Philippe Starck;Eugeni Quitllet, 

Kartell

Tic & Tac Wanduhr

100,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
Größe wählen:
30 x 30 cm, h 8 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

klares Uhrendesign für die Wand
Zifferblatt mit römischen Ziffern
batteriebetriebenes Uhrwerk
simples, aber ausdruckstarkes Design

Tic & Tac Wanduhr. Ihr faszinierendes Spiel der Transparenz treiben Philippe Starck und Eugeni Quitllet auch bei dieser wandbefestigten Uhr der italienischen Marke Kartell: Die glasklare Box zieren römische Ziffern in zarter Ätzung, das zurückgesetzte eigentliche Zifferblatt trägt dagegen nur auffällig markiert die Zeiger. Zwar verhindern Glanz- und Lichteffekte das minutengenaue Ablesen der Uhrzeit, die vage Abschätzung wird aber kompromisslos durch die glänzend aufgelegte Wanddekoration ersetzt. Kurzum, Philippe Starck und Eugeni Quitllet setzen gekonnt das dekorierende Gewicht einer Uhr in Szene, ohne jedoch die eigentliche Funktion der Zeitansage allzu sehr zu vernachlässigen. Kartell liefert die batteriebetriebene Tic & Tac Wanduhr schlichtweg in elegantem Farb- bzw. Metallglanz des Zifferblattes.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A066780.003

  • Farbe:

    orangerot

  • Material:

    • Gehäuse Acryl klar

    • Zeiger und Zifferblatt ABS-Kunststoff durchgefärbt oder metallisiert

  • Maße:

    30 x 30 cm, h 8 cm

  • Marke

    Kartell

  • Designer

    Philippe Starck;Eugeni Quitllet

Passende Produkte:

Neu
E' 2.0 Wandleuchte
E' 2.0 Wandleuchte. Mit ihrem schönen, glockenförmigen Schirm aus plissiertem Kunststoff zaubert die von Ferruccio Laviani gestaltete Leuchte lebendige Lichteffekte an die Wand. Die Wandlampe hängt wie ein glitzernder Tropfen an ihrem Arm aus verchromten Metall. Kartell bietet die Leuchte im transparenten sowie im blickdicht durchgefärbten Polycarbonat an, jetzt in der umweltfreundlichen, nachhaltigen Version 2.0 aus nachwachsenden Rohstoffen. Folglich reinterpretiert Ferruccio Laviani ein klassisches Design der Leuchten mit innovativen Verarbeitungsmethoden. In ihrer schlichten bis aufsehenserregenden Eleganz passt die E' Wandleuchte nicht nur zu jedem Einrichtungsstil, sie lässt sich auch wunderbar mit der barocken »Bourgie« oder der modernen »Take« Tischleuchte, ebenfalls von Kartell, kombinieren.

89,00 €

Neu
François Ghost Wandspiegel
François Ghost Wandspiegel. Transparenz, Glanz und schöner Schliff – die Qualitäten, die man von einem gläsernen Rahmen erwartet, überträgt der französische Star-Designer Philippe Starck gekonnt auf diesen Spiegel des italienischen Herstellers Kartell. Statt Glas verwendet er für seinen rechteckigen Spiegel das schon in seiner »Geister«-Möbel-Serie erfolgreich angewandte Polycarbonat: ein moderner Allround-Kunststoff, der nicht nur überaus strapazierfähig, sondern auch in seiner Transparenz überzeugend wirkt. Das ausgeprägte Flügel-Profil des Spiegel-Rahmens verleiht dem sich spiegelnden Ebenbild eine interessante Tiefenwirkung – ob im Hoch- oder Querformat aufgehängt. Kartell liefert den schmucken François Ghost Wandspiegel mit Muranoglas als dauerhaft tiefenscharfe Spiegelfläche in zwei Formaten und verschiedenen transparenten, durchgefärbten oder metallisierten Farben.

ab 390,00 €

Gancio Wandhaken
Gancio Wandhaken. Weniger aus purer Nostalgie fürs »Space Age Design«, sondern vielmehr aufgrund echter Gebrauchs­eigenschaften darf man sich für diesen Garderobenhaken mit Doppelfunktion entscheiden: Der italienische »Haken« verbreitet ein unverkennbares Siebzigerjahre-Flair und befindet sich tatsächlich seit dieser Zeit – entworfen vom österreichischen Designer Olaf von Bohr – im Programm von Kartell. Die sattelförmige Form des oberen Halters ist nicht nur besonders textilschonend, er macht sich abseits der Garderobe auch im Bad bei Hand- und Badetüchern nützlich. Der kleinere gerade Haken mit Knopf im Zentrum funktioniert mit Kragen­bändchen und Kleiderbügeln gleichermaßen gut. Kurzum, der Gancio Wandhaken bzw. Garderobenhaken von Kartell lädt in zahlreichen Farbtönen bzw. -typen zum Kombinieren ein.

27,00 €

Hanger Garderobenständer
Hanger Garderobe. Alles dreht sich um die Garderobe: Alberto Meda konstruiert für die italienische Marke Kartell eine pfiffige Garderobenlösung, die sowohl Flur als auch das Schlafzimmer gerne ziert. Nicht nur dass sich jeder selbst entscheiden muss, ob lieber ein Garderobenständer oder eine Wandgarderobe die Bekleidung aufnimmt – nein, alle Fashionistas diskutieren über die farbige Transparenz und Form der beweglichen Haken: lieber große Kleiderhaken mit integriertem Huthaken oder kleine Wandhaken in bewährter »J«-Form? Hanger Garderobenständer. Klassisch entwirft Alberto Meda den Kleiderständer: der Kopf ein Hakenkranz, der Bauch ein Schirmständer, der Fuß standfest im gebürsteten und beschichteten Edelstahl. Nur die Wahl der Haken-Farbe am Kleiderständer überlässt der gewiefte Designer dem Nutzer, wobei Kartell für alle Unentschlossenen alle Farben und Formen als Ersatzhaken zusätzlich offeriert.

512,00 €

Hanger Kleiderhaken
Hanger Garderobe. Alles dreht sich um die Garderobe: Alberto Meda konstruiert für die italienische Marke Kartell eine pfiffige Garderobenlösung, die sowohl Flur als auch das Schlafzimmer gerne ziert. Nicht nur dass sich jeder selbst entscheiden muss, ob lieber ein Garderobenständer oder eine Wandgarderobe die Bekleidung aufnimmt – nein, alle Fashionistas diskutieren über die farbige Transparenz und Form der beweglichen Haken: lieber große Kleiderhaken mit integriertem Huthaken oder kleine Wandhaken in bewährter »J«-Form? Hanger Kleiderhaken. Die Form offeriert gleich drei ordentliche Aufhängmöglichkeiten der Bekleidung: Während der Huthaken heute mehr zum Überwerfen verwendet wird, nehmen die zwei Häkchen Kleiderbügel und Einnäher auf. Nicht nur als Ersatz für Garderobenständer und Wandgarderobe fungiert dieser Garderobenhaken – der von Kartell angebotene Haken kann auch mittels Dübel und Schraube direkt an der Wand in Flur, Schlafzimmer, Küche und Bad befestigt werden.

36,00 €

Neu
Hanger Wandgarderobe
Hanger Garderobe. Alles dreht sich um die Garderobe: Alberto Meda konstruiert für die italienische Marke Kartell eine pfiffige Garderobenlösung, die sowohl Flur als auch das Schlafzimmer gerne ziert. Nicht nur dass sich jeder selbst entscheiden muss, ob lieber ein Garderobenständer oder eine Wandgarderobe die Bekleidung aufnimmt – nein, alle Fashionistas diskutieren über die farbige Transparenz und Form der beweglichen Haken: lieber große Kleiderhaken mit integriertem Huthaken oder kleine Wandhaken in bewährter »J«-Form? Hanger Wandgarderobe. Klassisch entwirft Alberto Meda die Garderobenleiste: Auf einem stranggepressten und polierten Aluminiumprofil lassen sich die transparenten Garderobenhaken frei platzieren. Die große Garderobenleiste liefert Kartell mit fünf großen Kleiderhaken und vier kleinen Haken, die kleine Garderobe entsprechend mit drei Kleiderhaken und zwei Haken. Wer farbliche Varianz nach Jahreszeiten wünscht, kann sich andere Farben zusätzlich zulegen (siehe »Zubehör«).

ab 161,00 €

Hanger Wandhaken
Hanger Garderobe. Alles dreht sich um die Garderobe: Alberto Meda konstruiert für die italienische Marke Kartell eine pfiffige Garderobenlösung, die sowohl Flur als auch das Schlafzimmer gerne ziert. Nicht nur dass sich jeder selbst entscheiden muss, ob lieber ein Garderobenständer oder eine Wandgarderobe die Bekleidung aufnimmt – nein, alle Fashionistas diskutieren über die farbige Transparenz und Form der beweglichen Haken: lieber große Kleiderhaken mit integriertem Huthaken oder kleine Wandhaken in bewährter »J«-Form? Hanger Wandhaken. Der Name verrät es: Nicht nur als Ersatz für Garderobenständer und Wandgarderobe fungiert dieser Garderobenhaken – der Haken kann auch mittels Dübel und Schraube direkt an der Wand in Flur, Schlafzimmer, Küche und Bad befestigt werden. In seiner schlichten »J«-Form lieben Kleiderbügel und Einnäher an diesem von Kartell angebotenen Garderobenhaken zu hängen.

14,00 €

Neu
Only Me Spiegel
Only Me Spiegel. Philippe Starck und Kunststoff – dies ist offenbar eine ewig währende Liebesbeziehung: Augenzwinkernd kreiert der französische Designer für den italienischen Hersteller Kartell unterschiedlich große Wandspiegel von quadratisch über rechteckig, der sowohl quer als auch hochkant gerne hängt, bis zum körperlangen Design zur umfassenden Gesamtanschau. Markant ist der ätherisch farbig-transparente bzw. durchgefärbte Rahmen in Nichtfarben: Durch seine immense Tiefe verdoppelt der Spiegeleffekt den Rahmen äußerst effektvoll. Aufgrund seines robusten Materials ist der Wandspiegel für alle Fälle eine gute Wahl: Ob im Flur als letzten »Check« vorm Herausgehen, als Badspiegel zur besten Pflege oder anstatt Bilder als spiegelnde und schillernde Wanddeko in Kombination gehängt. Aber bitte nicht den feinen Rahmen als Ablage missbrauchen – er spiegelt sich allzu narzisstisch lieber nur selber! Mit dem Only Me Spiegel in diversen Größen schafft Philippe Starck im typischen Kartell Design wirklich einen selbstverliebten Hingucker.

ab 229,00 €

Über den Designer:
Philippe Starck;Eugeni Quitllet
Über den berühmt berüchtigten Philippe Starck und seine phänomenalen Einfälle haben wir schon genügend berichtet, richten wir lieber den Blick auf seinen kongenialen Partner an seiner Seite: Eugeni Quitllet. Der katalanische Designer Eugeni Quitllet, geboren im April 1972 auf Ibiza, startet 1991 sein Designstudium an der Ibiza Kunstschule. Mit einem Diplom in Design und Interior Design schließt er sein Studium an der »La Llotja« Kunstschule in Barcelona 1996 ab.
Philippe Starck;Eugeni Quitllet
Über den Hersteller:
Kartell
Kartell propagiert italienisches Design in feinster Kunststoff-Verarbeitung: Mit der Gründung seines Unternehmens, Kartell Design, im Jahr 1949 macht der Chemiker Giulio Castelli gleich den denkbar konsequentesten Schritt nach vorn: Er setzt auf das damals progressivste Material der industriellen Massenfertigung – Kunststoff. Und seine Ziele sind nicht minder anspruchsvoll, da er zum einen im Laborbereich den Kunststoff als Ersatz für empfindliche Glas-Instrumente und -Behälter etablieren will. Zum anderen visioniert Giulio Castelli das beliebig formbare Material als Ausgangspunkt für eine Revolution der Möbel und Einrichtung in den italienischen Wohnzimmern.
Kartell