Telefonische Beratung:

06051/97555

Telefonische Beratung:

06051/97555

Nisse Strinning, 

String Furniture

String System Metal Fachboden mit hoher Kante

68,00 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
Größe wählen:

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

Teil einer Mid-Century Design Regal-Serie
zum individuellen Zusammenstellen
metallener Regalboden zum Einhängen
mit luftiger Perforierung
originaler Designklassiker

String System Regalsystem. Ein innovatives Schwedenmöbel: Als 1949 Nisse Strinning dieses Regal entwirft, kann sich der schwedische Designer weder seinen Erfolg noch dadurch bedingt die häufigen Kopien vorstellen. Aber angesichts seiner Authentizität und Variationsfähigkeit kann sich das stringente Regal ohne viel Mühe am Markt seit gut sechzig Jahren behaupten. Neben der beliebten »Pocket«-Version offerieren wir aus den unendlichen Möglichkeiten dieser Nisse Strinning Möbel-Konstruktion ein Wandregal in diversen Höhen und Breiten zum Kombinieren nach eigenem Geschmack: Jeweils durch die Kombination von zwei Seitenteilen plus einem Dreiersatz an Einlegeböden entsteht ein einfaches, mit Dübel und Schraube an der Wand zu befestigendes Regal. Ein Ausbau in Breite bzw. Nutzungsvielfalt ist durch den Zukauf eines weiteren Seitenteils plus Fachböden, Magazinhalter, Schreibtischplatte oder Schrankelement möglich.

String System Metal Fachboden mit hoher Kante. In diversen Ausführungen offeriert der schwedische Hersteller Regalböden, die durch raffiniert in einer Nut angebrachten und somit verschiebbaren Haken auch in einer Ebene nebeneinander in die zusätzlich erhältlichen Seitenteile eingehakt werden können. Der metallene Fachboden zeichnet sich durch eine luftige Perforierung aus, die tiefere Vertiefung des Einlegeboden‌s wird durch hohe Kanten an der Vorder- und Rückseite abgeschlossen.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A055282.005

  • Farbe:

    schwarz

  • Material:

    Metall perforiert, lackiert inkl. Aufhängehaken für Regalsystem für 30er Tiefe

  • Material:

    Metall

  • Maße:

    58 x 30 cm

  • Marke

    String Furniture

  • Designer

    Nisse Strinning

Passende Produkte:

String System Schrankelement
String System Regalsystem. Ein innovatives Schwedenmöbel: Als 1949 Nisse Strinning dieses Regal entwirft, kann sich der schwedische Designer weder seinen Erfolg noch dadurch bedingt die häufigen Kopien vorstellen. Aber angesichts seiner Authentizität und Variationsfähigkeit kann sich das stringente Regal ohne viel Mühe am Markt seit gut sechzig Jahren behaupten. Neben der beliebten »Pocket«-Version offerieren wir aus den unendlichen Möglichkeiten dieser Nisse Strinning Möbel-Konstruktion ein Wandregal in diversen Höhen und Breiten zum Kombinieren nach eigenem Geschmack: Jeweils durch die Kombination von zwei Seitenteilen plus einem Dreiersatz an Einlegeböden entsteht ein einfaches, mit Dübel und Schraube an der Wand zu befestigendes Regal. Ein Ausbau in Breite bzw. Nutzungsvielfalt ist durch den Zukauf eines weiteren Seitenteils plus Fachböden, Magazinhalter, Schreibtischplatte oder Schrankelement möglich. String System Schrankelement. Nicht immer will man alles offen und akkurat dekorieren: Wer geschlossenen Stauraum in seinem Regalsystem benötigt, ist mit diesem leicht einzuhängenden Schrank bestens bedient. Der kompakte und somit leicht in das Regalsystem einzuhängende Schrank versteckt stilvoll alles hinter seinen Schiebtüren mit Eingriffslöchern.

ab 312,00 €

String System Seitenteil mit Standfuß
String System Regalsystem. Ein innovatives Schwedenmöbel: Als 1949 Nisse Strinning dieses Regal entwirft, kann sich der schwedische Designer weder seinen Erfolg noch dadurch bedingt die häufigen Kopien vorstellen. Aber angesichts seiner Authentizität und Variationsfähigkeit kann sich das stringente Regal ohne viel Mühe am Markt seit gut sechzig Jahren behaupten. Neben der beliebten »Pocket«-Version offerieren wir aus den unendlichen Möglichkeiten dieser Nisse Strinning Möbel-Konstruktion ein Wandregal in diversen Höhen und Breiten zum Kombinieren nach eigenem Geschmack: Jeweils durch die Kombination von zwei Seitenteilen plus einem Dreiersatz an Einlegeböden entsteht ein einfaches, mit Dübel und Schraube an der Wand zu befestigendes Regal. Ein Ausbau in Breite bzw. Nutzungsvielfalt ist durch den Zukauf eines weiteren Seitenteils plus Fachböden, Magazinhalter, Schreibtischplatte oder Schrankelement möglich. String System Seitenteil mit Standfuß. Dieses Regalgitter steht zur Abstützung auf dem Boden und muss wenigstens im oberen Loch in der Wand verdübelt und fest verschraubt werden. Während das annähernd raumhohe Regalgitter (200 cm) eine Wand ausfüllt, kann das kurze Seitenteil (85 cm) entweder als offenes Sideboard fungieren oder übereinander mit der wandbefestigten Version zum wandhohen Regalsystem kombiniert werden. Sprich, in das mittig platzierte Dübelloch kann sowohl das obere als auch das untere Regalgitter mit einer Schraube befestigt werden. Somit steht mit der Kombination mehrerer Seitenteile einer optisch einheitlichen Bücherwand nichts mehr im Wege.

ab 87,00 €

Über den Designer:
Nisse Strinning
Das stringente String® Regal feiert seit Jahrzehnten seine Erfolge im Design: In den 1940er Jahren studiert Nisse Strinning (1917 - 2006) an der Königlich Technischen Hochschule in Stockholm Architektur, versucht sich aber nie im Bau neuer Häuser oder Brücken, sondern setzt sich mit dem alltäglichen Design wie Abtropfgestelle für Geschirr – sein erster Erfolg schon als Student – auseinander. 1949 nimmt der junge Architekt mit einem innovativen Regalsystem am Bonnier Bücherregal-Wettbewerb teil und gewinnt den ersten Preis.
Über den Hersteller:
String Furniture
Das stringente String® Regal feiert seit Jahrzehnten seine Erfolge im Design: In den 1940er Jahren studiert Nisse Strinning (1917 - 2006) an der Königlich Technischen Hochschule in Stockholm Architektur, versucht sich aber nie im Bau neuer Häuser oder Brücken, sondern setzt sich mit dem alltäglichen Design wie Abtropfgestelle für Geschirr – sein erster Erfolg schon als Student – auseinander. 1949 konstruiert der junge Architekt statt den gängigen, klobigen Schränken ein filigranes Wandregal mit frei einzuhängenden Fachböden.
String Furniture