George Nelson, 

Vitra

Tripod Clock Tischuhr

429,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
messing
Größe wählen:
8,4 x 10,8 cm, h 16,7 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

elegante Uhr zum Stellen
analoges Zifferblatt
batteriebetrieben
ohne Weckfunktion
amerikanisches Design

Tripod Clock Tischuhr. Den Fortschritt und das neue moderne Design in »altmodisch« eingerichtete Räume zu bringen, war ein Ziel des amerikanischen Designers George Nelson. Und Uhren gehörten zu seiner Design-Kampagne genauso wie Leuchten und Designmöbel. Noch weniger verspielt als die späteren »Ceramic Clocks« Tischuhren gestaltete George Nelson 1947 für Vitra die Tripod Clock: Ein heute zeitlos klassisches Uhrendesign in matt gebürstetem Messing. Die Tripod Clock Tischuhr zeichnet sich durch ihr schlichtes, typisch zylindrisches Gehäuse aus. Bestechend an dem kreisförmigen Zifferblatt aus radial gebürstetem Messing sind die auffällig glänzenden Uhrmarken und der pfeilartige, weiße Stundenzeiger, der von einem schlichten, metallenen Minutenzeiger und einem kaum in Erscheinung tretenden Sekundenzeiger in Messing unterstützt wird. Es wäre aber keine George Nelson-Tischuhr für Vitra, wenn dieses schlicht elegante, golden glänzende Gehäuse nicht auf einem filigranen, dreibeinigen Messinggestell stehen würde. Ein bezauberndes Uhrendesign, das von Vitra mit einem modernen batteriebetriebenen Quarz-Uhrwerk ausgestattet wird.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A062182.001

  • Besonderheiten:

    Gebrauchsanweisung_Desk_Clocks.pdf

  • Farbe:

    messing

  • Material:

    • Messing, Acrylglas

     

    • Lieferung mit Batterie, 1,5 V

  • Maße:

    8,4 x 10,8 cm, h 16,7 cm

  • Marke

    Vitra

  • Designer

    George Nelson

Passende Produkte:

Neu
Ball Clock Wanduhr Messing
Ball Clock Wanduhr. Der Legende nach ist die Ball Clock Uhr das Ergebnis einer stark alkoholisierten Abendrunde mit Kollegen im Jahre 1948: Beim Aufräumen am nächsten Morgen findet George Nelson eine Skizze einer Wanduhr zusammen mit anderem Gekritzel auf einem Stück Zeichenpapier. Da sich keiner seiner Freunde mehr erinnern kann, von wem die Zeichnung stammt, verfeinert und vollendet George Nelson den Entwurf der Wanduhr, die heute von Vitra hergestellt wird. Die Wanduhr mit ihrem typischen Kugelkranz auf einzelnen Holzstäbchen gestaltete George Nelson schon 1948 in verschiedenen Farben: Bei dieser Vitra Ball Clock symbolisieren schwarz lackierte Holzkugeln, die kreisförmig um das zentrale, batteriebetriebene Uhrwerk in Messing angeordnet sind, die sonst üblichen Uhrmarken wie Ziffern zum Beispiel. Gestreng in Schwarz sind die metallenen, pfeilförmigen Zeiger gehalten. Ein zarter, roter Zeiger zeigt die verrinnende Zeit in Sekunden an. Die Vitra Uhren von George Nelson verkörpern in ihrer Vielfalt von Materialien und skulpturalen Formen das Lebensgefühl der modernen, fortschrittlichen 50er Jahre. Vitra bietet diesen über 60 Jahre alten George Nelson-Entwurf mit modernem Quarz-Uhrwerk (inkl. 1,5 V Batterie) an, da die Ball Clock Uhr immer noch eine erfrischende Alternative zu gewöhnlichen Zeitmessern ist.

419,00 €

Neu
Night Clock Tischuhr
Night Clock Tischuhr. Den Fortschritt und das neue moderne Design in »altmodisch« eingerichtete Räume zu bringen, war ein Ziel des amerikanischen Designers George Nelson. Und Uhren gehörten zu seiner Design-Kampagne genauso wie Leuchten und Designmöbel. Noch weniger verspielt als die späteren »Ceramic Clocks« Tischuhren gestaltete George Nelson 1948 für Vitra die Night Clock: Ein gewöhnlich zylindrisches Uhrengehäuse aus matt gebürsteten Messing ruht auf einem modernen, geradlinig gestalteten Fuß, dessen runde Form elegant zu der »Rundheit« der gesamten Tischuhr passt. Das Zifferblatt besticht in seiner Schwarzweiss-Optik: Weiße punktförmige Uhrenmarken und pfeilartige Zeiger auf schwarzem Untergrund werden nur von dem roten Sekundenzeiger übertroffen. Aber die Night Clock Tischuhr wäre keine George Nelson-Design für Vitra, wenn nicht das Acrylglas über dem schwarzen Zifferblatt gewölbt wie ein »Fischauge« wäre. Ein auffallendes und doch elegantes Uhrendesign, das von Vitra mit einem modernen, batteriebetriebenen Quarz-Uhrwerk ausgestattet wird.

429,00 €

Neu
Popsicle Clock Wanduhr
Popsicle Clock Wanduhr. Charmant verspielt gestaltete George Nelson in den 50er Jahren eine Vielzahl an Wanduhren für Vitra, um modernes Design ins für seine Begriffe »angestaubte« Zuhause zu bringen. Ausgehend von dem berühmten Design der »Ball Clock« Wanduhr, die 1948 auf einer Party verschiedener Designer zufällig entstand, kreierte George Nelson 1957 diese Uhren­variante: Die Vitra Wanduhr zeichnet sich durch einen Strahlenkranz in feinen Nussbaum­stäben um ein zentrales Zifferblatt in Messing aus. Feine Punktmarken auf diesen Strahlen symbolisieren die Uhrmarken, bieten also die übliche Orientierung des Zeit­ablesens an, die mittels der zwei pfeilartigen Zeigern angezeigt wird. Die Uhren von George Nelson verkörpern in ihrer Vielfalt von Materialien und skulpturalen Formen das Lebensgefühl der modernen, fortschrittlichen 50er Jahre. Vitra bietet diesen über 60 Jahre alten George Nelson-Entwurf mit modernem Quarz-Uhrwerk (inkl. 1,5 V Batterie) an, da die Popsicle Uhr immer noch eine erfrischende Alternative zu gewöhnlichen Zeitmessern ist.

789,00 €

Neu
Star Clock Wanduhr
Star Clock Wanduhr. Charmant verspielt gestaltete George Nelson in den 50er Jahren eine Vielzahl an Wanduhren für Vitra, um modernes Design ins für seine Begriffe »angestaubte« Zuhause zu bringen. Ausgehend von dem berühmten Design der »Ball Clock« Wanduhr, die 1948 auf einer Party verschiedener Designer zufällig entstand, kreierte George Nelson 1955 die Star Clock: Die Vitra Wanduhr zeichnet sich durch ihre zwölf langgestreckten Stangen abwechselnd angeordnet in Messing und Chrom aus, die sternförmig um das zentrale, schwarze Zifferblatt angeordnet sind. Diese Strahlen symbolisieren die Uhrmarken, bieten also die übliche Orientierung des Zeitablesens an, die mittels der zwei pfeilartigen, verchromten Zeigern angezeigt wird. Die Uhren von George Nelson verkörpern in ihrer Vielfalt von Materialien und skulpturalen Formen das Lebensgefühl der modernen, fortschrittlichen 50er Jahre. Vitra bietet diesen fast 60 Jahre alten George Nelson-Entwurf mit modernem Quarz-Uhrwerk (inkl. 1,5 V Batterie) an, da die Star Clock Uhr immer noch eine erfrischende Alternative zu gewöhnlichen Zeitmessern ist.

439,00 €

Turbine Clock Wanduhr
Turbine Clock Wanduhr. Charmant verspielt gestaltete George Nelson in den 1950er Jahren eine Vielzahl an Wanduhren für Vitra, um modernes Design ins für seine Begriffe »angestaubte« Zuhause zu bringen. Ausgehend von dem berühmten Design der »Ball Clock« Wanduhr, die 1948 auf einer Party verschiedener Designer zufällig entstand, kreierte George Nelson 1957 die Turbine Clock: Diese Vitra Wanduhr zeichnet sich durch ihre zwölf langgestreckten Zacken aus mattiertem Messing aus, die wie Sonnenstrahlen um das zentrale, runde Zifferblatt angeordnet sind. Diese Strahlen symbolisieren die Uhrmarken, bieten also die übliche Orientierung des Zeitablesens an. Der tropfenförmige Zeiger in schwarz lackiertem Metall zeigt die Stunde, der rot lackierte »Stab« die Minuten an. Die Uhren von George Nelson verkörpern in ihrer Vielfalt von Materialien und skulpturalen Formen das Lebensgefühl der modernen, fortschrittlichen 1950er Jahre. Vitra bietet diesen über 60 Jahre alten George Nelson-Entwurf mit modernem Quarz-Uhrwerk (inkl. 1,5 V Batterie) an, da die Turbine Clock Uhr immer noch eine erfrischende Alternative zu gewöhnlichen Zeitmessern ist.

679,00 €

Über den Designer:
George Nelson
George Nelson (1908-1986) studiert Architektur an der renommierten Yale University, erhält für zwei Jahre ein Stipendium an der amerikanischen Akademie in Rom. Beeindruckt von der europäischen Architektur- und Design-Avantgarde durchreist er in den 30er Jahren Europa und interviewt führende, moderne Architekten, in der Hoffnung diese Artikel in den USA zu veröffentlichen.
George Nelson
Über den Hersteller:
Vitra
Der renommierte Möbelhersteller Vitra ist auf so vielen Feldern der Architektur und des Designs aktiv, dass sich das Unternehmen selbst als ein einziges großes, im stetigen Wandel befindliches »Projekt« betrachtet: Vitra betreibt neben seinem Kerngeschäft ein eigenes Vitra Design Museum, veranstaltet Workshops und verlegt Literatur zum Thema. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im schweizerischen Birsfelden, ist mit eigenen Gesellschaften in 14 Ländern aktiv und stellt seine Produkte in zwei Betrieben in Deutschland, sowie in den USA und China her.
Vitra