Antonio Citterio;Oliver Löw, 

Kartell

Glossy Tisch rund

2.275,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 5-8 Werktage
Farbe wählen:
Größe wählen:
ø 130 cm, h 72 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

Designklassiker aller Tische
glänzend lackierte Tischplatte
filigranes Stahlgestell
Beinfreiheit für alle Sitzenden
leicht zu kombinierendes Design

Glossy Tisch. Für dieses puristische Esstisch-Design formiert sich erneut das Gespann aus Altmeister Antonio Citterio und jungem Oliver Löw, das auch für andere prominente Möbelhersteller als Kartell starke Ideen entwickelt. Die glänzende Tischplatte aus lackiertem Polyester ruht auf vier miteinander verstrebten Füßen aus verchromtem Stahl. Die exaltiert verdickten Füßchen geben dem Esstisch beste Standfestigkeit. Durch die kompakten Abmessungen des filigranen Gestells entsteht viel Beinfreiheit für die um den Esstisch herum Sitzenden – also eine ideale Plattform für kommunikative Runden in Küche, Konferenzraum und Kantine. Kartell bietet den Glossy Tisch in großem Rund, länglichem Oval mit Surfbrett-ähnlichem Schwung oder als standardmäßiger Esstisch in quadratischer Form an.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A064333.001

  • Farbe:

    weiß glänzend

  • Material:

    Tischplatte MDF polyesterlackiert, glänzend

    Gestell Stahl verchromt

  • Maße:

    ø 130 cm, h 72 cm

  • Marke

    Kartell

  • Designer

    Antonio Citterio;Oliver Löw

Passende Produkte:

Catwalk Stuhl
Catwalk Stuhl. Verführerische Kurven ziehen hier nicht in den Bann: Philippe Starck ließ sich für die italienische Marke Kartell von jenen Stühlen inspirieren, die bei internationalen Modenschauen für das Fachpublikum am Laufsteg entlang aufgebaut werden. Gemeinsam mit dem jungen französischen Designer Sergio Schito entwirft der Altmeister ein Design, das die stilistische Balance aus gehobener Ästhetik und vornehmer Zurückhaltung meistert. Entstanden ist somit ein klassischer Küchenstuhl bzw. Kaffeehausstuhl mit überaus modernem Appeal. Letzterer ist nicht zuletzt der Materialwahl zu verdanken, die das praktische Design auch freilufttauglich macht. Ob auf Balkon und Terrasse oder in der Küche und Esszimmer – der Catwalk Stuhl von Kartell lässt sich überdies bis zu fünf Exemplaren hoch stapeln.

201,00 €

Comback Stuhl mit Kufen
Comback Stuhl mit Kufen. Kolonialstil von Kartell: Dieses Sitzmöbel könnte auch direkt aus einem britischen Bürgerhaus des 18. Jahrhunderts stammen: Die verstrebte, nach oben verlängerte Rückenlehne sowie eine ergonomisch geformte, in einem Stück gegossene Sitzschale sorgen für gediegenen Sitzkomfort (Sitzhöhe 48,5 cm). Neben dem hölzernen Vierbeingestell in Windsor-Tradition gestaltet Patricia Urquiola für den Armlehnsessel auch ein filigranes Stahlgestell aus zwei lackierten Kufen: Die zwei dünnen Seitenrohre lassen den Kunststoffstuhl nahezu schweben. Im Mittelpunkt steht bei diesem Armlehnsessel jedoch die Rückenlehne: Sieben Stangen verbreitern ihren Abstand in Richtung der Lordosenstützen, die mit einer Kante aus dekorativen Sechsecken verstärkt ist. Zur Armlehne hin sind die Sechsecke angenehm stützend umgebogen. Mit den grazilen Metallkufen betont Patricia Urquiola an ihrem Comback Stuhl von Kartell die typisch italienische, innovative Leichtigkeit im Design.Auszeichnung  Wallpaper* Design Awards 2012

506,00 €

Dr. Yes Stuhl
Dr. Yes Stuhl. Nur ein star(c)kes Team macht einen haltbaren Stapelstuhl wie diesen: Der Dr. Yes Stuhl wird vom italienischen Möbelhersteller Kartell in Gasinjektionstechnik aus modifiziertem Polypropylen hergestellt. Somit ist er drinnen wie draußen auf hohe Beanspruchung ausgelegt. Der Stapelstuhl stammt aus der gemeinsamen Kreativ-Anstrengung von Philippe Starck und Eugeni Quitllet, die ihn mit einem glänzenden Äußeren und einer mattierten Innen-Sitzfläche ausgestattet haben. Letztere lädt zum Anfassen und Platznehmen (Sitzhöhe 47 cm) ein, während ersteres für eine exklusive Optik sorgt. Der gestalterische Dreh- und Angelpunkt des Kartell Stuhls ist freilich die Kontur der Halbschale, die strikt rechteckig geformt ist, aber an der Unterkante halbrund »ausläuft« – das hat schon fast was von Dalí! Könnte man dem exzentrischen Philippe Starck und Eugeni Quitllet anhängen. Den bis zu 6 Exemplare stapelbare Dr. Yes Stuhl von Kartell bieten wir in verschiedenen Farben an – zum Aussuchen oder Kombinieren!

156,00 €

Ero/S Stuhl mit Drahtgestell
Ero/S Stuhl mit Drahtgestell. Bekannt ist dieser lässige Schalensessel des italienischen Herstellers Kartell als Drehstuhl: Philippe Starck setzt die eiförmige Kunststoffschale aber nicht nur auf einen sich drehenden Standfuß, sondern auch auf ein filigran anmutendes Drahtgestell – mal mit vier zierlichen Standfüßchen, mal mit fünf leichtgängigen Rollen. Geblieben ist der ausgezeichnete Sitzkomfort im Schalensessel: Die ergonomische Form passt sich dem Sitzenden an (Sitzhöhe 46 cm), seine Arme finden auf der seitlich abfallenden Rückenlehne angenehmen Halt. Kurzum, der Ero/S Stuhl von Kartell ist ein perfekter und edler Kompagnon in der Küche als pflegeleichte Sitzgelegenheit, im Esszimmer zum stundenlangen Dinieren oder im Büro als komfortabler Wartesessel bzw. Konferenzstuhl.

442,00 €

Glossy Symphonie Tisch
Glossy Symphonie Tisch. Der italienische Designklassiker mit aufregender Tischplatte: Antonio Citterio und Oliver Löw werten ihr puristisches Design für den italienischen Möbel-Hersteller Kartell auf. Statt einer glänzenden Tischplatte aus lackiertem Polyester kommt dieses Modell mit einer feinen Keramikplatte, die ganz frech auf Marmor tut, aber wesentlich strapazierfähiger in ihrer charmant dünnen Plattenstärke ist. Ausladend rund für große und großartige Brunch- und Dinner-Zeiten ausgelegt ruht die Tischplatte auf vier miteinander verstrebten Füßen aus verchromtem oder pulverbeschichtetem Stahl. Die exaltiert verdickten Füßchen geben dem Esstisch beste Standfestigkeit. Durch die kompakten Abmessungen des filigranen Gestells entsteht viel Beinfreiheit für die um den Esstisch herum Sitzenden: Der Glossy Symphonie Tisch von Kartell fungiert somit als eine ideale Plattform für kommunikative Runden in Küche, Konferenzraum und Kantine.

1.998,00 €

Glossy Tisch oval
Glossy Tisch. Für dieses puristische Esstisch-Design formiert sich erneut das Gespann aus Altmeister Antonio Citterio und jungem Oliver Löw, das auch für andere prominente Möbelhersteller als Kartell starke Ideen entwickelt. Die glänzende Tischplatte aus lackiertem Polyester ruht auf vier miteinander verstrebten Füßen aus verchromtem Stahl. Die exaltiert verdickten Füßchen geben dem Esstisch beste Standfestigkeit. Durch die kompakten Abmessungen des filigranen Gestells entsteht viel Beinfreiheit für die um den Esstisch herum Sitzenden – also eine ideale Plattform für kommunikative Runden in Küche, Konferenzraum und Kantine. Kartell bietet den Glossy Tisch in großem Rund, länglichem Oval mit Surfbrett-ähnlichem Schwung oder als standardmäßiger Esstisch in quadratischer Form an.

ab 2.900,00 €

Glossy Tisch oval mit Glasplatte
Glossy Tisch mit Glasplatte. Für dieses puristische Esstisch-Design formiert sich erneut das Gespann aus Altmeister Antonio Citterio und jungem Oliver Löw, das auch für andere prominente Möbelhersteller als Kartell starke Ideen entwickelt. Statt glänzender Tischplatte aus lackiertem Polyester ruht nun auf den vier miteinander verstrebten Füßen aus verchromtem Stahl eine Glasplatte. Das klare Glas offenbart jedoch nicht die Durchsicht auf die exaltiert verdickten Füßchen, die dem Esstisch beste Standfestigkeit geben, sondern lagert auf einer lackierten und verstärkenden MDF Tischplatte. Durch die kompakte Abmessung des filigranen Gestells entsteht viel Beinfreiheit für die um den Esstisch herum Sitzenden – also eine ideale Plattform für kommunikative Runden in Küche, Konferenzraum und Kantine. Kartell bietet den Glossy Tisch in der gläsernen Variante im länglichen Oval an, dessen Surfbrett-ähnlicher Schwung sich besonders für einen geselligen Esstisch eignet.

ab 3.056,00 €

Glossy Tisch quadratisch
Glossy Tisch. Für dieses puristische Esstisch-Design formiert sich erneut das Gespann aus Altmeister Antonio Citterio und jungem Oliver Löw, das auch für andere prominente Möbelhersteller als Kartell starke Ideen entwickelt. Die glänzende Tischplatte aus lackiertem Polyester ruht auf vier miteinander verstrebten Füßen aus verchromtem Stahl. Die exaltiert verdickten Füßchen geben dem Esstisch beste Standfestigkeit. Durch die kompakten Abmessungen des filigranen Gestells entsteht viel Beinfreiheit für die um den Esstisch herum Sitzenden – also eine ideale Plattform für kommunikative Runden in Küche, Konferenzraum und Kantine. Kartell bietet den Glossy Tisch in großem Rund, länglichem Oval mit Surfbrett-ähnlichem Schwung oder als standardmäßiger Esstisch in quadratischer Form an.

2.352,00 €

Hi-Cut Stuhl
Hi-Cut Stuhl. Der Erfolg der Transparenz im Stuhldesign ermuntert das stets innovationsneugierige Designer-Duo Philippe Starck und Eugeni Quitllet weiter die Grenzen des Polykarbonats für den italienischen Hersteller Kartell auszuloten. Während die Vorderfront den erfolgreichen »La Marie« Stapelstuhl zitiert, nimmt die durchgehende Sitzschale den ergonomischen Sitzvorteil des »Bo« Stuhls mit (Sitzhöhe 47 cm). Zitiert der bis zu 6 Exemplare stapelbare Kunststoffstuhl seine meist eckigeren Vorgänger aus der Hand des französischen Stardesigners Philippe Starck, setzen die runderen Hinterbeine einen weicher erscheinenden Gegensatz: Sie verstärken intelligenter die heikle Kunststoffverbindung für langlebigere Elastizität des in einem Stück von Kartell gefertigten Gestells. Seinen optischen Reiz erhält der wetterfeste Stapelstuhl durch sein markantes Oberteil: Die eingeprägten, vertikalen Linien in der fumé gefärbten bzw. glasklar transparenten Kunststoffoberfläche verleihen dem Hi-Cut Stuhl einen feinen Schiller, der mit dem im Raum einfallenden Licht verliebt spielt.

270,00 €

Thalya Stuhl
Thalya Stuhl. Grafische Effekte verzaubern diesen Kunststoffstuhl: Patrick Jouin konstruiert einen Stapelstuhl mit elegant anmutender Silhouette für den italienischen Hersteller Kartell. Hergestellt in einem Stück im gasunterstützten Spritzgussverfahren verzeichnet der Kunststoffstuhl über ausgesprochen weiche Rundungen gepaart mit grazilen, runden Stuhlbeinen mit hohlem Schaft. Die ergonomische Form führt zu einem angenehmen Sitzkomfort auf leicht angehobener Sitzhöhe (47 cm). Die unterschiedliche Stärke des transparenten Kunststoffs führt zu wolkigen Farbeffekten, welche durch die eingeritzte Netzstruktur auf Sitz- und Rückenfläche verstärkt wird. Netter Nebeneffekt des grafischen Musters: die feinen Rillen erleichtern das Ablaufen des Regenwassers, wenn der Kunststoffstuhl als Gartenstuhl im Freien eingesetzt wird. Mit bis zu 5 Exemplaren stapelbar zeichnet sich der Thalya Stuhl von Kartell mit ungebremster Einsatzfreudigkeit in Haus und Garten aus.

239,00 €

Über den Designer:
Antonio Citterio;Oliver Löw
Über das renommierte italienische Allround-Talent Antonio Citterio haben wir genug gesprochen. Wenden wir uns lieber einem seiner langjährigen Partnern in Sachen neuer Design-Entwürfe zu: Glen Oliver Löw. Der Leverkusener (* 1959) studiert Industriedesign an der Gesamthochschule Wuppertal und wechselt zum Master-Abschluss an die bekannte Domus Akademie in Mailand.
Antonio Citterio;Oliver Löw
Über den Hersteller:
Kartell
Kartell propagiert italienisches Design in feinster Kunststoff-Verarbeitung: Mit der Gründung seines Unternehmens, Kartell Design, im Jahr 1949 macht der Chemiker Giulio Castelli gleich den denkbar konsequentesten Schritt nach vorn: Er setzt auf das damals progressivste Material der industriellen Massenfertigung – Kunststoff. Und seine Ziele sind nicht minder anspruchsvoll, da er zum einen im Laborbereich den Kunststoff als Ersatz für empfindliche Glas-Instrumente und -Behälter etablieren will. Zum anderen visioniert Giulio Castelli das beliebig formbare Material als Ausgangspunkt für eine Revolution der Möbel und Einrichtung in den italienischen Wohnzimmern.
Kartell