Arter & Citton, 

Pointhouse

Fusion Ausziehtisch

1.550,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 5-8 Werktage
Farbe wählen:
Größe wählen:

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

schlanker Esstisch
zum Ausziehen & Verlängern
viel Beinfreiheit
italienisches Design
Stühle optional

Fusion Tisch-Serie. Einladend unprätentiös gibt sich dieser Esstisch: Alberto Werner Arter und Fabrizio Citton entwickeln für den italienischen Hersteller Pointhouse einen Esstisch, der in seiner unauffälligen, überaus schlanken Form fast in einer Einrichtung übersehen wird. Die filigrane Unterkonstruktion aus stabilem, matt lackiertem Aluminium besticht mit einem einfassenden Tischrahmen sowie schlank zum Boden auslaufenden Beinen. Bündig auf der Zarge aufliegend kommt die Tischplatte wahlweise mit einem aufregend gemaserten Eichenfurnier oder strapazierfähigen Laminat im angesagten Betonlook.

Fusion Ausziehtisch. Arter & Citton kreieren für Pointhouse auch überaus praktische, ausziehbare Tisch­varianten. Mit Hilfe einer im Ausziehtisch versteckten Zusatzplatte verlängert sich der Esstisch um sechzig Zentimeter bzw. um zwei Sitzplätze, also von sechs auf acht Personen (bei der größeren Variante enger gesetzt auf zehn Plätze).

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A075731.002

  • Farbe:

    beton/schwarz

  • Material:

    Platte HPL in Betonoptik

    Gestell Aluminium lackiert matt, schwarz

     

    Tischunterkante h 68 cm, Plattenstärke 1,8 cm

    inkl. Zusatzplatte 60 x 90 cm, Verlängerung um 60 cm möglich

  • Maße:

    120 (180) x 90 cm, h 76 cm

  • Video:

    pzrNNtEyFLc

  • Marke

    Pointhouse

  • Designer

    Arter & Citton

Passende Produkte:

Drop Ausziehtisch
Drop Ausziehtisch. Einladend unprätentiös gibt sich dieser Esstisch: Alberto Werner Arter und Fabrizio Citton entwickeln für den italienischen Hersteller Pointhouse einen Esstisch, der in seiner unauffälligen, überaus schlanken Form fast in einer Einrichtung übersehen wird. Die filigrane Unterkonstruktion aus stabilem, matt lackiertem Aluminium besticht mit einem einfassenden Tischrahmen sowie leicht auskragenden Beinen in ovalem Profil. Kaum über die Zarge ragend kommt die Tischplatte wahlweise mit einem aufregend gemaserten Eichenfurnier oder strapazierfähigen Laminat im angesagten Marmorlook. Arter & Citton konstruieren den Drop Tisch zum leichten Ausziehen und Verlängern der Tischplatte: Mit Hilfe einer im Tisch versteckten Zusatzplatte verlängert sich der Esstisch um achtzig Zentimeter bzw. um zwei komfortable Sitzplätze, also von sechs auf acht Personen (bzw. enger gesetzt auf zehn Plätze).

1.715,00 €

Thor Tisch
Thor Möbel-Serie. Beeindruckt im natürlichen Minimalstil als großzügiger Essplatz: Alberto Werner Arter und Fabrizio Citton entwickeln für den italienischen Hersteller Pointhouse eine rustikal moderne Kombination für das moderne Esszimmer, die aber auch maximal familientauglich ist. Das metallene Gestell protzt mit besonders voluminösen, zusätzlich mit sich selbst kreuzenden Verstrebungen, welche die dezent ausgestellten Beine stabilisieren. Dem Gestell liegt stets eine starke Platte aus Eichenholz auf, die sich immer angenehm im Gebrauch anfühlt. Thor Tisch. Um vielen Leuten ausreichend Beinfreiheit unter dem Esstisch zu gewähren, ordnen Alberto Werner Arter und Fabrizio Citton das Gestell zentral unter der massiven Holzplatte an. Folglich kann nicht nur die optional von Pointhouse erhältliche Bank an den beiden Längsseiten stehen, sondern auch vor Kopf noch jeweils ein Sitzplatz vergeben werden.

1.980,00 €

Neu
Zen Ausziehtisch
Zen Ausziehtisch. Herrlich unkomplizierter Esstisch, der in seiner kompakten Bauweise zu viel Freiheit der Sitzenden einlädt: Pointhouse gestaltet in Eigenregie einen Tisch, der mit seinen konsequent an den Ecken 45°-Winkel angesetzten Beinen im Flachprofil viel Beinfreiheit zulässt. Ebenso unkompliziert geht es bei der Tischplatte zu: Statt empfindlicher Hölzer und Steine kommt die Platte aus einem mechanisch wie physikalisch sehr robusten Hochdrucklaminat (HPL), das entweder in Marmor- oder Holzoptik besticht. Und damit man bei zufällig auftauchenden Gästen nicht erst einen weiteren Tisch hinzu karren muss, weist der Zen Ausziehtisch von Pointhaus unter seiner Tischplatte drei im Rahmen versteckte Zusatzplatten auf, die den Esstisch um jeweils vierzig Zentimeter, also um zwei bis vier Sitzplätze verlängern.

1.250,00 €

Über den Designer:
Arter & Citton
Arter&Citton arbeitet in einer breiten Palette an Projekten verschiedener Bereiche wie Architektur, Design, Innenarchitektur, nautische Projekte, Kommunikationsdesign und visuelles Marketing. Das in Venedig beheimatete Studio nutzt die vielfältigen Erfahrungen seiner Mitarbeiter, setzt bewusst auf eine »homogene Mischung«, aber nicht auf die Ausrichtung in einer speziellen Branche, was über die Jahrzehnte viele Vorteile, größere Freiheiten und bemerkenswerte Synergien einbrachte. Während Alberto Werner Arter 1969 seinen Abschluss an dem Universitätsinstitut für Architektur in Venedig erlangte und 1975 ARTERCOM für spezifischen Beziehungen zwischen Design und Produktvertrieb einrichtete, graduierte Fabrizio Citton 1990 am Universitätsinstitut für Architektur in Venedig mit einem Augenmerk auf Innenarchitektur, Grafik und Design. 1997 gründete Arter&Citton innerhalb bestehender Einrichtungen ein neues Labor namens D.MOD, das neue Möglichkeiten in den Disziplinen des urbanen und alternativen Designs erforscht, mit figurativen Ausdrücken in Fotografie, Malerei und Skulptur experimentiert, aus neuen Erfahrungen und dem abgeleiteten Wissen lernt, um alternative Interpretationsformen zu gewinnen.
Arter & Citton
Über den Hersteller:
Pointhouse
Pointhouse steht für italienisches Design moderner Tische und Stühle! Auch wenn der Firmennamen es nicht vermuten lässt: Pointhouse kommt aus dem schönen Italien, genauer gesagt aus Gorgo al Monticano, eine nordostitalienische Gemeinde in der Provinz Treviso in Venetien. Und hier steht nicht nur ein Briefkasten der hauseigenen Designer, nein, die Fertigungsstätten erstrecken sich auf 14.000 Quadratmeter. Vorwiegend im Objektbereich, sozusagen in der Ausstattung von Hotels, Restaurants, Showrooms und Bürokomplexe tätig, tritt die italienische Marke weniger werbewirksam dem »Otto-Normalverbraucher« in Erscheinung.
Pointhouse