Telefonische Beratung:

06051/97555

Telefonische Beratung:

06051/97555

Mart Stam, 

Thonet

S 34 Freischwinger Armlehnstuhl

1.375,00 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
chrom/schwarz
Größe wählen:
57 x 64 cm, h 84 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

Klassiker aller Stahlmöbel
schlicht elegantes Bauhaus-Design
frei kragendes, schwingendes Gestell
mit Armlehnen
Sitz & Lehne aus Leder
komfortabel auch ohne Polster

S 34 Freischwinger Armlehnstuhl. Der Quantensprung im Möbel­design: Als Mart Stam 1927 diesen hinterbeinlosen Stuhl aus Thonet-Produktion in der Weißenhof-Siedlung zu Stuttgart vorstellte, traute kaum sich einer, auf dieses neuartige Design zu setzen. Zu minimal in der Form, zu waghalsig erschien das Prinzip der Konstruktion als schwingender Kragstuhl. Dabei hatte Mart Stam anfangs den federnden Effekt der Stahlrohre gar nicht im Sinn, als er 1925 mit Gasleitungsrohren und Flanschen experimentierte! Ihm ging es nur um die klare, unverspielte Form, die bis heute nichts an ihrer Modernität verloren hat. Neben diesem zeitlosen Designklassiker, den S 34 Freischwinger Armlehnstuhl, offeriert Thonet den zeitgleich entworfenen Stuhl als »S 33«.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A058207.001

  • Farbe:

    chrom/schwarz

  • Material:

    Gestell Stahlrohr Sitzfläche und Rückenlehne Kernleder Sitzhöhe 46 cm, Armlehnhöhe 67 cm

  • Maße:

    57 x 64 cm, h 84 cm

  • Marke

    Thonet

  • Designer

    Mart Stam

Über den Designer:
Mart Stam
Erfand als Erster den stählernen Stuhl als federnder Freischwinger: Mart Stam (1899-1989) startet seine Karriere in den frühen 1920er Jahren in den Archtiketurbüros seiner niederländischen Heimat, bevor er 1922 sein Glück in Berlin und ab 1923 in der Schweiz versucht. 1926 konstruiert der niederländische Architekt und Designer den ersten funktionstüchtigen Freischwinger, den er 1927 in der Stuttgarter Weißenhofsiedlung präsentiert.
Über den Hersteller:
Thonet
»Zukunftsweisendes Möbel­design mit langer Tradition« fasst in wenigen Worten prägnant die Geschichte der nordhessischen Firma Thonet zusammen: Denn 1819 gründet Michael Thonet eine kleine Tischlerei, will sich aber keineswegs mit dem Wenigen zufrieden geben, sondern sucht nach Möglichkeiten, seinen Möbel­bau effektiver und kostengünstiger zu gestalten: Das effektive Bugholz-Biegeverfahren ist erfunden! Die fortschreitende Industrialisierung, die Dampfkraft, die Zerlegung der Arbeitsschritte auf mehrere Männer und somit das Immer-schneller-werden der Produktion lassen ihn von Boppard nach Wien ziehen.
Thonet