Telefonische Beratung:

06051/97555

Telefonische Beratung:

06051/97555

Anna Castelli Ferrieri, 

Kartell

Componibili Containermöbel 1 Element

73,00 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
Größe wählen:

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

originaler Designklassiker
kompakter Stauraum in Säulenform
vielseitig in der Einrichtung einsetzbar
vom Beistelltisch über Nachttisch
bis Garderobe- und Badmöbel

Componibili Containermöbel 1 Element. Ein Design setzt sich durch: Als Anna Castelli-Ferrieri dieses runde Containersystem für Kartell, der Firma ihres Ehemannes Giulio Castelli, entwirft, ahnt sie nicht, dass es sich zu einem Designklassiker entwickelt, der Teil der ständigen Ausstellungen des Museums of Modern Art, New York, und des Centre G. Pompidou, Paris, wird. Aber nicht nur in Museen steht das Containersystem aus spritzgegossenem, schlagfestem ABS Kunststoff. Gerne wird der Container als Nachttisch neben dem Bett oder als stapelbares Regal in Bad, Küche und Büro verwendet.

Vor allem das einfache Modul ohne Gummiring und Deckel kann locker mit sich selbst in die Höhe gestapelt werden. Um allerdings einen hübschen Abschluss auf der Oberseite der schmalen Kommode vorzufinden, muss ein optional erhältlicher Deckel für das einfache Modul hinzubestellt werden. Ob stapelbar als größeres 1er Element oder rundum fertiger Container mit zwei respektive drei Elementen – das runde Design mit seinen angepassten Schiebetüren samt ausgefrästem Eingriffsloch als Griff kann kaum platzsparender und eleganter Stauraum in jedweder Einrichtung offerieren. Der Designklassiker von Anna Castelli-Ferrieri, der Componibili Container von Kartell, passt immer!

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A066031.002

  • Farbe:

    weiß

  • Material:

    ABS-Kunststoff Lieferung ohne Deckel; bitte separat unter Zubehör dazu bestellen!

  • Material:

    Kunststoff

  • Maße:

    ø 42 cm, h 23,5 cm

  • Marke

    Kartell

  • Designer

    Anna Castelli Ferrieri

Über den Designer:
Anna Castelli Ferrieri
Anna Ferrieri (1920-2006) heiratet den Kartell-Gründer Giulio Castelli im gleichen Jahr (1943) als sie ihr Studium an der Mailänder Polytechnischen Universität beendet. Trotz der standesamtlich verbrieften Gemeinschaft bleibt sie beruflich unabhängig: Sie schreibt weiterhin als Redakteurin bei »Casabella«, wird 1945 Mitgründerin der »Movimento Studi per l‘Architettura«, gründet 1946 ihr eigenes Architektur-Büro und hebt 1956 den Design-Verband ADI mit aus der Taufe, der jährlich den begehrten italienischen Designpreis Compasso d’Oro vergibt.
Anna Castelli Ferrieri
Über den Hersteller:
Kartell
Kartell propagiert italienisches Design in feinster Kunststoff-Verarbeitung: Mit der Gründung seines Unternehmens, Kartell Design, im Jahr 1949 macht der Chemiker Giulio Castelli gleich den denkbar konsequentesten Schritt nach vorn: Er setzt auf das damals progressivste Material der industriellen Massenfertigung – Kunststoff. Und seine Ziele sind nicht minder anspruchsvoll, da er zum einen im Laborbereich den Kunststoff als Ersatz für empfindliche Glas-Instrumente und -Behälter etablieren will. Zum anderen visioniert Giulio Castelli das beliebig formbare Material als Ausgangspunkt für eine Revolution der Möbel und Einrichtung in den italienischen Wohnzimmern.