Patricia Urquiola

gilt entgegen ihrer nordspanischen Herkunft als die prominenteste Vertreterin des zeitgenössischen italienischen Designs oder als »Wirbelwind der Designszene«:

Mehr lesen ...

54
Jellies Family Glas
Farbe: grün olive | Größe: Option 1
Jellies Family. Die von Kindern heißgeliebte Götterspeise lässt Patricia Urquiola für die italienische Marke Kartell in Geschirr pressen. Und der erstarrte Wackelpeter inszeniert die Tafel vorzüglich, denn seine facettierten Oberflächen funkeln und glitzern im Licht, illuminieren jedwede Speise appetitlich. Überdies lässt sich Patricia Urquiola in der Wahl der Facettierungen von organisch natürlichen Formen inspirieren, so dass Tasse, Teller, Schale, Trinkglas, Karaffe und Tablett in unterschiedlichen Dessins auf dem Tisch auftreten. Kartell liefert das Geschirr aus spülmaschinenfestem Acrylglas in zarten Farbtönungen, um eine Tafel elegant und festlich zu beleben. Jellies Family Glas. Ob Weinglas, Wasserglas oder Cocktailglas – das Trinkglas der Geschirr-Serie überzeugt mit einer traditionell glatten Wandung der Mündung. Um mit einem guten Griff des Glases zu punkten, stattet Patricia Urquiola die Basis mit einem reliefartigen Punktmuster aus.

ab 6,00 € ab 13,00 €

50
Jellies Family Tablett
Farbe: grün olive | Größe: Option 1
Jellies Family. Die von Kindern heißgeliebte Götterspeise lässt Patricia Urquiola für die italienische Marke Kartell in Geschirr pressen. Und der erstarrte Wackelpeter inszeniert die Tafel vorzüglich, denn seine facettierten Oberflächen funkeln und glitzern im Licht, illuminieren jedwede Speise appetitlich. Überdies lässt sich Patricia Urquiola in der Wahl der Facettierungen von organisch natürlichen Formen inspirieren, so dass Tasse, Teller, Schale, Trinkglas, Karaffe und Tablett in unterschiedlichen Dessins auf dem Tisch auftreten. Kartell liefert das Geschirr aus spülmaschinenfestem Acrylglas in zarten Farbtönungen, um eine Tafel elegant und festlich zu beleben. Jellies Family Tablett. Wer Weinglas, Cocktailglas oder Champagnerglas der Geschirr-Serie stilvoll auf einer Party servieren will, wird um dieses ovale Serviertablett nicht umhin kommen. Während die ebene Oberseite einen leicht gewölbten Rand aufweist, trumpft die Unterseite mit einer markanten Wabenstruktur auf, die quer zur Form verläuft.

27,00 € 54,00 €

53
Jellies Family Tasse mit Untertasse
Farbe: rosa | Größe: Option 1
Jellies Family. Die von Kindern heißgeliebte Götterspeise lässt Patricia Urquiola für die italienische Marke Kartell in Geschirr pressen. Und der erstarrte Wackelpeter inszeniert die Tafel vorzüglich, denn seine facettierten Oberflächen funkeln und glitzern im Licht, illuminieren jedwede Speise appetitlich. Überdies lässt sich Patricia Urquiola in der Wahl der Facettierungen von organisch natürlichen Formen inspirieren, so dass Tasse, Teller, Schale, Trinkglas, Karaffe und Tablett in unterschiedlichen Dessins auf dem Tisch auftreten. Kartell liefert das Geschirr aus spülmaschinenfestem Acrylglas in zarten Farbtönungen, um eine Tafel elegant und festlich zu beleben. Jellies Family Tasse mit Untertasse. Die liebste Kaffeetasse bzw. Teetasse darf auf keiner Kuchentafel fehlen! Während die markante Wabenstruktur die Unterseite der Untertasse und die Außenwandung der Kaffeetasse ziert, überzeugt die Ober- bzw. Innenseite in glatter Ästhetik. Der gut zu greifende Griff – kein Henkel! – erleichtert das Trinken aus der Kaffee- und Teetasse, wenn der Kaffee oder Tee schön heiß ist.

9,00 € 19,00 €

51
Jellies Family Teller
Farbe: glasklar | Größe: Option 3
Jellies Family. Die von Kindern heißgeliebte Götterspeise lässt Patricia Urquiola für die italienische Marke Kartell in Geschirr pressen. Und der erstarrte Wackelpeter inszeniert die Tafel vorzüglich, denn seine facettierten Oberflächen funkeln und glitzern im Licht, illuminieren jedwede Speise appetitlich. Überdies lässt sich Patricia Urquiola in der Wahl der Facettierungen von organisch natürlichen Formen inspirieren, so dass Tasse, Teller, Schale, Trinkglas, Karaffe und Tablett in unterschiedlichen Dessins auf dem Tisch auftreten. Kartell liefert das Geschirr aus spülmaschinenfestem Acrylglas in zarten Farbtönungen, um eine Tafel elegant und festlich zu beleben. Jellies Family Teller. Der Dessertteller, Essteller, Servierteller oder die Kuchenplatte der Geschirr-Serie überzeugt stets mit einer ebenen Oberfläche. Der unauffällig gewölbte Rand hält die Soße fern der Tischdecke, erleichtert aber das »Fuhrwerken« mit Besteck. Die markante Wabenstruktur auf der Unterseite variiert je nach Durchmesser des Tellers in seiner Größe.

20,00 € 41,00 €

50
Jelly Teller
Farbe: glasklar | Größe: Option 1
Jelly Teller. Mmh – leckerer Wackelpudding, denkt sich die spanische Designerin Patricia Urquiola und kreiert für den italienischen Hersteller Kartell eine faszinierende Accessoires-Serie. Kernpunkt ist das Material: Der transparente Kunststoff reflektiert in seinen zahlreichen Facetten das Licht und taucht somit alles Aufgelegte in einen glitzernden Showeffekt. Auch wenn der Name »Gelee« verspricht, ist der Servierteller äußerst bruchfest. Neben seinem Einsatz als im Licht schillernder Servierteller erfüllt die flache Schale auch gerne ihren Zweck als Kuchenteller bzw. Tortenplatte oder als ausladende Tischdekoration mit im Wasser schwimmenden Blüten und Kerzen. Wie auch immer genutzt – Kartell offeriert neben dem Jelly Teller auch eine ebenso dekorative Vase bzw. Schale zum schillernden Dekorieren und Servieren.

61,00 € 122,00 €

50
Trama Teller
Farbe: terrakotta | Größe: Option 3
Trama Geschirr-Serie. Japanische Keramik inspiriert Patricia Urquiola, für die italienische Marke Kartell eine Geschirrkollektion in natürlich matten Erdfarben zu entwerfen. Die samtene Oberfläche erinnert an traditionelle Keramik der Land- und Bauernhäuser, weist aber nicht deren typische Rauheit auf. Schließlich setzen Patricia Urquiola und Kartell lieber auf robustes durchgefärbtes Melamin, das sich als spülmaschinenfest erweist. Auf der Unterseite der Geschirr-Serie zeigt sich statt des üblichen Standringes, eine wild angeordnete Collage eines Riffelmusters, das den gleichen Zweck nur grafisch ansprechender ausführt. Trama Teller. In diversen Größen und Höhen lädt der Teller vom Desserteller  über etwas höheren Pastateller bis zum großen Essteller ein – ganz wie man es zum Frühstück, Mittagessen und Abendbrot liebt. Überdies fungieren sowohl Dessertteller als auch Essteller gerne als Untersetzer der Schalen bzw. als Platzteller.

20,00 € 40,00 €

Patricia Urquiola

Patricia Urquiola wird 1961 im nordspanischen Oviedo geboren, beginnt in Madrid ihr Design-Studium, wechselt dann aber an das Polytechnikum in Mailand, wo sie 1989 ihren Abschluss macht. Ihre Diplomarbeit schreibt sie unter der Ägide von Achille Castiglioni, der sie in ihrer Stilfindung nachhaltig beeindruckt. Danach nimmt sie eine Assistenzprofessur an ihrer Hochschule an, arbeitet parallel an der ENSCI Design-Hochschule in Paris. Über eine Partnerschaft mit dem italienischen Wohnausstatter De Padova lernt sie mit Vico Magistretti eine weitere Designer-Legende kennen. Zusammen entwerfen sie Möbel, u. a. den Stuhl »Flower«, das Sofa »Loom«. In der Zeit von 1993 bis 1996 arbeitet sie in einer selbst gegründeten Designer-Kooperative, wo sie verschiedene Projekte der Innenarchitektur und im Ausstellungsdesign betreut. 1998 beginnt Patricia Urquiola eine Tätigkeit für den Möbel-Hersteller Moroso, wobei eine ganze Reihe wegweisende Sitz- bzw. Polstermöbel entstehen. Ab 1996 wirkt sie als Führungskraft innerhalb des Design-Studios von Piero Lissoni, im Jahr 2001 gründet sie schließlich ihr eigenes »Studio Urquiola«. Hier betreut sie Firmen und Marken wie Driade, Moroso und Hansgrohe – und erweitert ihr Schaffensgebiet von Möbel- und Garten- zu Bad-Design. In ihrer Wahlheimat gilt sie entgegen ihrer Herkunft als die prominenteste Vertreterin des zeitgenössischen italienischen Designs oder als »Wirbelwind der Designszene«. Allerdings gestaltet Patricia Urquiola stets nach den höchsten theoretischen Standards und verliert nie die Stellung und Wirkung ihrer Projekte auf den Massenmarkt aus den Augen. Thematische Merkmale ihrer Möbel-Entwürfe sind Aspekte wie Komfort, Wohlgefühl und soziale Interaktion.