Masters Stuhl

287,00 € 574,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
gold
Größe wählen:
53,5 x 55 cm, h 83 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

drei Designklassiker in einem
aufregend ineinander verknüpftes Design
filigraner Armlehnstuhl mit luftiger Lehne
wetterfest für Haus und Garten
Barhocker & Tische optional

Masters Stuhl. Als Huldigung und in Erinnerung der Wegbereiter ihres Fachs haben Philippe Starck und Eugeni Quitllet dieses Stuhlmodell für Kartell ersonnen. Philippe Starck und Eugeni Quitllet verschmelzen in seinen Formen und Linien die Handschriften von Arne Jacobsen, Eero Saarinen und Charles Eames in einem einzigen Stuhl. Als Inspirationsobjekte haben deren Stühle »Series 7«, »Tulip« und »Eames Chair« gedient: Die ausschweifende Rückenlehne und die staksigen Beine von Arne Jacobsen, die Armlehnen gezeichnet von Eero Saarinen mit seinem »Tulip« als »Armchair« und mittendrin der sanfte Schwung von Ray & Charles Eames.

Der bis zu 4 Exemplare stapelbare Masters Armlehnstuhl konzentriert die jeweiligen Komfort-Eigenschaften der Stühle in einer aufregend geschwungenen, lichten und futuristischen Arm- und Rückenlehnen-Konstruktion in der typischen Sitzhöhe. Im Unterschied zu diesen drei Stühlen besteht der Stuhl jedoch vollständig aus Kunststoff – was Eero Saarinen schon in den frühen 50ern für seinen »Tulip Chair« gerne gesehen hätte. Wetterfest ist dieses Design-Highlight nicht nur ein Lichtblick im Hause, sondern auch im Freien. Im Übrigen produziert Kartell diesen Designklassiker nun umweltfreundlich und nachhaltig aus recyceltem Kunststoff, entweder hochglänzend metallisiert oder mit einer haptisch angenehmen Soft-Touch-Beschichtung versehen.

Auszeichnungen  Good Design Awards 2010, reddot design award 2013

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A064336.007

  • Farbe:

    gold
  • Material:

    • thermoplastischer Kunststoff recycelt, metallisiert

    • Sitzbreite 46-30 cm, Sitztiefe 40 cm

    • Sitzhöhe 46 cm

    • Armlehnhöhe 66-68 cm

  • Maße:

    53,5 x 55 cm, h 83 cm
  • Marke

    Kartell

  • Designer

    Philippe Starck;Eugeni Quitllet

Passendes Zubehör:

52
Violan Sitzkissen für Masters Chair
Violan Sitzkissen für Masters Chair. Erstmalig bricht Metz Textil & Design mit der eigenen Tradition – aber die Firma aus Aschau am Inn tut dies erstens aus gutem innovativen Grund und zweitens mit bestem grünen Gewissen: Statt auf den echten Wollfilz setzt Metz Textil & Design auf »Violan«, einen in jahrelanger Tüftelarbeit entwickelten rein pflanzlichen Filz. Das Material fühlt sich ebenso hochwertig an wie weicher Merino-Wollfilz, besteht aber aus Pflanzenresten und Holzfasern. Als Sitzauflage wird der Filz in zwei Lagen mit Zierstich vernäht, so dass das Kissen beidseitig verwendet werden kann. Ausgestattet mit einem polsternden Innenfutter verfügt das Kissen über einen guten Griff, kann aber deswegen nur bei 30 °C in Handwäsche gereinigt werden. In dieser speziell geschnittenen Form passt sich das formidable Sitzkissen den organischen Rundungen des Stuhl-Designklassiker‌s, dem Masters Chair, an.

24,00 € 49,90 €

Über den Designer:
Philippe Starck;Eugeni Quitllet
Über den berühmt berüchtigten Philippe Starck und seine phänomenalen Einfälle haben wir schon genügend berichtet, richten wir lieber den Blick auf seinen kongenialen Partner an seiner Seite: Eugeni Quitllet. Der katalanische Designer Eugeni Quitllet, geboren im April 1972 auf Ibiza, startet 1991 sein Designstudium an der Ibiza Kunstschule. Mit einem Diplom in Design und Interior Design schließt er sein Studium an der »La Llotja« Kunstschule in Barcelona 1996 ab.
Philippe Starck;Eugeni Quitllet
Über den Hersteller:
Kartell
Kartell propagiert italienisches Design in feinster Kunststoff-Verarbeitung: Mit der Gründung seines Unternehmens, Kartell Design, im Jahr 1949 macht der Chemiker Giulio Castelli gleich den denkbar konsequentesten Schritt nach vorn: Er setzt auf das damals progressivste Material der industriellen Massenfertigung – Kunststoff. Und seine Ziele sind nicht minder anspruchsvoll, da er zum einen im Laborbereich den Kunststoff als Ersatz für empfindliche Glas-Instrumente und -Behälter etablieren will. Zum anderen visioniert Giulio Castelli das beliebig formbare Material als Ausgangspunkt für eine Revolution der Möbel und Einrichtung in den italienischen Wohnzimmern.
Kartell