S 1140 Tisch

2.540,90 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 5-8 Werktage
Farbe wählen:
eiche hell
Größe wählen:

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

stabiler Holztisch im minimalistischen Design
viel Beinfreiheit durch außenstehende Beine
großzügige Höhe der Tischunterkante
minimaler Materialeinsatz bei höchster Stabilität
Esstisch, Konferenztisch, Schreibtisch

S 1140 Tisch. »Man kann drauf tanzen« beschreibt Werner Aisslinger sein vielseitiges, funktionales Design für den deutschen Hersteller Thonet. In seiner offensichtlichen Einfachheit offenbart der Esstisch auf dem zweiten Blick viele technische Raffinessen: Die Tischbeine aus massivem Eichenholz sind außen zu einem Viertelkreis abgerundet, sodass sie nicht vorwitzig in den Raum vorspringen, sich eher schlank machen. An den Ecken der Tischplatte sind metallene Verstärkungen an den Übergängen zu den Beinen eingesetzt, um letztere soweit wie möglich in einer Tischecke anzusetzen. Folglich weist der äußerst belastbare und stabile Esstisch eine großzügige Beinfreiheit an allen vier Seiten auf, lässt sich auch wunderbar als Konferenztisch miteinander in Reihe stellen. Dank seiner äußerst niedrigen Zarge passen unter dem Esstisch Armlehnstühle und Bürostühle, ohne anzuecken. Durch den reduzierten Materialeinsatz und die Verwendung von zertifiziertem Holz punktet der Konferenz- und Esstisch überdies in Sachen Nachhaltigkeit. Der S 1140 Tisch von Thonet lässt sich als Allrounder sowohl als Ess- oder Arbeitstisch im Privaten, als auch im Büro vom New-Work-Kontext und Coworking-Space bis zur Bibliothek, Konferenz- und Seminarraum sowie in der Gastronomie und Hospitality einsetzen.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A081636.001

  • Farbe:

    eiche hell
  • Material:

    • Platte und Beine Eiche aufgehellt, FSC-zertifiziert

    • Verbinder Aluminium

    • Gleiter Kunststoff, weiß

    • Tischunterkante h 71 cm, Plattenstärke 4,2 cm

  • Maße:

    200 x 100 cm, h 75 cm
  • Marke

    Thonet

  • Designer

    Werner Aisslinger

Passende Produkte:

118 F Armlehnstuhl mit Wiener Geflecht
118 Stuhl-Serie. Minimalistisch ehrlich, elegant filigran: Sebastian Herkner greift für die Traditionsmarke Thonet den Klassiker aller Stühle auf: den Holzstuhl. Statt sich nun in den vielfach genutzten, optischen Firlefanz seiner Designer­kollegen zu verlieren, bleibt Sebastian Herkner seinem Stil treu und ergänzt raffinierte Details. Allen voran die Stuhlbeine: Die Vorderbeine nehmen die weiche Rundung des aus einem Stück gebogenen Sitzrahmens auf, die rückwärtigen Beine verjüngen sich konisch sowohl zur ergonomisch geformten Rückenlehne als auch zur Standfläche hin. Letztere widerspiegeln als geschlossene Hufeisen die Form Sitzfläche. 118 F Armlehnstuhl mit Wiener Geflecht. Das optisch gefällige, zeitlos elegante Design offeriert Thonet mit zweierlei Sitz: Dieser Holzstuhl kommt mit einem klassischen Wiener Geflecht, einem in Handarbeit auf die Sitzfläche bespannten Rohrgeflecht. Zwei Armlehnen runden diesen klassischen Armlehnstuhl ab.

791,00 €

118 M Stuhl mit Muldensitz
118 Stuhl-Serie. Minimalistisch ehrlich, elegant filigran: Sebastian Herkner greift für die Traditionsmarke Thonet den Klassiker aller Stühle auf: den Holzstuhl. Statt sich nun in den vielfach genutzten, optischen Firlefanz seiner Designer­kollegen zu verlieren, bleibt Sebastian Herkner seinem Stil treu und ergänzt raffinierte Details. Allen voran die Stuhlbeine: Die Vorderbeine nehmen die weiche Rundung des aus einem Stück gebogenen Sitzrahmens auf, die rückwärtigen Beine verjüngen sich konisch sowohl zur ergonomisch geformten Rückenlehne als auch zur Standfläche hin. Letztere widerspiegeln als geschlossene Hufeisen die Form Sitzfläche. 118 M Stuhl mit Muldensitz. Das optisch gefällige, zeitlos elegante Design rundet Thonet mit zweierlei Sitz ab: Dieser Holzstuhl kommt mit einer geschlossenen Sitzfläche, die eine runde Mulde in ihrer Mitte aufweist.

493,90 €

118 MF Armlehnstuhl mit Muldensitz
118 Stuhl-Serie. Minimalistisch ehrlich, elegant filigran: Sebastian Herkner greift für die Traditionsmarke Thonet den Klassiker aller Stühle auf: den Holzstuhl. Statt sich nun in den vielfach genutzten, optischen Firlefanz seiner Designer­kollegen zu verlieren, bleibt Sebastian Herkner seinem Stil treu und ergänzt raffinierte Details. Allen voran die Stuhlbeine: Die Vorderbeine nehmen die weiche Rundung des aus einem Stück gebogenen Sitzrahmens auf, die rückwärtigen Beine verjüngen sich konisch sowohl zur ergonomisch geformten Rückenlehne als auch zur Standfläche hin. Letztere widerspiegeln als geschlossene Hufeisen die Form Sitzfläche. 118 MF Armlehnstuhl mit Muldensitz. Das optisch gefällige, zeitlos elegante Design offeriert Thonet mit zweierlei Sitz: Dieser Stuhl kommt mit einer geschlossenen Sitzfläche, die eine runde Mulde in ihrer Mitte aufweist. Zwei Armlehnen runden diesen klassischen Armlehnstuhl ab.

755,90 €

118 Stuhl mit Wiener Geflecht
118 Stuhl-Serie. Minimalistisch ehrlich, elegant filigran: Sebastian Herkner greift für die Traditionsmarke Thonet den Klassiker aller Stühle auf: den Holzstuhl. Statt sich nun in den vielfach genutzten, optischen Firlefanz seiner Designer­kollegen zu verlieren, bleibt Sebastian Herkner seinem Stil treu und ergänzt raffinierte Details. Allen voran die Stuhlbeine: Die Vorderbeine nehmen die weiche Rundung des aus einem Stück gebogenen Sitzrahmens auf, die rückwärtigen Beine verjüngen sich konisch sowohl zur ergonomisch geformten Rückenlehne als auch zur Standfläche hin. Letztere widerspiegeln als geschlossene Hufeisen die Form Sitzfläche. 118 Stuhl mit Wiener Geflecht. Das optisch gefällige, zeitlos elegante Design rundet Thonet mit zweierlei Sitz ab: Dieser Holzstuhl kommt mit einem klassischen Wiener Geflecht, einem in Handarbeit auf die Sitzfläche bespannten Rohrgeflecht.

529,50 €

S 43 Mono Freischwinger Stuhl
S 43 Mono Freischwinger Stuhl. Auch Mart Stam entwickelt sein bahnbrechendes Design des »S 33« Kragstuhls weiter: Statt dem gespannten Lederbezug wendet er das Ende der 1920er Jahre aufkommende, unter Dampf gebogene Sperrholz bei seinem Designklassiker an. Noch heute montiert die Traditionsmarke Thonet die ergonomisch gebogene Sitzfläche und Rückenlehne mit Nieten an das geschwungene Stahlrohr­gestell. Dessen leicht federnde Natur erhöht ungemein den Sitzkomfort, so dass selbst diese harte Sitzfläche auch ohne eine zusätzliche Polsterung auskommt. Ob als Konferenzstuhl im Büro, als zeitlos eleganter Kragstuhl im Wartezimmer oder als Küchenstuhl im Esszimmer bzw. in der Küche – der S 43 Mono Freischwinger Stuhl von Thonet steht auch in seiner monochromen Ausführung für nachhaltig langlebiges Design!

654,50 €

S 64 V Armlehnstuhl mit Wiener Geflecht
S 32 und S 64 Freischwinger-Serie. Der Vater dieses beliebten Design­entwurfs ist unverkennbar: In den späten 1920er Jahren lässt sich Marcel Breuer vom ungeheuren Entwurf des niederländischen Architekten Mart Stam nicht nur beeinflussen, nein, vielmehr entwickelt er den klassischen Kragstuhl mit oder ohne Armlehne konsequent im Sinne der nordhessischen Traditionsmarke Thonet weiter. S 64 V Armlehnstuhl mit Wiener Geflecht. Statt Leder oder Schichtholz ziert nun das traditionelle Wiener Geflecht die Sitzfläche und Rückenlehne. Um dieses Rohrgeflecht mit transparentem, stabilem Kunststoff­stützgewebe jedoch fest auf dem Stuhl­gestell zu verspannen, muss Marcel Breuer für Thonet zu einem Trick greifen und einen passenden Holzrahmen auf das Stahlrohrgestell konstruieren. Ein wundervoller Designklassiker, der als luftig komfortabler Armlehnstuhl nicht nur am Tisch eine gute Figur abgibt!

1.309,00 €

S 64 VDR Atelier Drehstuhl mit Wiener Geflecht
S 32 und S 64 Freischwinger-Serie. Der Vater dieses beliebten Design­entwurfs ist unverkennbar: In den späten 1920er Jahren lässt sich Marcel Breuer vom ungeheuren Entwurf des niederländischen Architekten Mart Stam nicht nur beeinflussen, nein, vielmehr entwickelt er den klassischen Kragstuhl mit oder ohne Armlehne konsequent im Sinne der nordhessischen Traditionsmarke Thonet weiter. S 64 VDR Atelier Drehstuhl mit Wiener Geflecht. Dieser Freischwinger kommt mit dem klassischen Wiener Geflecht: Um das Rohrgeflecht mit seinem transparenten, stabilen Kunststoff­stützgewebe jedoch fest auf dem Stuhl­gestell zu verspannen, muss Marcel Breuer zu einem Trick greifen und einen passenden Holzrahmen auf das Stahlrohrgestell konstruieren. Wer sich in den klassischen Freischwinger als Kragstuhl verliebt hat, kommt auch im heimischen Büro nun nicht um den Designklassiker: Mit einem modernen, weil sicheren Fünfstern­gestell mit Rollen von Thonet ausgestattet dreht und rollt dieser Atelier Drehstuhl als klassischer Bürostuhl – besonders gerne auf glatten Fußböden.

2.201,50 €

Über den Designer:
Werner Aisslinger
»Mach es« fasst kurz den schier unbegreiflichen Ideenreichtum und seine entschlossene Umsetzung zusammen: Werner Aisslinger (* 1964) studiert an der Hochschule der Künste in Berlin Design, taucht schon während seines Studiums in die minimalistische Denkweise britischer Designer wie Ron Arad und Jasper Morrison ein, saugt die Quintessenz der Memphis Revolutionsstory bei Michele de Lucchi auf. Vor allem letzteres sieht der Berliner Designer als den »Startschuss« seiner eigenen Karriere, schließlich folgen in den kommenden Jahren seines 1993 neugegründeten Designstudios die meisten Aufträge für Möbel und Accessoires aus Italien, dem »Hot Spot« der internationalen Designszene schlechthin.
Werner Aisslinger
Über den Hersteller:
Thonet
»Zukunftsweisendes Möbel­design mit langer Tradition« fasst in wenigen Worten prägnant die Geschichte der nordhessischen Firma Thonet zusammen: Denn 1819 gründet Michael Thonet eine kleine Tischlerei, will sich aber keineswegs mit dem Wenigen zufrieden geben, sondern sucht nach Möglichkeiten, seinen Möbel­bau effektiver und kostengünstiger zu gestalten: Das effektive Bugholz-Biegeverfahren ist erfunden! Die fortschreitende Industrialisierung, die Dampfkraft, die Zerlegung der Arbeitsschritte auf mehrere Männer und somit das Immer-schneller-werden der Produktion lassen ihn von Boppard nach Wien ziehen.
Thonet