J52B Armlehnstuhl

354,00 € 709,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
coolgrey
Größe wählen:
56 x 61,5 cm, h 90,1 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

klassischer Holzstuhl mit Armlehnen
bewährtes skandinavisches Design
verstrebte Rückenlehne
simpler aber guter Sitzkomfort
einsetzbar im Mid-Century Stil

FDB Møbler. Zweckmäßiges Design zu demokratischen Preisen: 1933 entwirft ein Kollektiv junger Designer und Handwerker im Zuge des technischen und industriellen Fortschrittes ein innovatives Konzept zur Herstellung und Vertrieb neuer Möbel, um gutes Möbeldesign für jedermann zugänglich zu machen. Ab 1942 entwickelt FDB Møbler unter der Führung von Børge Mogensen zum Beispiel verschiedene Holzstühle, die alle auf dem gleichen Gestell fußen, um die Kosten der Produktion zu senken. Das Konzept der demokratischen Möbel geht in der Nachkriegszeit auf, die Möbel entwickeln sich zu Designklassikern im skandinavischen Design.

J52B Armlehnstuhl. Børge Mogensen greift für diese J52 Möbel-Serie den puristischen Shaker-Stil auf, der Anfang des 20. Jahrhunderts aus Amerika nach Skandinavien herüberschwappt. Markant ist die Verstrebung dieser Möbel-Serie: Die Streben der Rückenlehne verlaufen von dem geschwungenen Abschluss über die mittlere, gebogene Verstrebung der Armlehnen bis in die Rückkante des Sitzes. Folglich »wachsen« die geschwungenen Armlehnen aus der Rückenlehne heraus. Wie auch das verstrebte Gestell der vier Beine dient diese verzapfte Holzkonstruktion einer ewig haltenden Stabilität. Der J52B Armlehnstuhl kommt als komfortabler Stuhl mit Armlehnen vollständig in FSC-zertifiziertem Holz gefertigt.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A080233.004

  • Farbe:

    coolgrey
  • Material:

    Buche, FSC-zertifiziert, lackiert

     

    Sitztiefe 40 cm, Sitzhöhe 45,7 cm

    Armlehnenhöhe 65 cm

  • Maße:

    56 x 61,5 cm, h 90,1 cm
  • Marke

    FDB Møbler

  • Designer

    Børge Mogensen

Über den Designer:
Børge Mogensen
Børge Mogensen (1914-1972) hielt nichts von den hohen Ansprüchen an eine Einrichtung, vielmehr wollte der dänische Designer nicht Kunst, sondern Möbel für »Durchschnittsmenschen« gestalten. Trotz der engen Kalkulation sollten die Möbel handwerklich bestens gefertigt, nachhaltig und langlebig sein. Als Inspiration dienten ihm die schlichten Gegenstände der amerikanischen Shaker-Einrichtungen sowie die Anfänge im skandinavischen Design des 19. Jahrhunderts. Folglich war seine Ästhetik eher schlicht und funktional ausgelegt, hob die Qualität der eingesetzten Materialien hervor.
Über den Hersteller:
FDB Møbler
FDB Møbler steht für schlichtes Möbeldesign im ursprünglichen skandinavischen Sinne: »Zweckmäßiges Design zu demokratischen Preisen« ruft FDB Møbler auch heute noch aus: 1933 entwarf ein Kollektiv junger Designer und Handwerker im Zuge des technischen und industriellen Fortschrittes ein innovatives Konzept zur Herstellung und Vertrieb neuer Möbel, um gutes Möbeldesign für jedermann zugänglich zu machen. Es dauerte aber noch gute zehn Jahre ehe eine Warengenossenschaft für Lebensmittel sich für dieses Konzept interessierte und in die Förderung eintrat.
FDB Møbler