Gesa Hansen, 

h + h furniture

Remix Sekretär

1.495,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 5-8 Werktage
Farbe wählen:
eiche natur
Größe wählen:
100 x 72 cm, h 89 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

kompakter Schreibtisch für Zuhause
mit ausziehbarer Zusatzplatte
farbige Ablagefächer
edle Ausführung in Eichenholz

Remix Sekretär. Der Gedanke des »Remixens« äußert sich hier in der Übersetzung eines klassischen Möbelthemas, nämlich des Sekretärs, mit modernen Mitteln: Dieser Schreibtisch ist ausdrücklich als Wohnmöbel nicht als ausschließlich funktionales Büromöbel von Gesa Hansen für den deutschen Hersteller h + h furniture entworfen worden. Dennoch macht der zierliche Schreibtisch mit seinem praktischen Aufsatz keinerlei funktionale Abstriche: Die Arbeitsplatte ist ausziehbar und bietet somit mehr Platz zum gelegentlichen Arbeiten. Einzeln entnehmbare Ablagefächer in kräftigen Farben von Rot über Orange und Gelb bis Türkis laden zur übersichtlichen Ordnung ein. Gesa Hansen kreiert mit dem Remix Sekretär aus massivem, geöltem Eichenholz einen zierlichen Schreibtisch, der auch mit seiner ansprechenden Rückseite mitten im Raum stehen kann. Die obere Ablage oberhalb der Schubelemente eignet sich hervorragend als Stellfläche für eine elegante Schreibtisch-Leuchte und dekorativen Schreibtischutensilien. Kurz gesagt, der Remix Sekretär von Gesa Hansen lädt in seiner vollkommenen, handwerklichen Fertigung durch h + h furniture förmlich zum Arbeiten, Internetsurfen oder Emailschreiben ein.

Auszeichnung reddot design award 2010

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A061622.001

  • Farbe:

    eiche natur

  • Material:

    Eiche massiv, matt lackiert

    4 Kästen rot/orange/gelb/blau-grün lackiert

    Zum Entnehmen der Kästen kann die obere Ablage aufgeklappt werden.

    Tiefe bei ausgezogener Platte 102 cm

  • Maße:

    100 x 72 cm, h 89 cm

  • Marke

    h + h furniture

  • Designer

    Gesa Hansen

Passende Produkte:

Eames Fiberglass Side Chair Stuhl DSW Filzgleiter
Original Eames Fiberglass Side Chair DSW mit Filzgleitern. Seit Ende der 30er Jahre hatte Charles Eames im Sinn, einen schalenartigen Stuhl zu schaffen, der industriell in Serie gefertigt werden konnte. Aber erst 1948 wurde die Idee anlässlich einer Ausstellung des Museum of Modern Art, New York, in die Tat umgesetzt: Die Stühle aus glasfaser­verstärktem Polyester entwickelten sich als Plastic Side Chairs zu einem Bestseller des Möbelherstellers Herman Miller. Aus ökologischen Gründen wurde die Herstellung seit 1993 ausgesetzt und durch das weitaus umweltfreundlichere, weil wiederverwendbare Material Polypropylen ersetzt – Vitra stellt nun die berühmten Original-Stuhl­modelle aber wieder mit der markant eingebundenen Glasfaser-Struktur her: Ray und Charles Eames entwarfen den Fiberglass Chair mit verschiedenen Untergestellen für Vitra: Dieser »DSW«, der Stuhl ohne Armlehnen, hat ein Gestell aus vier Holzbeinen mit einer verstärkenden Stahlkonstruktion (DSW steht für »Dining Side Chair with Wood Base«). Neben der klassischen Variante in gelblich gebeiztem Ahornholz offeriert Vitra die Kunststoffstühle auch in dunkler Beizung, mit schwarzer Lackierung bzw. in auf Eiche getrimmtem Eschenholz. Wählen Sie bitte die Gleiter nach Ihrem Fußboden aus: »Kunststoffgleiter« für Teppichböden oder »Filzgleiter« für glatte Böden. Zudem finden Sie unter »Zubehör« zu diesem originalen Vitra Stuhl passende Sitzkissen aus Wollfilz.

ab 765,00 €

Eames Fiberglass Side Chair Stuhl DSW Kunststoffgleiter
Original Eames Fiberglass Side Chair DSW mit Kunststoffgleitern. Seit Ende der 30er Jahre hatte Charles Eames im Sinn, einen schalenartigen Stuhl zu schaffen, der industriell in Serie gefertigt werden konnte. Aber erst 1948 wurde die Idee anlässlich einer Ausstellung des Museum of Modern Art, New York, in die Tat umgesetzt: Die Stühle aus glasfaser­verstärktem Polyester entwickelten sich als Plastic Side Chairs zu einem Bestseller des Möbelherstellers Herman Miller. Aus ökologischen Gründen wurde die Herstellung seit 1993 ausgesetzt und durch das weitaus umweltfreundlichere, weil wiederverwendbare Material Polypropylen ersetzt – Vitra stellt nun die berühmten Original-Stuhl­modelle aber wieder mit der markant eingebundenen Glasfaser-Struktur her: Ray und Charles Eames entwarfen den Fiberglass Chair mit verschiedenen Untergestellen für Vitra: Dieser »DSW«, der Stuhl ohne Armlehnen, hat ein Gestell aus vier Holzbeinen mit einer verstärkenden Stahlkonstruktion (DSW steht für »Dining Side Chair with Wood Base«). Neben der klassischen Variante in gelblich gebeiztem Ahornholz offeriert Vitra die Kunststoffstühle auch in dunkler Beizung, mit schwarzer Lackierung bzw. in auf Eiche getrimmtem Eschenholz. Wählen Sie bitte die Gleiter nach Ihrem Fußboden aus: »Kunststoffgleiter« für Teppichböden oder »Filzgleiter« für glatte Böden. Zudem finden Sie unter »Zubehör« zu diesem originalen Vitra Stuhl passende Sitzkissen aus Wollfilz.

ab 765,00 €

LOG Stiftablage
LOG Stiftablage. Mit diesem praktischen Prachtstück aus dem Hause h + h furniture verwandelt sich jeder beliebige Tisch zur einem Arbeitsplatz: Gesa Hansen konstruiert aus einem massiven Eichenblock eine charmante Ablage, die auf ihren 75 Zentimeter eine Vielzahl von Utensilien aufnehmen kann. In den zehn gebohrten Löchern stehen Schreibtischaccessoires wie Stifte & Schere sicher, in der sich anschließenden, fein gefrästen »Kuhle« ist ausreichend Platz für Radiergummi, Anspitzer, Briefe und Notizzettel. Selbstverständlich eignet sich die LOG Stiftablage von h + h furniture nicht nur für lästige Büroarbeiten, sondern auch für Hobbys gleichermaßen gut, stehen z.B. für feingliedrige Modellbau-Arbeiten alle Handwerkzeuge wie Schraubenzieher und Pinzette, liegen Tuben mit Klebstoff und Schmiermittel stets griffbereit.

155,00 €

Remix Couchtisch
Remix Tisch-Serie. Der Gedanke des »Remixens« äußert sich hier in der Übersetzung eines klassischen Möbel­themas mit modernen Mitteln: Gesa Hansen greift für die eigene, familiengeführte Marke h + h furniture Konstruktionen des beliebten, amerikanischen Mid-Century Designs auf, überführt diese aber in einen modernen Kontext. Remix Couchtisch. Es lebe die Nierenform der 1950er Jahre! Gesa Hansen lässt die schöne und praktische Nierenform auf drei stabilen Beinen einfach für sich stehen: Durch und durch aus massiver Eiche von h + h furniture gefertigt passt der abgerundet dreieckige Beistelltisch in viele zeitgenössische Wohnambiente, auch wenn Mid-Century Design nicht angesagt ist. Überdies richtet sich der Couchtisch stets variabel an einer Sofa- oder Sessel­kante aus.

619,00 €

Tivoli Remix Beistelltisch
Remix Tisch-Serie. Der Gedanke des »Remixens« äußert sich hier in der Übersetzung eines klassischen Möbel­themas mit modernen Mitteln: Gesa Hansen greift für die eigene, familiengeführte Marke h + h furniture Konstruktionen des beliebten, amerikanischen Mid-Century Designs auf, überführt diese aber in einen modernen Kontext. Tivoli Remix Beistelltisch. Seine Kompaktmaße machen ihn zum echten Tausendsassa: Gesa Hansen kreiert zur klassischen, oberen Ablage eine zusätzliche zweite Ebene, die dank ihrer Schräglage auch größere Gegenstände, aber vor allem Bücher, sicher an Ort und Stelle hält. h + h furniture liefert den kompakten Beistelltisch in der »Tivoli«-Ausführung aus massiver Eiche, so dass er mit vielen modernen Möbeln sich bestens nicht nur als Nachttisch im Schlafzimmer kombinieren lässt.

359,00 €

Über den Designer:
Gesa Hansen
Gesa Hansen (* 1981) hat ein Händchen für Holz – ganz im Gegensatz zu ihrem Vater Hans, der vorwiegend in kühnem Metall seine Möbel und Accessoires für h + h furniture wandet. Statt aber gänzlich in eine andere Richtungen zu wandern, saugt sie die Kreativität ihrer Familie in sich auf und studiert am Bauhaus und an der japanischen Nagoya Universität der Künste.
Gesa Hansen
Über den Hersteller:
h + h furniture
Das »h+h« steht bei h+h furniture für den Gründer und Seniorchef Hans Hansen. Dank des an der eigenen Sache interessierten Nachwuchses hat sich das Designmöbel-Unternehmen aus Arnsberg mittlerweile zu einem rein familiär gelenkten Betrieb entwickelt: Der älteste Sohn Björn Hansen hat, unterstützt von seiner litauischen Ehefrau Virginia, die Firmenleitung inne. Bei den Möbel-Entwürfen und der Präsentation der Design-Firma wird Hans Hansen von seiner Tochter Gesa Hansen unterstützt, die an der Weimarer Bauhaus-Universität studiert hat und danach zunächst als Designer-Angestellte in Tokio, später in einem eigenen Design-Studio in Paris arbeitete.
h + h furniture