Telefonische Beratung:

06051/97555

Telefonische Beratung:

06051/97555

Ferruccio Laviani, 

Kartell

Fantasia Teppich

896,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 5-8 Werktage
Farbe wählen:
mehrfarbig
Größe wählen:
300 x 200 cm, h 1 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

robuster Bodenbelag
aufwendiger Digitaldruck
faszinierende Dreidimensionalität
Blickfang in jeder Einrichtung

Fantasia Teppich. Was für ein effektvoller Auftritt für den Boden: Ferruccio Laviani wendet sich von seinem Spezialgebiet der Leuchten ab und kreiert für die italienische Kult-Marke Kartell nun aufregende Gemälde für den Fußboden. Jeder Bodenbelag kommt aus maschinell geknüpftem, strapazierfähigem Polyamid, das hernach mit einem hochauflösenden, digitalen Druck in bestechender Qualität versehen wird. Das in der modernen Drucktechnologie geschaffene Muster verblüfft, lässt einen die Augen reiben: Liegen beim ungewöhnlich geschnittenen Fantasia Teppich wirklich grafisch angeordnete Leisten auf dem Marmor? In seinem der römisch-griechischen Antike angelehnten Muster passt dieser faszinierend versetzt angeordnete Bodenbelag aus dem Hause Kartell bestens in eine übereck angeordnete Sofa­landschaft.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A055404.001

  • Farbe:

    mehrfarbig

  • Material:

    Polyamid mit Digitaldruck, Flush Rand

  • Maße:

    300 x 200 cm, h 1 cm

  • Marke

    Kartell

  • Designer

    Ferruccio Laviani

Passende Produkte:

Louis Ghost Sessel
Louis Ghost Sessel. Vielleicht das kühnste unter den von Philippe Starck für Kartell entworfenen Sitzmöbeln: Ein aus glasklaren oder zartgefärbten Polycarbonat nahtlos spritzgegossener Sessel in neo-barockem Stil. Dieser moderne Medaillonstuhl ist eine reizvolle und faszinierende Hommage von Philippe Starck an den beliebten Louis-quinze-Stil. Und die Gegensätzlichkeit von moderner Technologie und barocker Anmutung setzt sich bei der Anwendung dieses Stuhls konsequent fort - denn so ganz traut man sich nicht, sich auf den durchsichtigen Armsessel zu setzen (Sitzhöhe 47 cm). Dabei ist der Werkstoff Polycarbonat bei seinem geringen Eigengewicht äußerst kratz-, bruch- und splitterfest sowie unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Somit kann der bis zu 6 Exemplare stapelbare Sessel auch das ganze Jahr über im Freien stehen - eine reizvolle Sitzgelegenheit und Gartendekoration zugleich. Zu dem von Philippe Starck favorisierten kristallklar transparenten Armsessel hat Kartell weitere zarte Farben im Programm, die trotz ihrer Färbung nicht minder gespenstig erscheinen. Auffallender ist die durchgefärbte Variante aus Polycarbonat, die Kartell in Weiß und Schwarz anbietet. Ebenso produziert Kartell den Louis Ghost Sessel auch ohne Armlehnen als Victoria Ghost Stuhl – beide Versionen kombiniert Philippe Starck gerne um einen Invisible Tisch.

305,00 €

Tondo Teppich
Tondo Teppich. Was für ein effektvoller Auftritt für den Boden: Ferruccio Laviani wendet sich von seinem Spezialgebiet der Leuchten ab und kreiert für die italienische Kult-Marke Kartell nun aufregende Gemälde für den Fußboden. Jeder Bodenbelag kommt aus maschinell geknüpftem, strapazierfähigem Polyamid, das hernach mit einem hochauflösenden, digitalen Druck in bestechender Qualität versehen wird. Die in der modernen Drucktechnologie geschaffene Dreidimensionalität verblüfft, lässt einen die Augen reiben: Steht beim metallisch glänzenden Tondo Teppich wirklich ein metallener Kegel mitten im Raum? Auch wenn das Auge trügt, dieser runde Bodenbelag aus dem Hause Kartell bleibt wirklich glatt auf dem Boden liegen, aber – liebt den Auftritt am liebsten ohne Möbel-Zier!

1.011,00 €

Victoria Ghost Stuhl
Victoria Ghost Stuhl. Als souveränes Pendant zum beliebten Louis Ghost Armsessel bietet Kartell den neo-barocken Kunststoffstuhl ohne Armlehnen an, der dadurch etwas zierlicher in seiner Silhouette ist. Philippe Starck gelingt mit dem Victoria Ghost Stuhl ein eleganter Spannungsbogen: Während die Rückenlehne an die Form traditioneller Medaillons erinnert, nimmt sich die Sitzfläche durch klare, zeitlose Winkel zurück (Sitzhöhe 46 cm). Aufgrund seiner Konstruktion und Materialwahl des spritzgegossenen, unempfindlichen Polycarbonats findet dieser moderne Medaillonstuhl im Haus sowie ganzjährig im Freien Platz. Kartell bietet den leichten und bis zu 7 Exemplare stapelbaren Stuhl in kristallklar transparent sowie in durchgefärbten Farbvarianten an. Kombinieren Sie wie Philippe Starck Louis und Victoria von Kartell um einen Top Top Tisch. Falls Ihnen die glatte Sitzfläche zu hart erscheint, bestellen Sie gleich ein farbiges Sitzkissen aus Wollfilz von Parkhaus dazu.

242,00 €

Über den Designer:
Ferruccio Laviani
Pietro Ferruccio Laviani, Jahrgang 1960 Absolvent der Mailänder Polytechnischen Hochschule, gilt als Meister des Leuchten-Designs, insbesondere mit dem Material Kunststoff. Seine »Bourgie « Tischleuchte für den italienischen Möbelhersteller Kartell gilt inzwischen als ein moderner Klassiker. Begonnen hat die Leidenschaft Leuchten zu entwerfen in seiner Zeit als Mitarbeiter und Partner von Michele De Lucchi. Aber nicht nur Leuchten und Designmöbel für Moroso, Flos oder Kartell, vor allem Tische wie »Max« und »Four«, gestaltet der italienische Designer, sondern er ist auch aktiv im Ausstellungsdesign und in der Innenarchitektur:
Ferruccio Laviani
Über den Hersteller:
Kartell
Kartell propagiert italienisches Design in feinster Kunststoff-Verarbeitung: Mit der Gründung seines Unternehmens, Kartell Design, im Jahr 1949 macht der Chemiker Giulio Castelli gleich den denkbar konsequentesten Schritt nach vorn: Er setzt auf das damals progressivste Material der industriellen Massenfertigung – Kunststoff. Und seine Ziele sind nicht minder anspruchsvoll, da er zum einen im Laborbereich den Kunststoff als Ersatz für empfindliche Glas-Instrumente und -Behälter etablieren will. Zum anderen visioniert Giulio Castelli das beliebig formbare Material als Ausgangspunkt für eine Revolution der Möbel und Einrichtung in den italienischen Wohnzimmern.
Kartell