Tim Rundle, 

menu

TR Bulb Pendelleuchte

A

170,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
opal
Größe wählen:
ø 20 cm, h 22 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

faszinierende Leuchten-Serie
Glaskugel mit fest integrierten LEDs
klassische Hängelampe
direkter Stromanschluss vonnöten
ideal als Tischbeleuchtung

TR Bulb Leuchten-Serie. Minimales Design für urbane Nomaden: Tim Rundle entwirft für die dänische Marke MENU eine ästhetisch ansprechende Leuchten-Serie. Ob Pendelleuchte, Tischleuchte oder Wandleuchte – alle Leuchten treten mit einer bewährten Glaskugel auf, die aufgrund des satinierten Glases das abstrahlende Licht angenehm blendfrei zerstreut. Im Inneren jedoch geht Tim Rundle einen ungewöhnlichen Weg: Statt klassisch eine »Glühbirne« in eine bewährte E27 Fassung zu schrauben, verbindet er Glaskugel und LEDs zu einer festen Einheit. Und diese wird über eine E27 Fassung mit Strom versorgt!

TR Bulb LED Pendelleuchte. Während die Hängelampe außen klassisch auftritt, besteht sie nur aus zwei Teilen: Während die Glaskugel über fest integrierte Leuchtdioden verfügt, kommt die Zuleitung mit einer bewährten Lampenfassung.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A057224.001

  • Farbe:

    opal

  • Material:

    • Schirm Glas opal

    • Mönchskappe Stahl pulverbeschichtet, schwarz

     

    • Zuleitung 300 cm

    • Schutzklasse IP20

     

    • Fassung E27, diese Leuchte ist geeignet für Leuchtmittel der Energieeffizienzklassen A++ (sehr effizient) bis E (weniger effizient)

    • Lieferung inkl. Leuchtmittel LED, 6 W, 525 lm, warm-weiß, Energieeffizienzklasse A+ (sehr effizient), fest integriert in der Glaskugel, Lebensdauer 30.000 Stunden

     

    • Montage an einem direkten Stromanschluss, dimmbar über einen haushaltsüblichen Wandschalter

  • Maße:

    ø 20 cm, h 22 cm

  • Marke

    menu

  • Designer

    Tim Rundle

Über den Designer:
Tim Rundle
Tim Rundle ist ein Industriedesigner, dessen gleichnamiges Londoner Studio sich seit 2015 auf Möbel- und Lichtdesign sowie Innenräume, Installationen und strategische Beratung spezialisiert hat. Seine Prototypen erstellt er anhand 3D-Drucker und anderen Tools, bis er genau die Lösung findet, die er sucht. Inspiriert von klassischen dänischen Designern wie Poul Kjærholm verwandelt er hochtechnische Ideen in vereinfachte, nützliche Formen. Der ursprünglich aus Neuseeland stammende Designer absolvierte die School of Architecture and Design an der Victoria University of Wellington und wechselte anschließend zu Formworks Design in Auckland, wo er am Konzept für Air New Zealands bahnbrechende Skycouch arbeitete ™ und Spaceseat. 2008 zog Tim Rundle nach London, wo er in der Designberatung PriestmanGoode, dann mit dem renommierten britischen Designer Tom Dixon als Chefdesigner für das Möbel- und Beleuchtungsdesignteam und schließlich Design Director bei Conran and Partners, dem multidisziplinären Designstudio von Sir Terence Conran arbeitet. Neben seinem Designstudio lehrt Tim Rundle auch an der Platform 23 – Design for Manufacture im renommierten Design Products Master’s Program am Royal College of Art.
Tim Rundle
Über den Hersteller:
menu
»Skandinavische Design Originale« – mit diesen drei Worten beschreibt menu sein Wirken treffend: Verschiedene Designer ringen mit dem Hersteller um die Entwicklung schöner Sachen, die sowohl in ihrer Funktion überzeugen als auch in ihrer Originalität das skandinavische Design abbilden. Vor allem Nützliches und Dekoratives rund um den großen Bereich »Essen & Trinken« hat es dem dänischen Unternehmen angetan: die wohlige Überraschung tagtäglich, wenn eine Karaffe oder Teekanne nicht nur ästhetisch ansprechend auf ihren Einsatz wartet, sondern diese auch ohne Umstand zur vollsten Zufriedenheit vollführt.
menu