Danielle Siggerud

geht ein neues Projekt stets unvoreingenommen an, denn Architektur funktioniert nur im Dialog. Die norwegische Architektin hat einen Masterabschluss der Royal Academy of Fine Arts in Kopenhagen, wo sie auch 2016 ihr Studio gründet. Ihre Vorliebe ist der Minimalismus: Überflüssiges zu eliminieren, elementare Formen zu betonen. Mit einer rigorosen Liebe zum Detail und einer sorgfältigen Auswahl meist natürlicher Materialien schafft Danielle Siggerud Räume, die zugleich ruhig, sanft und emotional sind, aber auch menschliche Interaktion evozieren.

Androgyne Beistelltisch
Farbe: walnuss | Größe: Option 1
Androgyne Beistelltisch. In fein austarierten Proportionen: Danielle Siggerud kombiniert feminine und maskuline Elemente in ihrem Design für die dänische Marke MENU. Während die Außenkanten glatt und geradlinig abgrenzen, offenbaren die sanft gerundeten Aussparungen im Inneren des übereck verlaufenden Gestells immer wieder neue Blickwinkel. Die architektonisch markante Basis besticht in bewährtem Echtholz-Furnier, die leicht überstehende, runde Tischplatte offeriert MENU wahlweise im perfekt passenden Holz oder mit einer Steinplatte im aufregenden »Kunis Breccia Stone«. Ob als Couchtisch vor und neben Sofa und Sessel oder als Nachttisch am Bett – der Androgyne Beistelltisch der norwegischen Designerin Danielle Siggerud geriert immer zum markanten Blickfang einer Einrichtung.

680,00 €