Mawa Design

entwickelt in Berlin aufregend innovative Leuchten im minimalistisch puristischen Stil, der ganz und gar der Philosophie der einflussreichen Bauhaus-Ära der 1920er Jahre folgt. So ist es nicht verwunderlich, dass sich unter den Neuheiten auch der eine oder andere Designklassiker befindet.

Mehr lesen …

50
Giro LED Tischleuchte
Farbe: rot/messing | Größe: Option 1
Giro LED Tischleuchte. Ein Wackelkandidat der erfreulichen Art: Serge und Robert Cornelissen entwickeln für Mawa Design eine überaus bewegliche Tischlampe. Schließlich befindet sich sowohl am Schirm als auch am Sockel jeweils eine axiale Gelenkaufhängung, sodass der tragende Messing- oder Edelstahlstab mal hier hin, mal dorthin in Schräglage gerät. Mit diesem kleinen Trick leuchten die fest unterm Schirm als Blende installierten Leuchtdioden immer dorthin, wo ihr Schein gebraucht wird. Überdies verfügt der Tastschalter über eine Memory-Funktion, sodass sich die Tischlampe die zuletzt eingestellte Dimmstufe merkt. Ob auf dem Nachttisch am Bett, auf dem heimischen Schreibtisch oder im Wohnzimmer als zusätzliche Beleuchtung aufgestellt – die überaus rundum runde, an große Radtouren erinnernde Giro LED Tischleuchte von Mawa Design wird zum besten Freund.
A

406,00 € 813,00 €

50
Polly Wand- und Tischleuchte
Farbe: schwarz/messing | Größe: Option 1
Polly Wand- und Tischleuchte. Nein, dieses kleine Ding will nicht wie ein Papagei einen Keks, sondern ein dimmbares LED Leuchtmittel: Marco Schölzel entwirft für den Berliner Hersteller Mawa Design eine innovative Leuchte, die sich sowohl zum Stellen als Tischlampe als auch zum Hängen als Wandleuchte eignet. Während außen der Korpus in einem zeitlos schlichten Oval aus pulverbeschichtetem Aluminium überzeugt, zeigt sich vor allem der integrierte Schalter äußerst innovativ: Nicht nur dass Mawa Design den Schalter in auffälliger Optik auf dem hochwertig verarbeiteten Korpus platzieren, mit leichtem Druck dient er einerseits als klassischer Ein- und Ausschalter, andererseits auch als Dimmer. Vielmehr – die in der Polly Wand- und Tischleuchte integrierte Lichttechnik erinnert sich an die zuletzt gewählte Lichtstufe. Einfach ideal als Nachttischleuchte am Bett.

142,00 € 285,00 €

Mawa Design

Mawa Design wird im Jahr 1977 von Martin Wallroth als Ein-Mann-Betrieb in Berlin-Kreuzberg gegründet, um die eigens für den Wohnbereich entwickelten Leuchten und Lichtobjekte zu vermarkten. Steter Erfolg lassen das Unternehmen wachsen, externe Designer werden für spezielle Aufträge zur Beleuchtung hinzugezogen, wobei die außergewöhnliche Kombination aus Designbüro und Manufaktur maßgeblich zum Erfolg der Firma beiträgt. Martin Wallroth beschreitet gerne neue Wege, entwirft nicht nur selber technisch innovative Leuchten, sodass Mawa Design häufig eine Vorreiterrolle auf dem Markt einnimmt. In der hauseigenen Manufaktur hergestellt, wird Beleuchtung speziell z.B. für das Bundeskanzleramt, das Corbusier-Haus, das Maxim Gorki Theater in Berlin oder das Lutherhaus in Wittenberg angefertigt (im Übrigen ist die sogenannte »Wittenberg« Deckenleuchten-Serie immer noch im Mawa Design Leuchten-Programm). Zahlreiche Firmen lassen sich ausgefallene Beleuchtung- und »Lichtspielereien« für ihre Showrooms und Ausstellungsräume entwerfen, da sich die exzellente Verarbeitung hochwertiger Materialien zu innovativen Leuchten herumspricht.

Der denkmalgeschützte Palmhof - hier sind Showroom und Verwaltung untergebracht. © Mawa Design

Mitte der 1990er Jahre wandelt sich die Manufaktur: Sie zieht aus Berlin nach Langerwisch bei Potsdam. Verkehrsgünstig gut gelegen vereint der große, unter Denkmalschutz stehende Palmhof alle Arbeitsbereiche der Manufaktur. Neue Designer stoßen hinzu und arbeiten nun ausschließlich für Mawa Design. Eine breitere Angebotspalette wird erarbeitet, die aber stets unter Beachtung ökologischer Richtlinien bleibt. Später werden die Bereiche Beleuchtung und Accessoires voneinander getrennt. Reeditionen wie die 1959 von Prof. Dr. Braun-Feldweg entworfene »Britz« Wandleuchte werden ins Programm aufgenommen. Immer die Innovation als Ziel, entwickelt Mawa Design neue Leuchten wie »Linestra« Wandleuchte, »EinTopf« und »111er Deckenleuchte« oder »line (A)« von Andreas Winkler und »D28 Pendelleuchte« von Lars Dinter, ohne von der stets gepriesenen Geradlinigkeit abzuweichen.