Die faszinierende Herstellung der Strand Leuchten von Muuto

Entdecken Sie die einzigartige Handwerkskunst, die in der Herstellung einer jeden Strand Leuchte steckt. Zu Besuch beim Hersteller in der italienischen Region Venetien.

von

Natalie Glebe

Veröffentlicht am:

October 20, 2023 00:00

Lesezeit: ca.

5

Ein Gefühl von räumlicher Leichtigkeit. Um diese Leichtigkeit zu erzeugen wird eine Produktionstechnik genutzt, die eigentlich für eine ganz andere Branche entwickelt wurde und mit den schönen Dingen unseres Lebens im weitesten Sinne nichts zu tun hat. Der metallene Rahmen der Strand Leuchten wird mit einem Cocoon-Material besprüht, das ursprünglich als eine Art witterungsbeständige Haut entwickelt wurde und Metallprodukte und -oberflächen auf See vor Korrosion und Witterungseinflüssen schützt. Das einzigartige Aufsprühverfahren erleichtert die Verwendung sowohl auf kleinen als auch auf monumentalen Objekten wie Turbinen und Frachtschiffen.

Zur Herstellung von Leuchten und kleineren Objekten wurde das Material erstmals in den 1960er Jahren verwendet. Ähnlich wie eine Seidenraupe einen Kokon aus Rohseide um sich herum spinnt, wird auch das Gestell der Leuchten »eingesponnen« - nur eben mit einer Art Airbrush-Pistole..

Der britische Designer Benjamin Hubert tritt mit der Strand Leuchten-Serie in diese Fußstapfen. Der Name »Strand« (dt. Faden/Strang/Faser) bezieht sich auf die Art und Weise, wie das Design aus vielen mikroskopisch kleinen Fäden besteht, die zusammen eine komplexe, ineinander versponnene Struktur bilden. Diese leicht transparente Struktur verleiht dem Design eine klare visuelle Identität und eine unvergleichliche Lichtqualität.

»Die Strand Pendelleuchte besteht aus einem gespritzten, wolkenähnlichen Kokonmaterial, das sich eng an einen sich drehenden Stahlrahmen schmiegt. Sie besteht aus winzigen Strängen, die eine komplexe, faszinierende Struktur bilden, die die Lichtquelle umhüllt und gleichzeitig als Diffusor dient.«

- Benjamin Hubert, Designer

Das Material filtert das Licht sanft und verleiht dem Raum ein warmes, angenehmes Licht. So vermittelt sie ein Gefühl von Leichtigkeit – als ob die Leuchte in der Luft schweben würde. Das wolkenartige Aussehen des Kokons steht im spannenden Kontrast zur strengen Form des Lampenschirms: Der Rahmen tritt erst in den Vordergrund, wenn die Lampe leuchtet, und unterstreicht den grafischen Ausdruck des Designs.

Passende Stories:

blog-ph5-mini-teaser

»PH 5« von Poul Henningsen

Natalie Glebe, Maren Tünker | 12.02.2024

150 Jahre Louis Poulsen, 65 Jahre PH 5 Pendelleuchte von Poul Henningsen! Kein Grund für die seit 1958 nahezu gleich von Louis Poulsen produzierte Pendelleuchte in Rente zu gehen, besticht die verschachtelte Schönheit auch heute noch in einem blendfreien, zeitlosen Design.

Jetzt lesen
3daysofdesign_teaser

3daysofdesign 2023

Natalie Glebe & Kristin Hohmann | 26.06.2023

Drei wundervolle Tage im Zeichen des Designs, der Kreativität und Vielfältigkeit vom 7. bis 9. Juni 2023

Jetzt lesen