Telefonische Beratung:

06051/97555

Telefonische Beratung:

06051/97555

Matteo Bazzicalupo;Raffaella Mangiarotti, 

Smeg

Smeg Wasserkocher

159,00 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
Größe wählen:
22,3 x 17,1 cm, h 24,8 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

stylischer Haushaltshelfer
italienisches Design
kräftiger, effizienter Kocher
mit automatischer Abschaltung
Sockel mit Kabelführung

Smeg Elektro-Küchengeräte-Serie. Im Look betont »retro«, aber technisch ausgereift und hochaktuell: Matteo Bazzicalupo und Raffaella Mangiarotti aka Deepdesign lassen mit dieser Küchengeräte-Serie den visuellen Appeal der 1950er Jahre mit fließend abgerundeten Kanten und erfreulich freundlichen Farben aufleben. Den stets ausgewogenen Formen der beliebten Küchengeräte verpasst der italienische Hersteller jedoch alle technischen Raffinessen heutiger Standards, so dass jeder Einsatz in der Küche immer wieder aufs Neue erfreut:

Smeg Wasserkocher. Mit seinen kräftigen 2.400 Watt sorgt der Kocher energieeffizient für sehr schnelle Ergebnisse. Zwar verfügt der Wasserkocher über keine individuelle Temperaturauswahl, aber dafür über eine kabellose 360°-Bedienung, doppelte Anzeige des Wasserpegels, einen herausnehmbaren Kalkfilter am Ausguss, langsam absenkenden Deckel sowie eine automatische Abschaltung bei Erreichen der 100° C Temperatur und Trockengehschutz bei Wassermangel.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A055326.002

  • Besonderheiten:

    Bedienungsanleitung_SMEG_Wasserkocher.pdf

  • Farbe:

    creme

  • Material:

    Edelstahl lackiert, Kunststoff kabellos mit 360° Station Leistung 2400 W Kabel mit Schukostecker, Länge 100 cm Fassungsvermögen 1700 ml = 1,7 Liter, 7 Tassen automatische Abschaltung bei 100 °C Anti-Kalkfilter herausnehmbar, waschbar

  • Maße:

    22,3 x 17,1 cm, h 24,8 cm

  • Marke

    Smeg

  • Designer

    Matteo Bazzicalupo;Raffaella Mangiarotti

Über den Designer:
Matteo Bazzicalupo;Raffaella Mangiarotti
Über den Hersteller:
Smeg
»Smalterie Metallurgiche Emiliane Guastalla« – die Initialen verraten die italienische Kult­marke: Smeg wird 1948 von Vittorio Bertazzoni in Guastalla, Reggio Emilia, als Emaille- und Metallwerk gegründet, wobei der Firmengründer auf eine unternehmerische Familiengeschichte als Schmiede und Emaillewerk bis ins 19te Jahrhundert zurückblicken kann. Derart gut aufgestellt startet das Unternehmen in den wachsenden Markt der Haushaltsgeräte mit kompakten Standherden, die stets in der Technik verbessert werden.
Smeg