Geschenkideen im Mid-Century Design

Machen Sie Liebhaber:innen des Mid-Century Designs eine Freude mit Designklassikern aus den späten 1940er bis 1950er Jahren oder neuen Entwürfen, die von dieser Zeit inspiriert wurden...

20
Affe Holzfigur
Farbe: teak natur | Größe: Option 1
Affe Holzfigur. Der Klassiker lebt dank des dänischen Herstellers Rosendahl wieder auf: Die Prämisse von Kay Bojesen (1886–1958) lautete, dass seine Arbeiten ungekünstelte Lebendigkeit auszustrahlen hätten, »... jede Linie sollte lächeln«. Etwas abseits seiner Hauptbetätigung als Silberschmiedemeister treten diese Grundsätze vor allem in den Holzfiguren – als Spielzeug (ab 6 Jahre) gedacht, aber heute auch fest in Sammlerhand – zutage: Affe, Zebra und Bär lassen uns ganz unabhängig vom eigenen Alter von Wildnis, Wald und Abenteuer träumen. Und dass dies schon seit Generationen funktioniert, beweist die Tatsache, dass der niedliche Klammeraffe von Kay Bojesen bereits 1950 im Victoria & Albert Museum in London ausgestellt wurde. Rosendahl lässt den verschmitzt lächelnden Affen in feinster Handarbeit aus zertifiziertem Teak- und Limbaholz, neuerdings auch in Eiche, herstellen, auf dass er – je nach Größe – an oder auf jedem Regal herumturnt.

ab 81,90 € ab 81,90 €

Akari 1A Light Sculpture Tischleuchte
Farbe: natur | Größe: Option 1
Akari Light Sculpture Leuchten-Serie. »Das Licht einer Akari leuchtet wie das Licht der Sonne, das durch ein Shoji-Papier gefiltert wird. Die Magie des Papiers verwandelt die kühle Elektrizität zurück ins ewige Licht der Sonne. Damit ihre Wärme auch in der Nacht weiter unsere Räume füllen kann.« Treffender als der Designer Isamu Noguchi selbst kann man kaum seine 1951 für Vitra geschaffene Leuchten-Serie beschreiben, deren Name der japanische Ausdruck für Helligkeit und Licht ist. Über hundert Modelle – von der Tischleuchte über die Stehleuchte bis zur Pendelleuchte - kreierte der amerikanisch-japanische Designer aus feinen Bambusstreifen und Shoji-Papier, das aus der Rinde des Maulbeerbaums gewonnen wird. Alle Lampenschirme dieser Vitra Leuchten-Serie tragen als Zeichen ihres Originalentwurfes ein rotes Signum in Form einer Sonne und Halbmond und das Isamu Noguchi Schriftzeichen. Die Schirme und Gestelle werden auch heute noch bei der japanischen Ozeki Manufaktur in Gifu für Vitra gefertigt. Akari 1A Light Sculpture Tischleuchte. Wie eine kleine Sonne spannt diese von Isamu Noguchi zuallerst entworfene Tischleuchte ihren papierenen Lampenschirm kugelrund auf. Ein zierliches dreibeiniges, schwarz lackiertes Metallgestell trägt diesen leichten, naturfarbenen Lampenschirm, der zum Einsetzen des Leuchtmittels einfach nach oben gehoben wird (Fassung E 27, max. 40 W, empfohlen 25 W, Kabellänge 135 cm). Ein bogenförmiger Haken an der Oberseite erleichtert das Tragen bzw. Bewegen der von Isamu Noguchi für Vitra entworfenen Akari 1A Light Sculpture Tischleuchte, die mittels eines Zugschalters ein- und ausgeschaltet wird.

319,00 €

Akari 1AG Light Sculpture Tischleuchte
Farbe: braun/natur | Größe: Option 1
Akari Light Sculpture Leuchten-Serie. »Das Licht einer Akari leuchtet wie das Licht der Sonne, das durch ein Shoji-Papier gefiltert wird. Die Magie des Papiers verwandelt die kühle Elektrizität zurück ins ewige Licht der Sonne. Damit ihre Wärme auch in der Nacht weiter unsere Räume füllen kann.« Treffender als der Designer Isamu Noguchi selbst kann man kaum seine 1951 für Vitra geschaffene Leuchten-Serie beschreiben, deren Name der japanische Ausdruck für Helligkeit und Licht ist. Über hundert Modelle – von der Tischleuchte über die Stehleuchte bis zur Pendelleuchte - kreierte der amerikanisch-japanische Designer aus feinen Bambusstreifen und Shoji-Papier, das aus der Rinde des Maulbeerbaums gewonnen wird. Alle Lampenschirme dieser Vitra Leuchten-Serie tragen als Zeichen ihres Originalentwurfes ein rotes Signum in Form einer Sonne und Halbmond und das Isamu Noguchi Schriftzeichen. Die Schirme und Gestelle werden auch heute noch bei der japanischen Ozeki Manufaktur in Gifu für Vitra gefertigt. Akari 1AG Light Sculpture Tischleuchte. Kugelrund spannt diese Tischleuchte ihren papierenen Lampenschirm auf, für den Isamu Noguchi eine spannende Schwarz-Weiß-Optik wählte. Ein zierliches dreibeiniges, schwarz lackiertes Metallgestell trägt diesen leichten Lampenschirm, der zum Einsetzen des Leuchtmittels einfach nach oben gehoben wird (Fassung E 27, max. 40 W, empfohlen 25 W, Kabellänge 135 cm). Ein bogenförmiger Haken an der Oberseite erleichtert das Tragen bzw. Bewegen der von Isamu Noguchi für Vitra entworfenen Akari 1AG Light Sculpture Tischleuchte, die mittels eines Zugschalters ein- und ausgeschaltet wird.

359,00 €

Akari 3X Light Sculpture Tischleuchte
Farbe: natur | Größe: Option 1
Akari Light Sculpture Leuchten-Serie. »Das Licht einer Akari leuchtet wie das Licht der Sonne, das durch ein Shoji-Papier gefiltert wird. Die Magie des Papiers verwandelt die kühle Elektrizität zurück ins ewige Licht der Sonne. Damit ihre Wärme auch in der Nacht weiter unsere Räume füllen kann.« Treffender als der Designer Isamu Noguchi selbst kann man kaum seine 1951 für Vitra geschaffene Leuchten-Serie beschreiben, deren Name der japanische Ausdruck für Helligkeit und Licht ist. Über hundert Modelle – von der Tischleuchte über die Stehleuchte bis zur Pendelleuchte – kreierte der amerikanisch-japanische Designer aus feinen Bambusstreifen und Shoji-Papier, das aus der Rinde des Maulbeerbaums gewonnen wird. Alle Lampenschirme dieser Vitra Leuchten-Serie tragen als Zeichen ihres Originalentwurfes ein rotes Signum in Form einer Sonne und Halbmond und das Isamu Noguchi Schriftzeichen. Die Schirme und Gestelle werden auch heute noch bei der japanischen Ozeki Manufaktur in Gifu für Vitra gefertigt. Akari 3X Light Sculpture Tischleuchte. Nicht nur kugelrunde Tischleuchten entwarf Isamu Noguchi: Die kleine 3X Tischleuchte überzeugt durch ihren kubischen Papier-Lampenschirm mit undulierenden Bambusstreifen. Vier gerade stehende, schwarz lackierte Metallbeinchen tragen diesen leichten Lampenschirm, der zum Einsetzen des Leuchtmittels einfach nach oben gehoben wird (Fassung E 27, max. 40 W, empfohlen 25 W, Kabellänge 135 cm). Ein eckiger Haken an der geschlossenen Oberseite erleichtert das Tragen bzw. Bewegen der von Isamu Noguchi für Vitra entworfenen Akari Light Sculpture 3X Tischleuchte, die mittels eines Zugschalters ein- und ausgeschaltet wird.

299,00 €

Neu
Arabesque Deko- und Sofakissen
Farbe: pink/orange | Größe: Option 1
Deko- und Sofakissen Maharam – Textiles of the 20th century. Fast jeder Designer setzt sich im Laufe seiner Karriere unweigerlich mit der textilen Komponente des Designs auseinander: Zu groß ist die Verlockung die eigene Vorstellung von Farben, Formen und Material zu verwirklichen. Das New Yorker Textilunternehmen Maharam hat in seiner Sparte »Textiles of the 20th Century« einige dieser Entwürfe sowohl im Design, als auch in Webart und Stoffqualität originaltreu reproduziert. Vitra bietet diese Stoffe von den bekannten Designern Alexander Girard, Verner Panton, Ray & Charles Eames in Form von Kissen, vielmehr Deko- und Sofakissen, verfüllt mit Enten-Halbdaunen und Polyurethanschaum an.Kissen Maharam »Arabesque«. Der amerikanische Textildesigner Alexander Girard lebt in der Stoffgestaltung seine Vorliebe für fröhliche Farben und Muster aus. Diese »Arabeske« zeichnet sich nicht als floral geschwungenes Rankenornament, sondern wird von Alexander Girard 1954 als geometrisch aufgegliedertes Streifenmuster entworfen. In seiner farbigen Abstraktion peppt das »Arabesque« Kissen von Vitra mit Vorliebe schlichte Sofas und Sessel gemütlich ansprechend auf.

169,00 €

Neu
Asterisk Clock Wanduhr
Farbe: schwarz | Größe: Option 1
Asterisk Clock Wanduhr. Charmant verspielt gestaltete George Nelson in den 50er Jahren eine Vielzahl an Wanduhren für Vitra, um modernes Design ins für seine Begriffe »angestaubte« Zuhause zu bringen. Ausgehend von dem berühmten Design der »Ball Clock« Wanduhr, die 1948 auf einer Party verschiedener Designer zufällig entstand, kreierte George Nelson 1950 die relativ kleine Asterisk Clock: Die Vitra Wanduhr zeichnet sich durch ihr planes, sternförmig gezacktes Zifferblatt aus schwarz lackiertem Metall aus. Weiß lackierte Zeiger – wobei nur der Minutenzeiger die markante Pfeilform aufweist – zeigen die Uhrzeit des batteriebetriebenen Quarz-Uhrwerkes an. Die zwölf breiten, stumpf abgeschnittenen Streifen des Zifferblattes helfen als stilisierte Uhrmarken beim Zeitablesen. Die Uhren von George Nelson verkörpern in ihrer Vielfalt von Materialien und skulpturalen Formen das Lebensgefühl der modernen, fortschrittlichen 50er Jahre. Vitra bietet diesen über 60 Jahre alten George Nelson-Entwurf mit modernem Quarz-Uhrwerk (inkl. 1,5 V Batterie) an, da die Asterisk Clock Uhr immer noch eine erfrischende Alternative zu gewöhnlichen Zeitmessern ist.

319,00 €

20
Audacious Beistelltisch
Farbe: eiche dunkel/sugar brown | Größe: Option 1
Audacious Beistelltisch. Gibt als schicker Butler nicht auf den ersten Blick sein Geheimnis frei: Jonas Søndergaard staubt für die dänische Marke Umage ein bewährtes Mid-Century Design der Fünfziger Jahre ab. In seiner schlanken runden Form versteckt der Couchtisch hinter stoffbezogenen Lamellentüren einen wundervoll nutzbaren Stauraum. Mit einem kleineren, halbtiefen Fachboden ausgestattet bietet sich der kleine Schrank als schicker Barschrank im Wohnzimmer an – vor allem wenn die wundervollen Schiebetüren partiell offenstehend einen kleinen, tiefen Einblick gewähren. Aber der integrierte USB Hub als Ladestation weist auf einen modernen (und gesünderen) Einsatz hin: Ob als Nachttisch im Schlafzimmer oder als Medienmöbel im Wohnzimmer – der Audacious Beistelltisch von Umage schafft geschickt den Sprung ins moderne Jahrtausend, ohne auf eine ansprechende Ästhetik zu verzichten.

399,20 € 499,00 €

Neu
Ball Clock Wanduhr
Farbe: bunt | Größe: Option 1
Ball Clock Wanduhr. Der Legende nach ist die Ball Clock Uhr das Ergebnis einer stark alkoholisierten Abendrunde mit Kollegen im Jahre 1948: Beim Aufräumen am nächsten Morgen findet George Nelson eine Skizze einer Wanduhr zusammen mit anderem Gekritzel auf einem Stück Zeichenpapier. Da sich keiner seiner Freunde mehr erinnern kann, von wem die Zeichnung stammt, verfeinert und vollendet George Nelson den Entwurf der Wanduhr, die heute von Vitra hergestellt wird. Die Wanduhr mit ihrem typischen Kugelkranz auf einzelnen Holzstäbchen gestaltete George Nelson schon 1948 in verschiedenen Farben: Bei dieser Vitra Ball Clock symbolisieren farbig lackierte Holzkugeln, die kreisförmig um das zentrale, batteriebetriebene Uhrwerk angeordnet sind, die sonst üblichen Uhrmarken wie Ziffern zum Beispiel. Charmant in Schwarz und Gelb bzw. Grau sind die metallenen, pfeilförmigen Zeiger gehalten. Die Vitra Uhren von George Nelson verkörpern in ihrer Vielfalt von Materialien und skulpturalen Formen das Lebensgefühl der modernen, fortschrittlichen 50er Jahre. Vitra bietet diesen über 60 Jahre alten George Nelson-Entwurf mit modernem Quarz-Uhrwerk (inkl. 1,5 V Batterie) an, da die Ball Clock Uhr immer noch eine erfrischende Alternative zu gewöhnlichen Zeitmessern ist.

319,00 €

20
Bär Holzfigur
Farbe: eiche natur | Größe: Option 1
Bär Holzfigur. Der Klassiker lebt dank des dänischen Herstellers Rosendahl wieder auf: Die Prämisse von Kay Bojesen (1886–1958) lautete, dass seine Arbeiten ungekünstelte Lebendigkeit auszustrahlen hätten, »... jede Linie sollte lächeln«. Etwas abseits seines Hauptbetätigungsfeld als Silberschmiedemeister treten diese Grundsätze vor allem in den Kay Bojesen‘schen Holzfiguren – als Spielzeug (ab 6 Jahre) gedacht, aber heute auch fest in Sammlerhand – zutage: Affe und Bärchen lassen uns ganz unabhängig vom eigenen Alter von Wildnis, Wald und Abenteuer träumen. Und dass dies schon seit Generationen funktioniert, beweist die Tatsache, dass der Klammeraffe von Kay Bojesen bereits 1950 im Victoria & Albert Museum in London ausgestellt wurde. Rosendahl stellt den knuffigen Bär mit seiner stets neugierigen und in alles steckende Nase in Handarbeit aus Eiche- und Ahornholz her.

ab 95,92 € ab 119,90 €

Neu
Bermuda Plattenspieler
Farbe: black melange | Größe: Option 1
Bermuda Plattenspieler mit Dansette Gestell. Was für eine charmante Musikkommode im Fifties Stil: Crosley liefert den beliebten Kofferplattenspieler nun auf vier kokett abstehenden Beinen, die das Abspielgerät für Schallplatten in eine angenehme Höhe bringen. Soll der Kofferplattenspieler auf Reisen gehen, kann das Dansette Gestell auch abgenommen werden. Auf den Plattenteller können Schallplatten von der Single bis zur LP (7“, 10“ und 12“) in den zwei üblichen Drehgeschwindigkeiten (33⅓ & 45 RPM) aufgelegt werden. Der großzügige »Full-Range-Stereo« Lautsprecher liefert nicht nur Klänge vom Plattenteller, sondern auch von anderen Abspieler über einen AUX-Eingang. Überdies lässt der integrierte Receiver auch digitale Klänge vom PC oder Smartphone via Bluetooth zu. Wer im Mid-Century Design eingerichtet ist, kommt um den schicken Bermuda Plattenspieler von Crosley nicht umhin – denn Musik gehört in jedes Haus!

250,00 €

Neu
Ceramic Clock Model #2 Tischuhr
Farbe: gelb | Größe: Option 1
Ceramic Clock Tischuhr. In seinem ungebrochenem Eifer modernes Design in das amerikanische Zuhause zu bringen, entwarf George Nelson nicht nur unzählige Designmöbel wie das »Marshmallow« Sofa oder den »Home Desk« Schreibtisch, sondern auch Uhren wie die berühmten Wanduhren »Ball« und »Eye Clock« für Vitra. Unbekannter sind die keramischen Tischuhren, die verspielten Skulpturen der sogenannten »Ceramic Clock«-Serie, die George Nelson 1953 entwarf. Aus unbekannten Gründen sind diese bis zur Produktionsreife entwickelten keramischen Tischuhren nie in Serienproduktion gegangen. 2009 griff Vitra das ursprüngliche Design anhand originaler Pläne und vorhandener Prototypen auf, fügte ein modernes Quarzwerk ein, das mit einer umweltfreundlichen, wiederaufladbaren Batterie betrieben wird. Das Tischuhr-Modell #2 besticht durch seine organische Form, die fließend vom kugelrundem Oberteil in den trompetenartigen Standfuß übergeht. Markant ist sein aufgesetztes, sternförmiges Zifferblatt, in dessen zwölf Zacken punktförmige Uhrenmarken becircen. In der grafisch angedeuteten »Sonne« zeigt sich der Stundenzeiger in breiter Pfeilform, während der Minuten-Zeiger schlank in schlichtem Schwarz und der Sekundenzeiger auffallend mit seinem roten Gegengewicht auftreten. Eben ein typisches Design mit Augenzwinkern ist die Ceramic Clock Tischuhr von George Nelson für Vitra.

349,00 €

CH24 Wishbone Soft Stuhl
Farbe: soft seaweed/natur | Größe: Option 1
CH24 Wishbone Soft Stuhl. An diesem Klassiker aller Holzstühle kommt kein Liebhaber des skandinavischen Design‌s vorbei: Hans J. Wegner gilt als »Meister der Stühle«, schließlich hat der dänische Designer in seiner langen aktiven Laufbahn mehr als 500 verschiedene Modelle – viele für die dänische Möbelfirma Carl Hansen – entworfen. Der CH24 Wishbone Stuhl ist – im Gegensatz zu seiner Bezeichnung vermutend! – der allererste Stuhlentwurf von Hans J. Wegner für Carl Hansen aus dem Jahr 1949: Der Holzstuhl vereint in einer großen Schwinge die Arm- und Rückenlehne, die vom dem namensgebenden, eleganten Mittelelement stabilisiert wird. In der Herstellung eines einzigen Stuhls stecken rund hundert Arbeitsschritte, allein für das Einflechten der Papierschnürung in die Sitzfläche wird über eine Stunde Zeit benötigt! Ilse Crawford steckt nun den berühmten Designklassiker in neue zeitgemäße Farben: Die Lackierung des Gestells kommt in matter Ausführung, während das Geflecht in seiner natürlichen Art und Weise bleibt.

578,00 €

CH24 Wishbone Soft Stuhl
Farbe: rot | Größe: Option 1
CH24 Wishbone Soft Stuhl. An diesem Klassiker aller Holzstühle kommt kein Liebhaber des skandinavischen Design‌s vorbei: Hans J. Wegner gilt als »Meister der Stühle«, schließlich hat der dänische Designer in seiner langen aktiven Laufbahn mehr als 500 verschiedene Modelle – viele für die dänische Möbelfirma Carl Hansen – entworfen. Der CH24 Wishbone Stuhl ist – im Gegensatz zu seiner Bezeichnung vermutend! – der allererste Stuhlentwurf von Hans J. Wegner für Carl Hansen aus dem Jahr 1949: Der Holzstuhl vereint in einer großen Schwinge die Arm- und Rückenlehne, die vom dem namensgebenden, eleganten Mittelelement stabilisiert wird. In der Herstellung eines einzigen Stuhls stecken rund hundert Arbeitsschritte, allein für das Einflechten der Papierschnürung in die Sitzfläche wird über eine Stunde Zeit benötigt! Der Designklassiker kommt hier in »soft« bzw. matt lackiertem Buchenholz.

578,00 €

Neu
CH24 Wishbone Stuhl
Farbe: eiche/natur | Größe: Option 1
CH24 Wishbone Stuhl. An diesem Klassiker aller Holzstühle kommt kein Liebhaber des skandinavischen Design‌s vorbei: Hans J. Wegner gilt als »Meister der Stühle«, schließlich hat der dänische Designer in seiner langen aktiven Laufbahn mehr als 500 verschiedene Modelle – viele für die dänische Möbelfirma Carl Hansen – entworfen. Der CH24 Wishbone Stuhl ist – im Gegensatz zu seiner Bezeichnung vermutend! – der allererste Stuhlentwurf von Hans J. Wegner für Carl Hansen aus dem Jahr 1949: Der Holzstuhl vereint in einer großen Schwinge die Arm- und Rückenlehne, die vom dem namensgebenden, eleganten Mittelelement stabilisiert wird. In der Herstellung eines einzigen Stuhls stecken rund hundert Arbeitsschritte, allein für das Einflechten der Papierschnürung in die Sitzfläche wird über eine Stunde Zeit benötigt! Der Designklassiker zeigt hier seine Bandbreite an verschiedenen Hölzern, die auch wunderbar um einen Esstisch kombiniert werden können.

ab 546,00 €

Classic Tray Dot Pattern Tablett
Farbe: reverse dark | Größe: Option 1
Classic Tray Tablett. Der Name spricht Bände, trotzdem überrascht es sehr, wie unberührt von allen Moden diese zwischen 1952 und 1972 entstandenen Entwürfe von Alexander Girard, Ray und Charles Eames die letzten Jahrzehnte überdauert haben. Jedes von Vitra neu aufgelegte Grafik­design wirkt so frisch und klar wie ehedem und bleibt somit garantiert seiner Zeit voraus! Vitra liefert das Serviertablett nicht nur mit verschiedenen Grafiken bzw. Mustern laminiert, sondern auch in drei Größen, wobei sich die kleineren locker mit der jeweils größeren Variante kombinieren lassen. Classic Tray Dot Pattern Tablett. Das schlichte, geradlinige Design von 1947 steht für ihre ebenso funktional geprägten Möbel: Ray & Charles Eames bevorzugen ruhige Farben und Muster, weil sie sich jeder Einrichtung unterordnen, sich mit allen anderen Wohnaccessoires arrangieren lassen. Das »Dot Pattern« zeigt sich mit seinem weißen Strich-Punkt-Muster auf schwarzem Untergrund gerne mit seiner »umgekehrten« also »reverse« Variante zusammen.

ab 85,00 €

Neu
Cone Clock Tischuhr
Farbe: weiß | Größe: Option 1
Cone Clock Tischuhr. Den Fortschritt und das neue moderne Design in »altmodisch« eingerichtete Räume zu bringen, war ein Ziel des amerikanischen Designers George Nelson. Und Uhren gehörten zu seiner Design-Kampagne genauso wie Leuchten und Designmöbel. Noch weniger verspielt als die späteren »Ceramic Clocks« Tischuhren gestaltete George Nelson 1947 die Cone Clock: Das heute immer noch moderne Uhren­design fällt durch sein ungewöhnlich kegelförmiges Gehäuse auf. Bestechend an dem glatt schwarzen Zifferblatt sind die weiß aufgesetzten Uhrmarken und der pfeilartige, weiße Stundenzeiger mit seinem roten Kompagnon, der ständig sich drehende Sekundenzeiger. Es wäre aber keine typische Tischuhr des amerikanischen Designers für Vitra, wenn dieses schnittige Gehäuse nicht auf einem filigranen, dreibeinigen Kufengestell stehen würde. Ein bezauberndes Uhrendesign, das von Vitra mit einem modernen batteriebetriebenen Quarz-Uhrwerk ausgestattet wird.

399,00 €

20
Die Ameise Stuhl
Farbe: black/chrom | Größe: Option 1
Die Ameise Stuhl mit vierbeinigem Gestell. Das fleißige Insekt und sein typischer Körperbau steht Pate für diesen Designklassiker: Arne Jacobsen entwirft 1951 den Stapelstuhl für die Kantine eines dänischen Pharmazieunternehmens, der 1952 bei Fritz Hansen mit dem modernen Verfahren der Schichtholzverleimung in Herstellung geht. Seine zunächst ungewohnten drei Beine lassen den Stapelstuhl mit seiner taillierten Sitzschale zum Liebling vieler Einrichter werden, auch wenn Arne Jacobsen nie ganz zufrieden mit seinem Entwurf war. Statt jedoch dem dreibeinigen Designklassiker ein gewöhnliches Vierbeingestell zu verpassen, entwarf der dänische Designer seinen Verkaufsschlager, den »Serie 7« Stuhl 1955. Nach seinem Tod veröffentlicht Fritz Hansen die aufregende, aus neun Furnierschichten formgepresste Sitzschale namens »The Ant« mit dem nur gelegentlich für Aufträge genutzten, aber vom Hersteller favorisierten Vierbeingestell. Und keineswegs wird »Die Ameise« sich vierbeinig selbstständig fortbewegen, aber sie lässt sich gekonnt für eine eventuelle größere Tisch-Runde stapeln.

ab 244,80 € ab 306,00 €

20
Dot Hocker mit Ledersitz
Farbe: walnuss/chrom | Größe: Option 1
Dot Hocker mit Ledersitz. Vergessen hat Arne Jacobsen den Schemel nicht, den er während der Arbeit an seiner liebsten »Ameise« in den 1950er Jahren so im Vorübergehen kreierte. Jedoch entwickelte er 1954 den dreibeinigen Schemel nicht zur Serienreife – immer neue Projekte störten den langwierigen Entwicklungsprozess. Erst 1970 lag der Entwurf zur Überarbeitung wieder auf seinem Tisch: Aus dem dreibeinigen Model entwickelt Arne Jacobsen zuliebe der dänischen Marke Fritz Hansen den stabilen Vierbeiner. Fritz Hansen offeriert nun den Designklassiker, den Dot Hocker, stets mit vier grazilen Metallbeinen aber unterschiedlichen Sitzflächen, mal in gebeizter Esche, natürlich geölter Walnuss oder feinem Nubukleder.

ab 240,00 € ab 300,00 €

Eames Blanket Dot Pattern Decke
Farbe: senf | Größe: Option 1
Eames Blanket Dot Pattern Decke. Selbstverständlich beschäftigt sich das berühmte amerikanische Designerpaar des 20. Jahrhunderts, Ray und Charles Eames, mit Textilien, auch wenn sie später in Fragen der Polsterung ihrer Vitra Stühle gerne auf die kreative Kraft eines Alexander Girards zurückgriffen. 1947 kreieren sie im Zusammenhang einer Ausstellung im Museum of Modern Art in New York dieses grafische Muster. Die großflächige Komposition aus großen Punkten mit verbindenden Kreuzen erinnert an Rays abstrakte Gemälde der 1930er Jahre. Fein gewebt in Jaquard-Technik zeichnet sich die Wolldecke durch unterschiedliche Vorder- und Rückseite aus, d.h. das grafische Muster der Wolldecke erscheint invers auf der jeweiligen Deckenseite. Vitra stellt die Dot Pattern Decke aus Merino-Lammwolle, aus der ersten Schur des Merino-Lamms, her, weswegen die Wolldecke sehr leicht und fein, weich im Griff und angenehm wärmeausgleichend wirkt.

429,00 €

Neu
Eames Coffee Table Beistelltisch
Farbe: marmor | Größe: Option 2
Eames Coffee Table Beistelltisch. Re-Edition eines weiteren Entwurfs des amerikanischen Ehepaars Ray und Charles Eames, die das Original zunächst als Musterstück für ihr eigenes Haus im südkalifornischen Pacific Palisades entwarfen. Während die Tischplatte des Urmodells noch mit einer Schicht feinen Blattgolds strahlte, setzte sich in der Serienproduktion schon bald der beliebtere, weil strapazierfähigere Carrara Marmor durch. Diesen Faden nimmt die Re-Edition von Vitra stringent auf und ergänzt sie um Modelle mit Oberseiten aus amerikanischem Nussbaum. Bei jedem Couchtisch bildet ein metallverstrebtes Holzuntergestell die Basis, dessen Prinzip auch bei den bewährten Stühlen des amerikanischen Designerpaars (»DSW« und »DAW«) zum Tragen kommt. Ob als quadratischer Lückenfüller bei übereck gestellter Couch und Sessel oder als länglicher Couchtisch vor dem Sofa – der Eames Coffee Table Beistelltisch von Vitra betört in seinem zeitlosen Design!

ab 2.130,00 €

Eames Elephant Hocker
Farbe: weiß | Größe: Option 1
Elephant Hocker. Dass Ray & Charles Eames vom Charme der Dickhäuter fasziniert waren, belegen nicht nur ihre zahlreichen Elefanten-Fotos, sondern vor allem ihr 1945 für eine Ausstellung des Museums of Modern Art (MoMa) in New York entworfener »Plywood Elephant«. Ganze zwei Elefanten stellten die Designer aus gebogenem Schichtholz damals her. In Serienproduktion ist der Eames Elephant jedoch nie gegangen, da seine Herstellung zu komplex und somit zu teuer war, um als von den Designern anvisiertes Kinder-Spielzeug auf dem Markt zu bestehen. Anlässlich des 100. Geburtstags von Charles Eames entschied sich Vitra 2007 eine streng limitierte Hocker-Version des Elefanten aus gebogenem Schichtholz als Sammlerstück herauszubringen. Der durchschlagende Erfolg dieses Sammlerstücks veranlasste Vitra anstatt der aufwändigen Schichtholz-Produktion den beliebten Elefanten nun aus Polypropylen in den gleichen Maßen herauszubringen. Mit der Umstellung auf den strapazierfähig matten Kunststoff, der auch im bekannten »Eames Chair« verwendet wird, wird Vitra den Anforderungen der Designer gerecht: Der freundlich dreinschauende Elefant mit seinen markanten, großen Ohren wird aus dem leichten Kunststoff nun zu einem kindgerechten Spielzeug. Mit diesen robusten Dickhäutern als GS- und CE-zertifiziertes Spielzeug ist nicht nur Sitzen und Reiten, sondern jegliches Toben, auch im Garten, ausdrücklich erlaubt. Selbstverständlich sind auch Erwachsene eingeladen, sich an diesem lieben Gesellen von Vitra, dem Eames Elephant, in niedriger Hocker-Höhe (33 cm) zu erfreuen.

269,00 €

Neu
Eames Elephant Skulptur
Farbe: poppy red | Größe: Option 1
Elephant Skulptur. Dass Ray & Charles Eames vom Charme der Dickhäuter fasziniert waren, belegen nicht nur ihre zahlreichen Elefanten-Fotos, sondern vor allem ihr 1945 für eine Ausstellung des Museums of Modern Art (MoMa) in New York entworfener »Plywood Elephant«. Ganze zwei Elefanten stellten die Designer aus gebogenem Schichtholz damals her. In Serienproduktion ist der Eames Elephant jedoch nie gegangen, da seine Herstellung zu komplex und somit zu teuer war, um als von den Designern anvisiertes Kinder-Spielzeug auf dem Markt zu bestehen. Anlässlich des 100. Geburtstags von Charles Eames entschied sich Vitra 2007 eine streng limitierte Hocker-Version des Elefanten aus gebogenem Schichtholz als Sammlerstück herauszubringen. Der durchschlagende Erfolg dieses Sammlerstücks veranlasste Vitra anstatt der aufwändigen Schichtholz-Produktion den beliebten Elefanten nun aus Polypropylen in den gleichen Maßen herauszubringen. Mit der Umstellung auf den strapazierfähig matten Kunststoff, der auch im bekannten »Eames Chair« verwendet wird, wird Vitra den Anforderungen der Designer gerecht: Der freundlich dreinschauende Elefant mit seinen markanten, großen Ohren wird aus dem leichten Kunststoff nun zu einem kindgerechten Spielzeug. Mit diesen robusten Dickhäutern als GS- und CE-zertifiziertes Spielzeug ist nicht nur Sitzen und Reiten, sondern jegliches Toben, auch im Garten, ausdrücklich erlaubt. Wer allerdings dem Kindesalter entwachsen ist, wird sich über diese verkleinerte Version des kultigen Elefanten freuen, der auch als Skulptur auf dem Sideboard oder im offenen Regal Gesellschaft leistet.

99,00 €

Neu
Eames Fiberglass Side Chair Stuhl DSR Filzgleiter
Farbe: classic red/verchromt | Größe: Option 1
Original Eames Fiberglass Side Chair DSR mit Filzgleitern. Seit Ende der 30er Jahre hatte Charles Eames im Sinn, einen schalenartigen Stuhl zu schaffen, der industriell in Serie gefertigt werden konnte. Aber erst 1948 wurde die Idee anlässlich einer Ausstellung des Museum of Modern Art, New York, in die Tat umgesetzt: Die Stühle aus glasfaser­verstärktem Polyester entwickelten sich als Plastic Side Chairs zu einem Bestseller des Möbelherstellers Herman Miller. Aus ökologischen Gründen wurde die Herstellung seit 1993 ausgesetzt und durch das weitaus umweltfreundlichere, weil wiederverwendbare Material Polypropylen ersetzt – Vitra stellt nun die berühmten Original-Stuhl­modelle aber wieder mit der markant eingebundenen Glasfaser-Struktur her: Ray und Charles Eames entwarfen den Fiberglass Chair mit verschiedenen Untergestellen für Vitra: Dieser »DSR«, der Stuhl ohne Armlehnen, hat eine gekreuzte Stahlkonstruktion als Untergestell (»Dining Side Chair with Rod Base«), liebevoll auch »Eiffel-Base« genannt. Wählen Sie bitte die Gleiter nach Ihrem Fußboden aus: »Kunststoffgleiter« für Teppichböden oder »Filzgleiter« für glatte Böden. Zudem finden Sie unter »Zubehör« zu diesem originalen Vitra Stuhl passende Sitzkissen aus Wollfilz.

665,00 €

Neu
Eames Fiberglass Side Chair Stuhl DSW Filzgleiter
Farbe: classic red/Ahorn gelblich | Größe: Option 1
Original Eames Fiberglass Side Chair DSW mit Filzgleitern. Seit Ende der 30er Jahre hatte Charles Eames im Sinn, einen schalenartigen Stuhl zu schaffen, der industriell in Serie gefertigt werden konnte. Aber erst 1948 wurde die Idee anlässlich einer Ausstellung des Museum of Modern Art, New York, in die Tat umgesetzt: Die Stühle aus glasfaser­verstärktem Polyester entwickelten sich als Plastic Side Chairs zu einem Bestseller des Möbelherstellers Herman Miller. Aus ökologischen Gründen wurde die Herstellung seit 1993 ausgesetzt und durch das weitaus umweltfreundlichere, weil wiederverwendbare Material Polypropylen ersetzt – Vitra stellt nun die berühmten Original-Stuhl­modelle aber wieder mit der markant eingebundenen Glasfaser-Struktur her: Ray und Charles Eames entwarfen den Fiberglass Chair mit verschiedenen Untergestellen für Vitra: Dieser »DSW«, der Stuhl ohne Armlehnen, hat ein Gestell aus vier Holzbeinen mit einer verstärkenden Stahlkonstruktion (DSW steht für »Dining Side Chair with Wood Base«). Neben der klassischen Variante in gelblich gebeiztem Ahornholz offeriert Vitra die Kunststoffstühle auch in dunkler Beizung, mit schwarzer Lackierung bzw. in auf Eiche getrimmtem Eschenholz. Wählen Sie bitte die Gleiter nach Ihrem Fußboden aus: »Kunststoffgleiter« für Teppichböden oder »Filzgleiter« für glatte Böden. Zudem finden Sie unter »Zubehör« zu diesem originalen Vitra Stuhl passende Sitzkissen aus Wollfilz.

ab 825,00 €

Eames Fiberglass Side Chair Stuhl DSX Filzgleiter
Farbe: classic red/verchromt | Größe: Option 1
Original Eames Fiberglass Side Chair DSX mit Filzgleitern. Seit Ende der 30er Jahre hatte Charles Eames im Sinn, einen schalenartigen Stuhl zu schaffen, der industriell in Serie gefertigt werden konnte. Aber erst 1948 wurde die Idee anlässlich einer Ausstellung des Museum of Modern Art, New York, in die Tat umgesetzt: Die Stühle aus glasfaser­verstärktem Polyester entwickelten sich als Plastic Side Chairs zu einem Bestseller des Möbelherstellers Herman Miller. Aus ökologischen Gründen wurde die Herstellung seit 1993 ausgesetzt und durch das weitaus umweltfreundlichere, weil wiederverwendbare Material Polypropylen ersetzt – Vitra stellt nun die berühmten Original-Stuhl­modelle aber wieder mit der markant eingebundenen Glasfaser-Struktur her: Ray und Charles Eames entwarfen den Fiberglass Chair mit verschiedenen Untergestellen für Vitra: Dieser »DSX«, der Stuhl ohne Armlehnen, hat ein schlichtes Stahlrohr-Gestell mit vier leicht nach außen abstehenden Beinen, die sogenannte »X-Base« (DSX entspricht »Dining Side Chair with X- Base«). In der wetterfest pulverbeschichteten Gestell­version ist dieser Stuhl auch outdoor-tauglich, wenn er nicht allzu lange der Sonne ausgesetzt wird. Wählen Sie bitte die Gleiter nach Ihrem Fußboden aus: »Kunststoffgleiter« für Teppichböden oder »Filzgleiter« für glatte Böden. Zudem finden Sie unter »Zubehör« zu diesem originalen Vitra Stuhl passende Sitzkissen aus Wollfilz.

630,00 €

Neu
Eames House Bird Vogelfigur
Farbe: schwarz | Größe: Option 1
Eames House Bird Vogelfigur. Auf ihren ausgedehnten Reisen sammelten die Designer Ray & Charles Eames nicht nur Unmengen von Fotos, sondern auch einzigartige Objekte, gerne auch etwas typisch Regionales aus der Volkskunst. Eines dieser »Fundstücke« ist der sogenannte »Eames House Bird«: Eine schwarz lackierte Vogelfigur in Gestalt einer Rabenkrähe aus der Bergregion der Appalachen im Nordosten der USA, die durch ihr Erscheinen auf unzähligen Möbel-Fotos im Haus von Ray & Charles Eames seit den 1950er Jahren eine gewisse Berühmtheit erlangte. Aufgrund ihres meist auffallenden Erscheinens hat sich Vitra entschieden, diese charmante Vogelfigur in originalen Maßen zu reproduzieren, obwohl sie kein Entwurf des Designer-Paares ist. Vielmehr steht diese Vitra Skulptur für ihr Designverständnis, einen Raum im lockeren »Auswählen & Arrangieren«-Konzept einzurichten. Aber keine Angst: von dieser Rabenkrähe geht kein Unheil aus, in dem die mitteleuropäischen Märchen schwelgen. Die Designer liebten ihren Vogel, der in ihrem Wohnzimmer meist auf dem Boden stand, auch aufgrund seiner positiven Bedeutung in der indianischen Mythologie, in der alle Krähenvögel für Weisheit stehen. Die »Eames House Bird« Vogelfigur wird von Vitra aus massivem Erlenholz hergestellt, lackiert und mit zwei Beinen aus Eisendraht und Augen aus Glas ausgestattet.

ab 219,00 €

Neu
Eames Plastic Armchair RAR Schaukelstuhl
Farbe: meerblau/chrom | Größe: Option 1
Eames Plastic Armchair RAR Schaukelstuhl. Seit Ende der 30er Jahre hatte Charles Eames im Sinn, einen schalenartigen Stuhl zu schaffen, der industriell in Serie gefertigt werden konnte. Aber erst 1948 wurde die Idee anlässlich einer Ausstellung des Museum of Modern Art, New York, in die Tat umgesetzt: Die Stühle aus glasfaserverstärktem Polyester entwickelten sich als Plastic Side Chair und Armchair zu einem Bestseller des amerikanischen Möbelherstellers Herman Miller. Aus ökologischen Gründen wurde die Herstellung seit 1993 ausgesetzt – Vitra stellt die berühmten Stuhlmodelle jetzt aber wieder her – nunmehr aus dem weitaus umweltfreundlicheren, weil recycelbaren Material Polypropylen. Dieser Plastic Armchair von Vitra, der Schaukelstuhl, trägt übrigens den für deutsche Ohren durchaus stimmigen Namenszusatz »RAR«, was aber eigentlich für »Rocking Armchair Rod Base« steht, also eine Stahlkonstruktion mit Ahorn-Schaukelkufen, die zum Wippen einlädt.  Vitra bietet in der Plastic Chair Möbel-Serie von Ray und Charles Eames neben dem Schaukelstuhl auch Armchairs und Side Chairs (Stühle mit und ohne Armlehnen) mit zwei verschiedenen Untergestellen aus Stahl mit Ahornholz oder einer reinen Stahlkonstruktion an. Unter »Zubehör« finden Sie die zu den Stühlen passenden Sitzkissen aus Wollfilz.

660,00 €

Neu
Eames Plastic Side Chair Stuhl DSR mit Filzgleitern
Farbe: forest/chrom | Größe: Option 1
Original Eames Plastic Side Chair DSR mit Filzgleitern. Seit Ende der 30er Jahre hatte Charles Eames im Sinn, einen schalenartigen Stuhl zu schaffen, der industriell in Serie gefertigt werden konnte. Aber erst 1948 wurde die Idee anlässlich einer Ausstellung des Museum of Modern Art, New York, in die Tat umgesetzt: Die Stühle aus glasfaser­verstärktem Polyester entwickelten sich als Plastic Side Chairs zu einem Bestseller des Möbelherstellers Herman Miller. Aus ökologischen Gründen wurde die Herstellung seit 1993 ausgesetzt – Vitra stellt die berühmten Original-Stuhl‌modelle jetzt aber wieder her – nunmehr aus dem weitaus umweltfreundlicheren, weil wiederverwendbaren Material Polypropylen. Ray und Charles Eames entwarfen den Eames Plastic Chair mit verschiedenen Untergestellen für Vitra: Dieser Plastic Side Chair »DSR«, der Stuhl ohne Armlehnen, hat eine gekreuzte Stahlkonstruktion als Untergestell (»Dining Side Chair with Rod Base«), liebevoll auch »Eiffel-Base« genannt. Wählen Sie bitte die Gleiter nach Ihrem Fußboden aus: »Kunststoffgleiter« für Teppichböden oder »Filzgleiter« für glatte Böden. Zudem finden Sie unter »Zubehör« zu diesem originalen Vitra Stuhl passende Sitzkissen aus Wollfilz.

ab 290,00 €

Neu
Eames Plastic Side Chair Stuhl DSW mit Filzgleiter
Farbe: forest/Ahorn natur | Größe: Option 1
Original Eames Plastic Side Chair DSW mit Filzgleitern. Seit Ende der 30er Jahre hatte Charles Eames im Sinn, einen schalenartigen Stuhl zu schaffen, der industriell in Serie gefertigt werden konnte. Aber erst 1948 wurde die Idee anlässlich einer Ausstellung des Museum of Modern Art, New York, in die Tat umgesetzt: Die Stühle aus glasfaser­verstärktem Polyester entwickelten sich als Plastic Side Chairs zu einem Bestseller des Möbelherstellers Herman Miller. Aus ökologischen Gründen wurde die Herstellung seit 1993 ausgesetzt – Vitra stellt die berühmten Original-Stuhl‌modelle jetzt aber wieder her – nunmehr aus dem weitaus umweltfreundlicheren, weil wiederverwendbaren Material Polypropylen. Ray und Charles Eames entwarfen den Eames Plastic Chair mit verschiedenen Untergestellen für Vitra: Dieser Plastic Side Chair »DSW«, der Stuhl ohne Armlehnen, hat ein Gestell aus vier Holzbeinen mit einer verstärkenden Stahlkonstruktion (DSW steht für »Dining Side Chair with Wood Base«). Neben der klassischen Variante in gelblich gebeiztem Ahornholz offeriert Vitra die Kunststoffstühle auch in dunkler Beizung bzw. in auf Eiche getrimmtem Eschenholz. Wählen Sie bitte die Gleiter nach Ihrem Fußboden aus: »Kunststoffgleiter« für Teppichböden oder »Filzgleiter« für glatte Böden. Zudem finden Sie unter »Zubehör« zu diesem originalen Vitra Stuhl passende Sitzkissen aus Wollfilz.

ab 485,00 €

Neu
Eames Plastic Side Chair Stuhl DSX mit Filzgleitern
Farbe: forest/chrom | Größe: Option 1
Original Eames Plastic Side Chair DSX mit Filzgleitern. Seit Ende der 30er Jahre hatte Charles Eames im Sinn, einen schalenartigen Stuhl zu schaffen, der industriell in Serie gefertigt werden konnte. Aber erst 1948 wurde die Idee anlässlich einer Ausstellung des Museum of Modern Art, New York, in die Tat umgesetzt: Die Stühle aus glasfaser­verstärktem Polyester entwickelten sich als Plastic Side Chairs zu einem Bestseller des Möbelherstellers Herman Miller. Aus ökologischen Gründen wurde die Herstellung seit 1993 ausgesetzt – Vitra stellt die berühmten Original-Stuhl‌modelle jetzt aber wieder her – nunmehr aus dem weitaus umweltfreundlicheren, weil wiederverwendbaren Material Polypropylen. Ray und Charles Eames entwarfen den Eames Plastic Chair mit verschiedenen Untergestellen für Vitra: Dieser Plastic Side Chair »DSX«, der Stuhl ohne Armlehnen, hat ein schlichtes Stahlrohr-Gestell mit vier leicht nach außen abstehenden Beinen, die sogenannte »X-Base« (DSX entspricht »Dining Side Chair X-Base«). Wählen Sie bitte die Gleiter nach Ihrem Fußboden aus: »Kunststoffgleiter« für Teppichböden oder »Filzgleiter« für glatte Böden. Zudem finden Sie unter »Zubehör« zu diesem originalen Vitra Stuhl passende Sitzkissen aus Wollfilz.

ab 250,00 €

Embroidered Double Heart Kissen
Farbe: rot | Größe: Option 1
Embroidered Double Heart Kissen. Markante Eleganz im Stile des Mid-Century Design‌s: Alexander Girard greift wie seine amerikanischen Designer-Kollegen Ray und Charles Eames in seinen Entwürfen gerne die simple Symbolkraft der amerikanischen Volkskunst auf. Ob Pfeile, Herzen, Blumen, Vögel und Bäume – alle Symbole werden zu unverschnörkelten Grafiken vereinfacht und in einem neuen Kontext wieder zu einem Muster zusammengesetzt. Dieses Sofakissen hat Alexander Girard für die legendäre, in einer Mulde versenkte Couch im »Miller House« 1957 entworfen: Vitra lässt das Embroidered Double Heart Kissen nach der Originalvorlage mit zwei doppelten, sich im Muster spiegelnden Herzen besticken und die Kissenhülle mit einer weichen, aber stützenden Federfüllung ausstatten.

219,00 €

Eye Clock Wanduhr
Farbe: nussbaum/messing | Größe: Option 1
Eye Clock Wanduhr. George Nelsons Originalentwurf aus dem Jahr 1957 war zwar kleiner, aber der Maßstab stimmt auch bei diesem Nachbau von Vitra haargenau. Mit ihrer neuen Größe und dank des erlesenen Materialmixes verfügt diese wandbefestigte Uhr nun über einen beeindruckenden Objektcharakter: Die Ziffern-Indizes werden zu Augenlidern und die »Pupille« trägt in ihrem Zeigerkreis eindeutig konstruktivistische Züge. Die »Augen-Uhr« ist eine der modernen und außergewöhnlichsten Wanduhren, die Vitra anbietet: George Nelson entwarf das Design im Geiste der 1950er Jahre und mit dem damalig ausgerufenen Ziel, modernes Design direkt in die amerikanischen Wohnungen zu bringen. Heute hält der Schweizer Hersteller Vitra diese einzigartigen Design-Entwürfe bereit. George Nelson beachtete bei seinem Entwurf auch, dass die Eye Clock Wanduhr leicht an der Wand zu befestigen und nur eine gewöhnliche AA Batterie für das Quarz-Uhrwerk erforderlich ist.

439,00 €

Fan Clock Wanduhr
Farbe: kirschbaum | Größe: Option 1
Fan Clock Wanduhr. Charmant verspielt gestaltet George Nelson in den 1950er Jahren eine Vielzahl an Wanduhren für Vitra, um modernes Design ins für seine Begriffe »angestaubte« Zuhause zu bringen. Ausgehend von dem berühmten Design der »Ball Clock« Wanduhr, die 1948 auf einer Party verschiedener Designer zufällig entstand, kreiert George Nelson in den späten 1950er Jahren die Fan Uhr: Die kleine Uhr tritt als Stern auf, dessen gefaltet ausschauenden Zacken nicht aus Papier sondern aus feinem Kirschbaumholz gefertigt sind. Statt der gewöhnlichen Uhrmarken zieren kleine schwarze Kugeln in ihren extra ausgeformten Mulden die zwölf Zacken. Zwei klare Zeiger in üblicher Pfeilform oder mit ovalem Gegengewicht erleichtern das Ablesen der Uhrzeit. Die ansprechenden Uhren von George Nelson verkörpern in ihrer Vielfalt von Materialien und skulpturalen Formen das Lebensgefühl der modernen, fortschrittlichen 1950er Jahre. Vitra bietet diesen fast 60 Jahre alten Design-Entwurf mit modernem Quarzuhrwerk (inkl. 1,5 V Batterie) an, da die Fan Clock Wanduhr immer noch eine erfrischende Alternative zu gewöhnlichen Zeitmessern ist.

485,00 €

20
Flusspferd Holzfigur
Farbe: schwarz | Größe: Option 1
Flusspferd Holzfigur. Ein weiterer Klassiker lebt dank des dänischen Herstellers Rosendahl wieder auf: Die Prämisse von Kay Bojesen (1886–1958) lautete, dass seine Arbeiten ungekünstelte Lebendigkeit auszustrahlen hätten, »... jede Linie sollte lächeln«. Etwas abseits seines Hauptbetätigungsfeld als Silberschmiedemeister treten diese Grundsätze vor allem in den Kay Bojesen‘schen Holzfiguren – als Spielzeug (ab 6 Jahre) gedacht, aber heute auch fest in Sammlerhand – zutage: Auch das Flusspferd, gerne auch als Nilpferd bezeichnet, lässt uns ganz unabhängig vom eigenen Alter von Wildnis, Wald und Abenteuer träumen. Nebenbei hält das 1955 entworfene und nun in Handarbeit aus Massivholz gefertigte und mit Tafelfarbe lackierte Nilpferd mit seinem hübsch breiten Maul liebevoll ganz gewöhnliche Tafelkreide bereit. Schließlich will das Nilpferd – nicht nur auf einem Schreibtisch – sich mit wichtigen Notizen als Hingucker beschriften lassen!

ab 95,92 € ab 114,90 €

20
Grossman Gräshoppa Stehleuchte
Farbe: walnut brown glossy | Größe: Option 1
Grossman Gräshoppa Stehleuchte. Greta Grossman (1906 - 1999) entwirft Ende der 1940er Jahre diese »Grasshopper« Leuchte für einen Hersteller in den USA. Mit ihrem geradlinigen Stil, der sich aber nicht nur der Funktion unterwirft, ist die schwedische Designerin maßgeblich an der Entwicklung des »Kalifornischen Modernismus« beteiligt. Die dänische Marke Gubi legt nun den Designklassiker der 1950er Jahre neu auf: Entsprechend dem Original-Design verfügt die »Grasshopper« Leuchte über ein standfestes Dreibeingestell, dessen Füße sich zu bodenschonenen Bodenplättchen verbreitern. Das die Stromleitung führende vordere Bein verlängert sich in einem langgestreckten Winkel zum in alle Richtungen beweglichen Metallreflektor. Das selbst einzusetzende Leuchtmittel (Fassung E 14, max. 40 W) führt zum fokussierten Licht einer Leseleuchte. Im Gegensatz zum Original-Design versieht Gubi die Grossman Gräshoppa Stehleuchte mit einer verbesserten, weil kratzfesten Pulverlackierung in diversen Farben.

ab 639,20 € ab 799,00 €

Neu
Hang it all Garderobe
Farbe: vielfarbig | Größe: Option 1
Original Hang it all Garderobe. Fragt man nach den bedeutendsten Möbel-Designern der Geschichte, wird sein Name als einer der ersten fallen: Charles Eames. Einer seiner wenigen hochpreisigen Originalentwürfe ist diese bunte Wandgarderobe. Ursprünglich entwarf Charles Eames im Jahr 1953 diese Garderobenhaken mit ihren Holzkugeln in kräftigen Farben für Kinder, um sie zu ermuntern, »alle ihre Sachen« aufzuhängen. Längst aber hat sich die originale wie auch originelle Wandgarderobe von Vitra auch in seriösen Erwachsenen-Welten etabliert. Durch die von Charles Eames gewählte, geschickte Anordnung der Haken nebeneinander nicht nur in der Wandebene, sondern auch in der Tiefe, kann die Wandgarderobe Unmengen an Anziehsachen tragen. Auch beim Nebeneinanderhängen von mehreren Garderoben bedachte somit Charles Eames, dass stets exakt die gleichen Haken-Abstände gewahrt werden. Die von seiner Ehefrau Ray gestaltete Verpackung für die »Hang it all« Garderobe wird ebenfalls originalgetreu – wie in unserem ikarus…design blog ausführlich beschrieben – von Vitra reproduziert.

319,00 €

20
Kaninchen Holzfigur
Farbe: eiche natur | Größe: Option 1
Kaninchen Holzfigur. Neben den renommierten Klassikern, dem Affe und Bär, leben dank des dänischen Herstellers Rosendahl immer wieder alte Entwürfe von Kay Bojesen auf. 1957 schnitzt der dänische Silberschmiedemeister aus massivem Eichenholz das Nesthäkchen der großen Familie für seinen kleinen, aber feinen Laden inmitten von Kopenhagen. Und dieses ist wie ein Zirkustier erstaunlich beweglich: Denn nicht nur die vier Beine, sondern auch der Kopf lässt sich bewegen. Robust im Hartholz werden nun die putzigen Hoppeltiere wieder von Rosendahl hergestellt, damit sie nicht nur in Sammlerhand geraten, sondern wirklich Kinder (ab 6 Jahre) mit ihnen nicht nur zu Ostern den Osterhasen nachspielen. Und falls die Kaninchen Holzfigur doch auf dem Schreibtisch als tierisch leichter Briefbeschwerer landet, hofft Kay Bojesen in seinem Vermächtnis, dass es tagtäglich bei der Arbeit ein Lächeln hervorzaubert.

79,92 € 99,90 €

Neu
LTR Occasional Table Beistelltisch
Farbe: schwarz/chrom glänzend | Größe: Option 1
LTR Occasional Table. Der »LTR Occasional Table« wurde 1950 von Ray & Charles Eames als kleiner, variabler Beistelltisch entworfen. Gerüchte besagen, dass dieser niedrige Couchtisch aus den Übrigbleibseln des »Elliptical Table« entstand. Beide Couchtische haben die von den berühmten »Eames Chair« bekannten verchromten Metallgestelle, die durch ihre zahlreichen Metallverstrebungen äußerst standfest sind und große Belastungen standhalten können. Die Abkürzung »LTR« steht für »Low Table Rod Base«, was übersetzt bedeutet, dass es sich hier um einen niedrigen Tisch mit Rundstangen-Gestell handelt. Die Designer Ray & Charles Eames setzten die kleinen Beistelltische in ihrem Haus auf vielfältige Weise ein, eben »occasional«: einzeln oder in einer Gruppe – mit Gegenständen aus ihrer Sammlung dekoriert oder einfach als Ablage neben Sessel, Bett und Sofa. Zu mehreren nebeneinander angeordnet machen die praktischen Vitra Beistelltische den klassischen Couchtisch überflüssig. Werden sie nicht benötigt, können sie einfach übereinander gestapelt werden. Zu dem standfesten Metallgestell gestalteten die Designer Ray & Charles Eames die dicke Tischplatte in Form eines einfachen Rechteckes mit leicht abgerundeten Ecken. Der Schweizer Hersteller Vitra offeriert nun die kleine Ablage in diversen Ausführungen an: Die Beistelltische kommen entweder mit einem strapazierfähigen Hochdrucklaminat (HPL) beschichtet, in schön gemasertem Holzfurnier, massivem Holz oder Marmor. Bei der exklusivsten Variante wird eine hauchdünne Messingfolie auf die Holzplatte laminiert und mit einer speziellen Blattvergoldung versehen, die mittels einer klaren Beschichtungen geschützt wird.

ab 289,00 €

20
Margrethe Steel Messbecher
Farbe: edelstahl | Größe: Option 1
Margrethe Schalen-Serie. Wenn eine Schüssel den Namen einer amtierenden dänischen Königin trägt, kommt dies wohl nicht von ungefähr. Und tatsächlich stecken in diesem Design der dänischen Marke Rosti jede Menge Anekdoten, die lediglich von den unumstritten hohen Gebrauchs­eigenschaften und ikonischen Silhouetten übertroffen werden. Der geistige Vater ist Jacob Jensen, der in den 1950er Jahren im Studio von Sigvard Bernadotte und Acton Bjørn arbeitet und für Rosti aufgrund einer Umfrage unter Hausfrauen das ikonische Design 1950 entwickelt. Berühmt wird die Schale allerdings erst 1954, als Sigvard Bernadotte – der statt der legitimen Thronfolge von Gustav VI. Adolf und dem Leben am Hofe lieber eine Existenz als kreativer Freigeist vorzieht – das innovative Design nach seiner Nichte, der frisch gekürten dänischen Thronfolgerin Margrethe II., benennen darf. Die Popularität der Monarchin einerseits und die Verbreitung elektrischer Handrührgeräte andererseits helfen dabei, die Schalen weltweit zu vermarkten. Aber letztlich sind es ihre Qualitätsmerkmale, die ihnen auch einen Ehrenplatz im New Yorker MoMA und auf einer dänischen Briefmarke verschafft haben: Margrethe Steel Messbecher. Passend zu der optional erhältlichen Rührschüssel kommt der Messbecher in den gleichen Konturen und Ausstattungsdetails, jedoch in außen glänzendem, innen mattiertem Edelstahl. Durch einen im Boden eingesetzten Gummiring steht der schlanke, innen skalierte Krug äußerst rutschfest, auch wenn es bei der Zubereitung heftiger zugeht.

35,96 € 44,95 €

20
Margrethe Steel Rührschüssel 2er-Set
Farbe: edelstahl | Größe: Option 1
Margrethe Schalen-Serie. Wenn eine Schüssel den Namen einer amtierenden dänischen Königin trägt, kommt dies wohl nicht von ungefähr. Und tatsächlich stecken in diesem Design der dänischen Marke Rosti jede Menge Anekdoten, die lediglich von den unumstritten hohen Gebrauchs­eigenschaften und ikonischen Silhouetten übertroffen werden. Der geistige Vater ist Jacob Jensen, der in den 1950er Jahren im Studio von Sigvard Bernadotte und Acton Bjørn arbeitet und für Rosti aufgrund einer Umfrage unter Hausfrauen das ikonische Design 1950 entwickelt. Berühmt wird die Schale allerdings erst 1954, als Sigvard Bernadotte – der statt der legitimen Thronfolge von Gustav VI. Adolf und dem Leben am Hofe lieber eine Existenz als kreativer Freigeist vorzieht – das innovative Design nach seiner Nichte, der frisch gekürten dänischen Thronfolgerin Margrethe II., benennen darf. Die Popularität der Monarchin einerseits und die Verbreitung elektrischer Handrührgeräte andererseits helfen dabei, die Schalen weltweit zu vermarkten. Aber letztlich sind es ihre Qualitätsmerkmale, die ihnen auch einen Ehrenplatz im New Yorker MoMA und auf einer dänischen Briefmarke verschafft haben: Margrethe Steel Rührschüssel im 2er-Set. Die »Steel«-Variante ist erst später in die Kollektion nachgerückt. Diese aus Edelstahl gefertigte Schale weist die gleichen Konturen und Ausstattungsdetails auf, verfügt jedoch über eine mattgebürstete Innenwandung. Durch einen im Boden eingesetzten Gummiring steht die Rührschüssel äußerst rutschfest, auch wenn es bei der Zubereitung heftiger zugeht. In diesem 2er-Set kommt die Schale in zwei ineinander stapelbaren Größen (1,5 und 3 Liter).

83,96 € 104,95 €

20
Matégot Coatrack Garderobe
Farbe: schwarz | Größe: Option 1
Matégot Coatrack Garderobe. Der ungarisch-französische Designer Mathieu Matégot (1910 - 2001) macht sich nach Kriegsende als Gestalter von Möbeln und Wandbehängen in Paris einen Namen. Seine dreiarmige Wandgarderobe besticht durch minimalistische Eleganz, hohe Stabilität und technisch präzise Verarbeitung. Über einer schwarzlackierten, runden Wandbefestigung verteilt ein abgerundeter Messingkegel drei schwarzlackierte Garderobenhaken mit auffälligen runden Endanschlägen, die wahlweise auch in rot-weiß-gelber Ausführung von der dänischen Marke Gubi geliefert werden. Die langen Garderobenhaken laden einerseits zum Überwerfen der Jacken, Mäntel und Mützen ein, andererseits können auch optional Kleiderbügel rutschfest eingehängt werden. Gubi liefert in der Neuauflage der originalen Pläne aus den 1950er Jahren den Designklassiker Matégot Coatrack Garderobe in schwarzer oder bunter Ausführung.

ab 143,20 € ab 179,00 €

20
Matin LED Tischleuchte
Farbe: oxidrot | Größe: Option 1
Matin LED Tischleuchte. Eine Hommage an das entzückende Mid-Century Design der 1950er Jahre: Inga Sempé lässt für die dänische Marke HAY die charmante Nierentisch-Ära aufleben, ohne in Klischees zu verfallen. Auch wenn das zeitgenössische Design mit der damaligen, fragilen Poesie liebäugelt, zeigt sich die ästhetisch ansprechende Tischlampe in einer äußerst robusten Konstruktion. Während der vermessingte Stahldraht einen quadratischen Bogen als Sockel samt einseitiger Armstütze vollzieht, zeigt sich der kegelförmige Schirm im markant plissierten Baumwollstoff. Darunter verstecken sich fest integrierte LEDs, deren diffuses Licht mit Hilfe eines eingebauten Dimmers sich individuell einstellen lässt. Ob als Stimmungslicht im Wohnzimmer, als Schreibtischlampe auf einem schmucken Sekretär in Home Office oder gar als Nachttischleuchte am Bett – die Matin LED Tischleuchte von HAY entzückt stets.

ab 188,00 € ab 235,00 €

Neu
Max Bill Arabic Funk Wanduhr
Farbe: weiß/alu | Größe: Option 1
Max Bill Arabic Wanduhr als Funkuhr. Nachdem er sich vollends dem Industriedesign zugewandt hatte, gelangen dem Schweizer Architekten und Künstler u. a. mit den Uhren-Entwürfen für die Traditionsfirma Junghans aus Schramberg im Schwarzwald in den 1950er Jahren seine grundlegendsten und bekanntesten Entwürfe: Neben den berühmten Armbanduhren stellt Junghans heute wieder die schlicht eleganten Wanduhren her. In einem geschliffenen Aluminiumrahmen sitzt etwas vertieft ein Zifferblatt aus weiß lackiertem Aluminium gut geschützt hinter einer Mineralglas-Abdeckung. Die verchromten Zeiger sind exakt so lang, dass der jeweilige Zeiger auf seinen bezifferten Stunden- bzw. Minutenmarken die Zeit anzeigt. Junghans modernisiert den bewährten Designklassiker, die Max Bill Arabic Wanduhr, mit einem sich selbst aktualisierenden Funkuhrwerk – perfekt für alle, die Zeitumstellungen sonst verschlafen.

ab 295,00 €

Max Bill Index Funk Wanduhr
Farbe: weiß/alu | Größe: Option 1
Max Bill Index Wanduhr als Funkuhr. Nachdem er sich vollends dem Industriedesign zugewandt hatte, gelangen dem Schweizer Architekten und Künstler u. a. mit den Uhren-Entwürfen für die Traditionsfirma Junghans aus Schramberg im Schwarzwald in den 1950er Jahren seine grundlegendsten und bekanntesten Entwürfe: Neben den berühmten Armbanduhren stellt Junghans heute wieder die schlicht eleganten Wanduhren her. In einem geschliffenen Aluminiumrahmen sitzt etwas vertieft ein Zifferblatt aus weiß lackiertem Aluminium gut geschützt hinter einer Mineralglas-Abdeckung. Die verchromten Zeiger sind exakt so lang, dass der jeweilige Zeiger auf seinen unbezifferten Stunden- bzw. Minutenmarken die Zeit anzeigt. Junghans modernisiert den bewährten Designklassiker, die Max Bill Index Wanduhr, mit einem sich selbst aktualisierenden Funkuhrwerk – perfekt für alle, die Zeitumstellungen sonst verschlafen.

ab 295,00 €

20
ND54 Hochstuhl
Farbe: buche | Größe: Option 1
ND54 Hochstuhl. Lässt Kleinkinder mit am Esstisch der Großen sitzen: Nanna Ditzel entwirft 1955 diesen hochbeinigen Kinderstuhl, den Carl Hansen nun unter Berücksichtigung der herrschenden Sicherheitsstandards neu auflegt. Der Stuhl wird aus FSC®-zertifiziertem Buchenholz hergestellt und mit einem umweltfreundlichen, schadstoffarmen Mattlack versehen, um eine glatte, pflegeleichte Oberfläche für den tagtäglichen Umgang zu erreichen. Ein breiter Ledergurt sichert das Kleinkind vor dem unerwünschten Durchrutschen. Der ND54 Hochstuhl ist nicht nur ein schönes Möbelstück im skandinavischen Design, der hohe Kinderstuhl »wächst« auch mit: Mit dem optional erhältlichen Einsatz lässt sich der hochbeinige Stuhl vom Baby bis zum Kleinkind mit 3 Jahren (oder einem Gewicht von max. 15 kg) verwenden. Carl Hansen liefert überdies drei edelstählerne Namensplatten mit, in dem generationsübergreifend die Namen der darin sitzenden Kinder graviert werden können.

464,00 € 580,00 €

Neu
Night Clock Tischuhr
Farbe: messing | Größe: Option 1
Night Clock Tischuhr. Den Fortschritt und das neue moderne Design in »altmodisch« eingerichtete Räume zu bringen, war ein Ziel des amerikanischen Designers George Nelson. Und Uhren gehörten zu seiner Design-Kampagne genauso wie Leuchten und Designmöbel. Noch weniger verspielt als die späteren »Ceramic Clocks« Tischuhren gestaltete George Nelson 1948 für Vitra die Night Clock: Ein gewöhnlich zylindrisches Uhrengehäuse aus matt gebürsteten Messing ruht auf einem modernen, geradlinig gestalteten Fuß, dessen runde Form elegant zu der »Rundheit« der gesamten Tischuhr passt. Das Zifferblatt besticht in seiner Schwarzweiss-Optik: Weiße punktförmige Uhrenmarken und pfeilartige Zeiger auf schwarzem Untergrund werden nur von dem roten Sekundenzeiger übertroffen. Aber die Night Clock Tischuhr wäre keine George Nelson-Design für Vitra, wenn nicht das Acrylglas über dem schwarzen Zifferblatt gewölbt wie ein »Fischauge« wäre. Ein auffallendes und doch elegantes Uhrendesign, das von Vitra mit einem modernen, batteriebetriebenen Quarz-Uhrwerk ausgestattet wird.

429,00 €

20
Novis K1 Wasserkocher
Farbe: creme | Größe: Option 1
Novis Küchengerät-Serie. Immer eine Länge besser als die Konkurrenz: Novissa Switzerland besticht mit einer Serie an stilvollen Küchengeräten nicht nur optisch ansprechend in der Küche. Neben dem beliebten, organisch abgerundeten »Fifties Style« oder «Mid-Century« Design überzeugen jedes Küchengerät mit einer optimalen Verarbeitung und noch reibungsloseren Nutzen: Novis K1 Wasserkocher. An dem Kocher für Wasser geht keiner vorbei: Novissa optimiert sowohl die Ergonomie der Kanne als auch die Leistung zur schnellen Erhitzung – und dies in einem Look, der gekonnt zwischen Retro und Futurismus balanciert! Jeder K1 Wasserkocher besticht mit verchromten Details, einem großzügigen Fassungsvermögen von 1,6 Litern, einer bis zu 2.400 Watt starken Leistung, einer automatischen Abschaltung, einem tropfsicheren Ausguss sowie integrierten Kalkfilter. Auszeichnung  German Design Award Winner 2020

103,20 € 129,00 €

20
Novis T2 Toaster
Farbe: creme | Größe: Option 1
Novis Küchengerät-Serie. Immer eine Länge besser als die Konkurrenz: Novissa Switzerland besticht mit einer Serie an stilvollen Küchengeräten nicht nur optisch ansprechend in der Küche. Neben dem beliebten, organisch abgerundeten »Fifties Style« oder «Mid-Century« Design überzeugen jedes Küchengerät mit einer optimalen Verarbeitung und noch reibungsloseren Nutzen: Novis T2 Toaster. Der Duft verführt jeden Morgen doch das Müsli gegen Brot einzutauschen: Novissa liefert das Küchengerät im klassischen Design mit vier Funktionen für Toasten, Aufwärmen, Auftauen und einem speziellen Bagel-Aufbackmodus. Neben der entnehmbaren Krümelschublade bietet der T2 Toaster in seinen zwei kurzen Schlitzen sieben verschiedene Bräunungsstufen, eine automatische Zentrierung der Scheiben, einen automatischen Auswurf sowie ein »Extra Lift«-System, wenn eine Scheibe Toast oder Brot zu klein geraten ist oder sich im Gitter verhakt hat. Auszeichnung  German Design Award Winner 2020

103,20 € 129,00 €

Neu
Petite Potence Wandleuchte
Farbe: schwarz | Größe: Option 1
Petite Potence Wandleuchte. Designklassiker im puristischen Industriedesign der späten 1940er Jahre: Jean Prouvè entwickelt den ersten Entwurf dieser spartanischen Wandlampe für sein Zuhause in Nancy. Der schwenkbare Ausleger aus dünnem Stahlrohr weist an seinem gebogenen Ende eine gewöhnliche E27 Fassung für eine »Glühbirne«, die heutzutage vom Schweizer Hersteller Vitra als moderne LED Variante mitgeliefert wird. Ein feiner Stahldraht hält – im kleinen Winkel dazu verlegt – den Schwenkarm auf Spannung. Im Gegensatz zum optional erhältlichen übergroßen Design-Entwurf kommt dieser Ausleger in einem kompakten Maß von einem Meter, beleuchtet somit bestens an der Wand stehende Tische wie Frisiertisch, Schreibtisch oder Küchentresen. Mit einem hochwertigen Textilkabel, Flachstecker und Schnurdimmer versehen kann die Petite Potence Wandleuchte von Vitra an einer beliebigen Wandfläche (in der Nähe einer Steckdose) befestigt werden.

949,00 €

20
Planner MC500 Regal
Farbe: eiche/schwarz | Größe: Option 1
Planner Möbel-Serie. Charakteristisch in grafischer Ästhetik: Paul McCobb, einem Pionier des zeitgenössischen demokratischen Design, entwickelt in den 1950er Jahren eine umfangreiche Möbel-Serie in puristischer Klarheit. Und dies so zeitlos im nachhaltigen Design, dass der dänische Hersteller Fritz Hansen diese Möbelstücke nun wieder aufgreift. Stets liegt der Konstruktion ein stählerner Rahmen zugrunde, der in seinen präzisen Abmessungen genau die Balance zwischen äußerster Stabilität und unauffälliger Ästhetik hält. Im Übrigen ist diese Möbel-Serie benannt nach ihrer Fähigkeit, das Aussehen eines Raumes markant mitzugestalten. Planner MC500 Regal. Zum metallenen Rahmen gesellen sich Fachböden aus Eichenholz, die den grafischen Ausdruck der freistehenden Konstruktion betonen. Das MC500 Regal dient mit seinen drei durchgehenden Ablagen in einer Einrichtung als offenes Sideboard, das sowohl als niedriges Bücherregal an der Wand steht, als auch als unauffälliger Raumteiler diverse Bereiche größerer Räume abtrennt sowie beidseitig schöne Dinge bestens präsentiert.

980,80 € 1.226,00 €

Neu
Popsicle Clock Wanduhr
Farbe: nussbaum