George Nelson, 

Vitra

Coconut Chair Stoff Sessel mit Kunststoffgleitern

3.870,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 5-8 Werktage
Farbe wählen:
nero
Größe wählen:
83 x 104 cm, h 83,5 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

lässiger Clubsessel mit Stoffbezug
in Form einer Kokosnussschale
amerikanisches Mid-Century Design
Designklassiker für Lounge
entspannende, niedrige Sitzposition

Coconut Chair – stoffbezogener Sessel mit Kunststoffgleitern. Bei dieser Kreation aus dem Hause Vitra stand wohl eine exotische Frucht Pate – wie sonst ließe sich das Aussehen des Coconut Chair Sessels erklären? Der Designer George Nelson ließ sich 1955 bei seinem Sessel-Entwurf von einer achtteilig aufgeschnittenen Kokosnuss inspirieren. Aber anstatt des weißen Kokosnuss-Fleisches wählte George Nelson Schwarz für das Polster und Weiß für die glasfaserverstärkte Kunststoff-Schale.
Seine Sitzfläche mit einer Sitzhöhe von 26,5 cm und Sitztiefe von 51 cm ähnelt der Form eines »aufgebogenen« Dreiecks. Auch wenn sich das zuerst lediglich extravagant, aber wenig komfortabel anhören mag, der Sessel ist das Gegenteil: Die mit einem einteiligen Polster versehene Sitzschale bietet aufgrund der hoch gezogenen Dreieckspitzen hervorragenden Sitzkomfort. Selbst an »Armlehnen« wurden bei diesem geradlinigen Sessel-Entwurf gedacht. Getragen wird die Sitzschale von einem minimalen Gestell aus Edelstahl – ein schnörkelloses, puristisches Vitra Design von George Nelson, dass in seiner Ausführung ein wenig an den metallenen Eames Armchair von Ray & Charles Eames erinnert: Deren beidseitige Anerkennung war hoch, arbeiteten sie doch Schulter an Schulter für den gleichen Hersteller Vitra. Bitte wählen Sie für den Coconut Chair von George Nelson nicht nur die Art des Polsters – Stoff oder Leder, sondern auch die unterschiedlichen Fußgleiter entsprechend Ihrem Untergrund: »Kunststoff-Gleiter« für Teppichboden oder »Filz-Gleiter« für glatte Böden.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A062166.001

  • Farbe:

    nero

  • Material:

    • Schale Kunststoff glasfaserverstärkt

    • Gestell Stahlrohr, Kunststoffgleiter

    • Bezug Stoff Hopsak, 100% Polyamid

     

  • Maße:

    83 x 104 cm, h 83,5 cm

  • Marke

    Vitra

  • Designer

    George Nelson

Passende Produkte:

Coconut Chair Leder Sessel mit Filzgleitern
Coconut Chair – lederbezogener Sessel mit Filzgleitern. Bei dieser Kreation aus dem Hause Vitra stand wohl eine exotische Frucht Pate – wie sonst ließe sich das Aussehen des Coconut Chair Sessels erklären? Der Designer George Nelson ließ sich 1955 bei seinem Sessel-Entwurf von einer achtteilig aufgeschnittenen Kokosnuss inspirieren. Aber anstatt des weißen Kokosnuss-Fleisches wählte George Nelson Schwarz für das Polster und Weiß für die glasfaserverstärkte Kunststoff-Schale.Seine Sitzfläche mit einer Sitzhöhe von 26,5 cm und Sitztiefe von 51 cm ähnelt der Form eines »aufgebogenen« Dreiecks. Auch wenn sich das zuerst lediglich extravagant, aber wenig komfortabel anhören mag, der Sessel ist das Gegenteil: Die mit einem einteiligen Polster versehene Sitzschale bietet aufgrund der hoch gezogenen Dreieckspitzen hervorragenden Sitzkomfort. Selbst an »Armlehnen« wurden bei diesem geradlinigen Sessel-Entwurf gedacht. Getragen wird die Sitzschale von einem minimalen Gestell aus Edelstahl – ein schnörkelloses, puristisches Vitra Design von George Nelson, dass in seiner Ausführung ein wenig an den metallenen Eames Armchair von Ray & Charles Eames erinnert: Deren beidseitige Anerkennung war hoch, arbeiteten sie doch Schulter an Schulter für den gleichen Hersteller Vitra. Bitte wählen Sie für den Coconut Chair von George Nelson nicht nur die Art des Polsters – Leder oder Stoff, sondern auch die unterschiedlichen Fußgleiter entsprechend Ihrem Untergrund: »Kunststoff-Gleiter« für Teppichboden oder »Filz-Gleiter« für glatte Böden.

5.330,00 €

Coconut Chair Leder Sessel mit Kunststoffgleitern
Coconut Chair – lederbezogener Sessel mit Kunststoffgleitern. Bei dieser Kreation aus dem Hause Vitra stand wohl eine exotische Frucht Pate – wie sonst ließe sich das Aussehen des Coconut Chair Sessels erklären? Der Designer George Nelson ließ sich 1955 bei seinem Sessel-Entwurf von einer achtteilig aufgeschnittenen Kokosnuss inspirieren. Aber anstatt des weißen Kokosnuss-Fleisches wählte George Nelson Schwarz für das Polster und Weiß für die glasfaserverstärkte Kunststoff-Schale.Seine Sitzfläche mit einer Sitzhöhe von 26,5 cm und Sitztiefe von 51 cm ähnelt der Form eines »aufgebogenen« Dreiecks. Auch wenn sich das zuerst lediglich extravagant, aber wenig komfortabel anhören mag, der Sessel ist das Gegenteil: Die mit einem einteiligen Polster versehene Sitzschale bietet aufgrund der hoch gezogenen Dreieckspitzen hervorragenden Sitzkomfort. Selbst an »Armlehnen« wurden bei diesem geradlinigen Sessel-Entwurf gedacht. Getragen wird die Sitzschale von einem minimalen Gestell aus Edelstahl – ein schnörkelloses, puristisches Vitra Design von George Nelson, dass in seiner Ausführung ein wenig an den metallenen Eames Armchair von Ray & Charles Eames erinnert: Deren beidseitige Anerkennung war hoch, arbeiteten sie doch Schulter an Schulter für den gleichen Hersteller Vitra. Bitte wählen Sie für den Coconut Chair von George Nelson nicht nur die Art des Polsters – Leder oder Stoff, sondern auch die unterschiedlichen Fußgleiter entsprechend Ihrem Untergrund: »Kunststoff-Gleiter« für Teppichboden oder »Filz-Gleiter« für glatte Böden.

5.330,00 €

Coconut Chair Stoff Sessel mit Filzgleitern
Coconut Chair – stoffbezogener Sessel mit Filzgleitern. Bei dieser Kreation aus dem Hause Vitra stand wohl eine exotische Frucht Pate – wie sonst ließe sich das Aussehen des Coconut Chair Sessels erklären? Der Designer George Nelson ließ sich 1955 bei seinem Sessel-Entwurf von einer achtteilig aufgeschnittenen Kokosnuss inspirieren. Aber anstatt des weißen Kokosnuss-Fleisches wählte George Nelson Schwarz für das Polster und Weiß für die glasfaserverstärkte Kunststoff-Schale.Seine Sitzfläche mit einer Sitzhöhe von 26,5 cm und Sitztiefe von 51 cm ähnelt der Form eines »aufgebogenen« Dreiecks. Auch wenn sich das zuerst lediglich extravagant, aber wenig komfortabel anhören mag, der Sessel ist das Gegenteil: Die mit einem einteiligen Polster versehene Sitzschale bietet aufgrund der hoch gezogenen Dreieckspitzen hervorragenden Sitzkomfort. Selbst an »Armlehnen« wurden bei diesem geradlinigen Sessel-Entwurf gedacht. Getragen wird die Sitzschale von einem minimalen Gestell aus Edelstahl – ein schnörkelloses, puristisches Vitra Design von George Nelson, dass in seiner Ausführung ein wenig an den metallenen Eames Armchair von Ray & Charles Eames erinnert: Deren beidseitige Anerkennung war hoch, arbeiteten sie doch Schulter an Schulter für den gleichen Hersteller Vitra. Bitte wählen Sie für den Coconut Chair von George Nelson nicht nur die Art des Polsters – Stoff oder Leder, sondern auch die unterschiedlichen Fußgleiter entsprechend Ihrem Untergrund: »Kunststoff-Gleiter« für Teppichboden oder »Filz-Gleiter« für glatte Böden.

3.870,00 €

Neu
LTR Occasional Table Beistelltisch
LTR Occasional Table. Der »LTR Occasional Table« wurde 1950 von Ray & Charles Eames als kleiner, variabler Beistelltisch entworfen. Gerüchte besagen, dass dieser niedrige Couchtisch aus den Übrigbleibseln des »Elliptical Table« entstand. Beide Couchtische haben die von den berühmten »Eames Chair« bekannten verchromten Metallgestelle, die durch ihre zahlreichen Metallverstrebungen äußerst standfest sind und große Belastungen standhalten können. Die Abkürzung »LTR« steht für »Low Table Rod Base«, was übersetzt bedeutet, dass es sich hier um einen niedrigen Tisch mit Rundstangen-Gestell handelt. Die Designer Ray & Charles Eames setzten die kleinen Beistelltische in ihrem Haus auf vielfältige Weise ein, eben »occasional«: einzeln oder in einer Gruppe – mit Gegenständen aus ihrer Sammlung dekoriert oder einfach als Ablage neben Sessel, Bett und Sofa. Zu mehreren nebeneinander angeordnet machen die praktischen Vitra Beistelltische den klassischen Couchtisch überflüssig. Werden sie nicht benötigt, können sie einfach übereinander gestapelt werden. Zu dem standfesten Metallgestell gestalteten die Designer Ray & Charles Eames die dicke Tischplatte in Form eines einfachen Rechteckes mit leicht abgerundeten Ecken. Der Schweizer Hersteller Vitra offeriert nun die kleine Ablage in diversen Ausführungen an: Die Beistelltische kommen entweder mit einem strapazierfähigen Hochdrucklaminat (HPL) beschichtet, in schön gemasertem Holzfurnier, massivem Holz oder Marmor. Bei der exklusivsten Variante wird eine hauchdünne Messingfolie auf die Holzplatte laminiert und mit einer speziellen Blattvergoldung versehen, die mittels einer klaren Beschichtungen geschützt wird.

ab 289,00 €

LTR Occasional Table Beistelltisch
LTR Occasional Table in Blattgold-Version. Der »LTR Occasional Table« wurde 1950 von Ray & Charles Eames als kleiner, variabler Beistelltisch entworfen. Gerüchte besagen, dass dieser niedrige Couchtisch aus den Übrigbleibseln des »Elliptical Table« entstand. Beide Couchtische haben die von den berühmten »Eames Chair« bekannten verchromten Metallgestelle, die durch ihre zahlreichen Metallverstrebungen äußerst standfest sind und große Belastungen standhalten können. Die Abkürzung »LTR« steht für »Low Table Rod Base«, was übersetzt bedeutet, dass es sich hier um einen niedrigen Tisch mit Rundstangen-Gestell handelt. Die Designer Ray & Charles Eames setzten die kleinen Beistelltische in ihrem Haus auf vielfältige Weise ein, eben »occasional«: einzeln oder in einer Gruppe – mit Gegenständen aus ihrer Sammlung dekoriert oder einfach als Ablage neben Sessel, Bett und Sofa. Zu mehreren nebeneinander angeordnet machen die praktischen Vitra Beistelltische den klassischen Couchtisch überflüssig. Werden sie nicht benötigt, können sie einfach übereinander gestapelt werden. Zu dem standfesten Metallgestell gestalteten die Designer Ray & Charles Eames die dicke Tischplatte in Form eines einfachen Rechteckes mit leicht abgerundeten Ecken. Der Schweizer Hersteller Vitra offeriert nun die kleine Ablage in diversen Ausführungen an: Die Beistelltische kommen entweder mit einem strapazierfähigen Hochdrucklaminat (HPL) beschichtet, in schön gemasertem Holzfurnier, massivem Holz oder Marmor. Bei der exklusivsten Variante wird eine hauchdünne Messingfolie auf die Holzplatte laminiert und mit einer speziellen Blattvergoldung versehen, die mittels einer klaren Beschichtungen geschützt wird.

639,00 €

Über den Designer:
George Nelson
George Nelson (1908-1986) studiert Architektur an der renommierten Yale University, erhält für zwei Jahre ein Stipendium an der amerikanischen Akademie in Rom. Beeindruckt von der europäischen Architektur- und Design-Avantgarde durchreist er in den 30er Jahren Europa und interviewt führende, moderne Architekten, in der Hoffnung diese Artikel in den USA zu veröffentlichen.
George Nelson
Über den Hersteller:
Vitra
Der renommierte Möbelhersteller Vitra ist auf so vielen Feldern der Architektur und des Designs aktiv, dass sich das Unternehmen selbst als ein einziges großes, im stetigen Wandel befindliches »Projekt« betrachtet: Vitra betreibt neben seinem Kerngeschäft ein eigenes Vitra Design Museum, veranstaltet Workshops und verlegt Literatur zum Thema. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im schweizerischen Birsfelden, ist mit eigenen Gesellschaften in 14 Ländern aktiv und stellt seine Produkte in zwei Betrieben in Deutschland, sowie in den USA und China her.
Vitra