ClassiCon

setzt auf markante Klassiker, die sich in ihrem ausgezeichneten Design zwar in eine Einrichtung einfügen, aber trotzdem immer ein zeitlos eleganter Blickfang bleiben.

Mehr lesen ...

Adjustable Table E1027 Beistelltisch
Farbe: chrom | Größe: Option 1
Adjustable Table E 1027 Beistelltisch. Das seltsame Kürzel bezeichnet das Sommerhaus »Maison en bord de mer«, das sich die irische Designerin Eileen Gray zusammen mit ihrem Mitarbeiter und Partner Jean Badovici 1927 baute (der Code enthält die Namensinitialen der Schöpfer bzw. deren Position im Alphabet). In dieser Residenz im französischen Roquebrune wirkte der nun von ClassiCon hergestellte Tisch als kleiner Nachttisch. Die in einem Metallring eingefasste Glasplatte kann mittels eines Metallbolzens schnell und einfach in mehreren Höhen arretiert werden. Durch diese Schlüsselfunktion ist der Tisch auch für viele andere Anwendungen in allen Wohnbereichen geeignet, z.B. als schmucke Ablage im Flur oder Couchtisch neben dem Sofa. Der Adjustable Table E 1027 Beistelltisch hat sich zu einer der populärsten Design-Ikonen des 20. Jahrhunderts gemausert – unter anderem gehört er zur permanenten Ausstellung im New Yorker MoMA – und wird von ClassiCon entsprechend dem Eileen Gray Originalentwurf hergestellt, wie unser ikarus…design blog ausführlich beschreibt.

ab 960,00 €

Bell Coffee Table Tisch
Farbe: violett | Größe: Option 1
Bell Coffee Table Tisch. Dieser Glastisch bricht auf eleganteste Art und Weise mit den Konventionen: Statt eines üblichen Metallfußes samt gläserner Tischplatte entwirft Sebastian Herkner einen im Licht spielenden Glasfuß mit aufgesetzter Messingschale und schwarzer Kristallglasplatte. Die ungewöhnliche Form ruft verschiedene Assoziationen hervor: Während die einen orientalische Anklänge aufgrund der Messingform vermuten, gar von einer Glocke oder Blüte sprechen, verlieben sich andere in die bauchige Flaschenform des Glasfußes. Um den speziellen Glanz des Glases hervorzurufen, lassen Sebastian Herkner und der Münchner Hersteller ClassiCon den Glasfuß in einer bewährten Glasmanufaktur im Bayrischen Wald in einer Holzform mundgeblasen herstellen. Das traditionelle Glasblasen führt zu den gewünschten Luftbläschen und Schlieren, die den handwerklichen Schaffungsprozess symbolisieren. Mit seinem ausgeklügelten Materialkontrast interagiert der Glastisch reizvoll mit seiner Umgebung, wirkt auf jedem Boden und in wechselnden Lichtverhältnissen anders. ClassiCon liefert den Bell Tisch entweder als hohen Beistelltisch (»Side Table«) oder als niedrigen Couchtisch (»Coffee Table«).

2.980,00 €

Bell Side Table Tisch
Farbe: grün olive | Größe: Option 1
Bell Side Table Tisch. Dieser Glastisch bricht auf eleganteste Art und Weise mit den Konventionen: Statt eines üblichen Metallfußes samt gläserner Tischplatte entwirft Sebastian Herkner einen im Licht spielenden Glasfuß mit aufgesetzter Messingschale und schwarzer Kristallglasplatte. Die ungewöhnliche Form ruft verschiedene Assoziationen hervor: Während die einen orientalische Anklänge aufgrund der Messingform vermuten, gar von einer Glocke oder Blüte sprechen, verlieben sich andere in die bauchige Flaschenform des Glasfußes. Um den speziellen Glanz des Glases hervorzurufen, lassen Sebastian Herkner und der Münchner Hersteller ClassiCon den Glasfuß in einer bewährten Glasmanufaktur im Bayrischen Wald in einer Holzform mundgeblasen herstellen. Das traditionelle Glasblasen führt zu den gewünschten Luftbläschen und Schlieren, die den handwerklichen Schaffungsprozess symbolisieren. Mit seinem ausgeklügelten Materialkontrast interagiert der Glastisch reizvoll mit seiner Umgebung, wirkt auf jedem Boden und in wechselnden Lichtverhältnissen anders. ClassiCon liefert den Bell Tisch entweder als hohen Beistelltisch (»Side Table«) oder als niedrigen Couchtisch (»Coffee Table«).

2.370,00 €

Diana A Beistelltisch
Farbe: ozeanblau | Größe: Option 1
Diana A Beistelltisch. Schlanke Ablage am Sofa? Nachttisch für Lesehungrige? Konstantin Grcic regt mit seinem ungewöhnlichen Design für den deutschen Hersteller ClassiCon unsere Fantasie an. Aus einem einzigen pulverbeschichteten Stahlblech formt der deutsche Designer ein geschwungenes Möbelstück: Während die bodennahe Ablage sich schlank unter Sofa und Sessel schiebt, rückt die seitlich versetzte Tischplatte knapp über die Sitzfläche näher an das Geschehen. Eine Kaffeetasse leichter greifen, die Tischleuchte zum Lesen auf dem Sofa näherrücken oder gar ein Notebook zum »Surfen« auf dem Sofa bequemer platzieren? Oder doch lieber auf der Bodenplatte die Lektüre stapeln? Mit seinen sanft abgerundeten Ecken ist der niedrige Diana A Beistelltisch von ClassiCon immer im Mittelpunkt des Geschehens, zumal der Couchtisch dank seiner Polyethylen beschichteten Unterseite nicht aus Versehen wegrutscht.

530,00 €

Diana B Beistelltisch
Farbe: basaltgrau | Größe: Option 1
Diana B Beistelltisch. Laptop-Ablage am Sofa? Nachttisch für Lesehungrige? Konstantin Grcic regt mit seinem ungewöhnlichen Design für den deutschen Hersteller ClassiCon unsere Fantasie an. Aus einem einzigen pulverbeschichteten Stahlblech formt der deutsche Designer ein geschwungenes Möbelstück: Während die bodennahe Ablage sich schlank unter Sofa und Sessel schiebt, rückt die seitlich versetzte, extratiefe Tischplatte angenehm hoch über die Sitzfläche näher an das Geschehen. Eine Kaffeetasse leichter greifen, die Tischleuchte zum Lesen auf dem Sofa näherrücken oder gar ein Notebook zum »Surfen« auf dem Sofa bequemer platzieren? Mit seinen sanft abgerundeten Ecken ist der hohe Diana B Beistelltisch von ClassiCon immer im Mittelpunkt des Geschehens, zumal der Couchtisch dank seiner Polyethylen beschichteten Unterseite nicht aus Versehen wegrutscht.

560,00 €

Lantern Light LED Tischleuchte
Farbe: messing | Größe: Option 1
Lantern Light LED Leuchten-Serie. Lyndon, eine 1977 von Vico Magistretti entworfene Leuchte, ist schuld: Neri & Hu wandeln für die Münchner Marke ClassiCon die simple Struktur eines Lichtballes minimalistisch und zugleich zeitlos klassisch ab. Die mundgeblasene und zart angetönte Glaskugel wird von einem metallenen, einseitig umschließenden Rahmen gehalten, das gerade Lampengestell fußt in einem runden Sockel. Um die schlichte Schönheit der Tischleuchte und Stehleuchte zu erhalten, liefert ClassiCon ein spezielles, innovatives auf das Design abgestimmtes Leuchtmittel. Lantern Light LED Tischleuchte. In ansprechenden Maßen gefertigt liebt sie in schlichter Eleganz ihren Einsatz sowohl auf dem Schreibtisch als auch auf Sideboard und Nachttisch.
G

ab 1.800,00 €

Mandu Stummer Diener
Farbe: chrom | Größe: Option 1
Mandu Stummer Diener. Zeitlos klassisch seiner täglichen Garderobe einen angemessenen Kleiderständer offerieren: Eckart Muthesius entwarf ganz im Sinne des angesagten Bauhaus-Designs 1932 diesen Designklassiker aus hochglänzend verchromtem Stahlrohr, den der deutsche Hersteller ClassiCon entsprechend der Originalpläne heute wieder produziert. Als Herrendiener bietet der reizend gebogene Kleiderständer Platz für Hemd und Hose, Jacke und Schuhe. Auffallend ist der zweifach integrierte Kleiderbügel: mit abgeknickten Enden für die schultergepolsterte Jacke, mit üblich gebogener Geometrie darunter der Kleiderbügel für das Hemd. Ungewöhnlich ist der Fuß mit integrierter Schuhablage, der dem Herrendiener aber einen äußerst guten Stand verspricht. Mandu ist ein Stummer Diener aus dem Hause ClassiCon, der nicht nur Herren sondern auch den Damen seine Dienste gerne empfiehlt.

600,00 €

Nymphenburg Garderobenständer
Farbe: nickel hell | Größe: Option 1
Nymphenburg Garderobenständer. Otto Blümel (1881 - 1973) studierte in München Malerei und leitete unter anderem von 1907 bis 1914 den Zeichensaal der »Vereinigten Werkstätten für Kunst im Handwerk«. Der spätere Träger des Bundesverdienstkreuzes entwarf diesen klassischen Kleiderständer im Jahre 1908: Exakt den Angaben von Otto Blümel entsprechend produziert der Münchner Hersteller ClassiCon heute diesen Kleiderständer aus schwerer und somit äußerst standfester Messing-Qualität. Zugrunde liegt ein dreieckiger Querschnitt mit gleich breit dimensioniertem Dreifuß und drei symmetrisch nach oben weisenden Garderobenhaken, die von drei weiteren mittig angeordneten Haken am oberen Kranz unterstützt werden. Der Nymphenburg Garderobenständer von ClassiCon passt – wahlweise in schwarz oder Messing vernickelt erhältlich – in alle Haushalte, die viel Wert auf Tradition oder dauerhaft zuverlässige Gebrauchseigenschaften legen.

2.280,00 €

Pailla Wandleuchte
Farbe: chrom glänzend | Größe: Option 1
Pailla Wandleuchte. Der erste Spot, der befestigt an der Wand sein direktes Licht in den Raum abstrahlt: Eileen Gray entwirft 1927 diese zeitlos moderne, auf das Wesentliche reduzierte Wandlampe für ihr Haus E 1027 in Roquebrune-Cap-Martin an der französischen Riviera. Inspiriert vom Hype der modernen Ozeandampfer und Yachten konstruiert die irische Designerin einen schlichten, zweiteiligen Zylinder, dessen Sockel als Wandhalterung dient, während im Schaft die Fassung sitzt. Statt auf das bewährte Messing zurückzugreifen verwendet Eileen Gray den im Möbelbau gerade angesagten, verchromten Stahl. Dessen glänzende Oberfläche spiegelt das Licht in der direkten Umgebung wieder, sorgt sozusagen für den glamourösen »Hollywood«-Effekt. Letzterer wird elegant verstärkt, wenn die von ClassiCon lizensierte Neuauflage der Pailla Wandleuchte mit ihrer selbst an einer Wand kombiniert wird.

370,00 €

Pli Beistelltisch
Farbe: onyx-schwarz/glänzend | Größe: Option 1
Pli Beistelltisch. Ein Juwel kristalliner Eleganz: Victoria Wilmotte kreiert für die Münchner Marke ClassiCon einen schmucken, aber durchaus nützlichen Couchtisch. Es ist der Knick, der fasziniert. Zum einen glänzt der konische Standfuß mit »plissierten« oder eher facettierten Oberflächen in hochglänzend poliertem, zart getöntem Edelstahl. Zum anderen verzeichnet das Äußere einen famosen Knick. Denn die glänzende oder satinierte Tischplatte aus farbig lackiertem Kristallglas sitzt versetzt auf ihrem geknickten Sockel, bündig auf der einen Seite, überstehend auf seiner Gegenseite. Ob als Nachttisch neben dem Bett, Couchtisch neben Sofa und Sessel – das Spiel der Lichtbrechungen und Farbreflexe fasziniert am Pli Beistelltisch von ClassiCon stets.

ab 1.550,00 €

Roattino Stehleuchte
Farbe: schwarz/weiß | Größe: Option 1
Roattino Stehleuchte. Als hätte ein Schlangenbeschwörer das Kabel in die Höhe steigen und den Leuchtenkopf neigen lassen: Eileen Gray entwirft 1931 diesen Designklassiker in seiner ungewöhnlichen, aber harmonischen S-Form. Unter Sammlern mittlerweile zum Kult ausgerufen legt ClassiCon nun eine lizensierte Neuauflage der Stehlampe auf. Auf einem soliden, konisch zulaufenden Sockel stehend führt das S-förmige Stahlrohr innen das Kabel zur Fassung, über die sich ein asymmetrisch kegelförmiger Textilschirm erstreckt. Nicht nur der Schirm lässt sich per Gelenk neigen: Ein zusätzlicher Drehpunkt im Rohr ermöglicht eine Drehung des oberen Teils der Stehlampe um sich selbst. Mit ihrem weichen, angenehm abgeschirmten Licht spendet die Roattino Stehleuchte von ClassiCon eine stimmungsvolle Beleuchtung des Raums, während das direkte Licht des austauschbaren Leuchtmittels bestens den gemütlichen Lesestunden dient.

1.990,00 €

Tube Light Stehleuchte
Farbe: chrom glänzend | Größe: Option 1
Tube Light Stehleuchte. Was auch immer die irische Designerin Eileen Gray konstruierte, es hat auch heute noch Hand und Fuß: Diesen zeitlosen Leuchten-Designklassiker baut der deutsche Hersteller ClassiCon exakt nach den Plänen aus dem Jahre 1927. Nur dass statt der veralteten Linestra-Leuchtröhre heute eine baugleiche Energiesparlampe (Fassung S14s, 20 W) offen an den schwarzen Kunststofffassungen des verchromtem Metallstab vertikal eingehängt wird. Die puristische Leuchten-Konstruktion fußt in einen runden, hochglänzend verchromten Standfuß (ø 25 cm), in dem auch offensichtlich der Schalter integriert ist. Die nicht allzu hohe Leuchte spendet somit blendfreies Licht von Kopf bis Fuß – ideal als Leselicht neben dem ebenfalls von Eileen Gray entworfenen »Adjustable Table« Beistelltisch. Wo auch immer eingesetzt, dieser zeitlos elegante Designklassiker, die Tube Light Stehleuchte von ClassiCon, wird zum Hingucker – trotz ihres minimalistischem Designs!

990,00 €

Usha Schirmständer
Farbe: chrom/schwarz | Größe: Option 1
Usha Schirmständer. 1932 entwarf Eckart Muthesius für den exotischen Märchenpalast des Maharadschas von Indore diesen Ständer für Regenschirme, dessen Form inspiriert von den indischen Schlangenbeschwörern sein soll. Trotz dieses reizvoll anmutigen Hintergrundes, der möglicherweise romantisch besetztere Vorstellungen evoziert, schlängelt sich der Ständer recht puristisch in die Höhe. Der deutsche Hersteller ClassiCon produziert dieses Design entsprechend der Originalpläne aus hochglänzend verchromtem Flachstahl mit einem seidenmatt schwarz lackierten Holzsockel. In seiner offenen Form fühlen sich nicht nur Stockschirme, sondern auch kleine Taschenschirme wohl, die auch seitlich herausgefischt werden können. Selbst bunte Regenschirme können dem klassischen Design, dem Usha Schirmständer von ClassiCon, nicht die Schau stehlen.

860,00 €

Venus Stuhl
Farbe: eiche schwarz | Größe: Option 1
Venus Stuhl. Die schwungvollen Kurven zeichnen den geschichtsträchtigen Namen nach: Konstantin Grcic entwickelt für ClassiCon nicht die 1001. Variante gängiger Vierbeiner. Stattdessen experimentiert er mit gebogenen Holzschalen, verzahnt intelligent zwei Holzschalen ineinander zu einer eindrucksvollen Skulptur. Die glatten, klaren Konturen zeigen zwar eine Wahlverwandtschaft zu skandinavischen Möbelklassikern der 1950er und 1960er Jahre, aber Konstantin Grcic verliert sich nicht im Retrodesign, sondern entwickelt eine neue, spannende Konstruktion. Nicht nur dass der Holzstuhl aus Eiche oder Nussbaum sich effektvoll in einer Einrichtung zu inszenieren weiß, die gebogene Sitzschale verspricht auch einen angenehmen Sitzkomfort. Überdies lässt sich der Venus Stuhl von ClassiCon an einem mit seinem Namen geprägten Lederband auf der Rückseite der Lehne mit einer Hand locker und leicht im Raum neu platzieren.

ab 930,00 €

ClassiCon

»Was wirklich Qualität hat, entscheidet die Zeit«, sagt der deutsche Hersteller ClassiCon und investiert nicht nur in etablierte Designklassiker von Eileen Gray und Eckart Muthesius, sondern fördert gerne spannende junge Designer wie Sebastian Herkner. Denn »wichtiger als der Bekanntheitsgrad des Urhebers ist die Faszination der neuen formalen Idee«. Eine neue Design-Idee, die zugleich Individualität und zeitlose Ästhetik der Designklassiker in sich birgt, hat die Kraft sich am Markt langfristig zu bewähren. Für hochwertig ökologische Materialien und erstklassige Verarbeitung der Möbel, Accessoires und Leuchten verbürgt sich der deutsche Hersteller unauslöschlich: Alle Möbel, Leuchten und Accessoires der Klassiker-Kollektion versieht ClassiCon mit einer eingeprägten, durchnummerierten Markierung. Zudem garantiert die Prägung, dass es sich um ein originalgetreues, lizensiertes Design handelt. Diese Lizensierung der Designklassiker erwirbt sich Stephan Fischer von Poturzyn schon 1990, am Anfang der erfolgreichen Retro-Bewegung im Design, und gründet ClassiCon als Nachfolgefirma der »Vereinigten Werkstätten« in München.

Ob den modernen Klassiker, den »Adjustable E.1027« Beistelltisch von Eileen Gray oder den neuen Kurvenstar »Venus« von Konstantin Grcic – die Münchner Marke Classicon hat ein überaus feines Gespür für ausgezeichnetes Design. Hersteller: ClassiCon autorisiert von The World Licence Holder Aram Designs Ltd. Fotos: © ClassiCon, Daniel Breidt, Thomas Popinger

Sein Nachfolger Oliver Holy, der Sohn des Modeunternehmers Jochen Holy, setzt nicht nur auf die bekannten Designklassiker, sondern inverstiert in jüngster Zeit in frisches, innovatives Design junger oder bekannter Designer. So steht das formal reduzierte Design einer Eileen Gray und Eckart Muthesius in der Bauhaus Tradition der 1920er bis 1930er Jahre neben neuen Entwürfen von Sebastian Herkner und Konstantin Grcic. Trifft der funktional ausgeklügelte »Adjustable Table E.1027« von Eileen Gray auf den Ablage-freundlichen »Diana« Beistelltisch von Konstantin Grcic, der Designklassiker der Jahrhundertwende, der »Nymphenburg« Garderobenständer von Otto Blümel, auf den grazilen »Mandu« Herrendiener bzw. Stummer Diener von Eckart Muthesius. Eben keine Möbel, Leuchten und Accessoires für schnelllebiges Wohnen offeriert ClassiCon, sondern zeitlose Klassiker als Wertanlagen zum Vererben an die nächste Generation.

»Design, Funktionalität und Qualität auf höchstmöglichem Niveau plus ein guter Schuss Emotion – das macht ClassiCon unverwechselbar.«

Oliver Holy

Eigentümer von ClassiCon