Telefonische Beratung:

06051/97555

Telefonische Beratung:

06051/97555

Komplot Design, 

Fritz Hansen

Calabash Pendelleuchte

A

255,00 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
Größe wählen:

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

markante Hängelampe
in Form eines Flaschenkürbis
spendet direktes Licht nach unten
perfekt für Esstisch & Schreibtisch
freie Leuchtmittelwahl
in 2 Größen wählbar

Calabash Pendelleuchte. Die sanft geschwungene Form widerspiegelt gekonnt den Namensgeber: Komplot Design greifen für den dänischen Hersteller Fritz Hansen ein typisches Kalebassen-Gefäß auf, das in orientalischen Gegenden üblich aus einem getrockneten Flaschenkürbis gefertigt wird. Statt jedoch sich mit den unterschiedlichen Formen und der Vergänglichkeit der Kürbisse zu beschäftigen, setzt Komplot Design auf eine präzise durchgerechnete Glockenform aus Metall. Innen stets reflektierend weiß lackiert spendet der blickdichte Metallschirm aus einer gewöhnlichen E27 Fassung direktes Licht nach unten – perfekt zur Ausleuchtung für einen Arbeits- bzw. Esstisch. Wird die glockenförmige Hängelampe in Gruppen gehängt, wirkt die Calabash Pendelleuchte von Fritz Hansen besonders eindrucksvoll.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A076816.002

  • Besonderheiten:

    Montageanleitung_Calabash-P1-P3.pdf

  • Farbe:

    schwarz matt

  • Material:

    Aluminium pulverbeschichtet, matt und rau Zuleitung Textilkabel, Länge 300 cm Baldachin Kunststoff, schwarz Schutzart IP20, Schutzklasse II Fassung E27, max. 30 W empfohlen Lieferung ohne Leuchtmittel, geeignet für Leuchtmittel der Energieeffizienzklassen: A++ (sehr effizient) bis D (weniger effizient) Montage an einem direkten Stromanschluss an der Zimmerdecke erforderlich

  • Maße:

    ø 15,8 cm, h 21 cm

  • Marke

    Fritz Hansen

  • Designer

    Komplot Design

Passende Produkte:

Kaiser idell 6631 Pendelleuchte
Kaiser idell Leuchten-Serie. Authentisches Bauhaus-Design, kreiert vom Silberschmied Christian Dell, der in den frühen 1920er Jahren als Werkmeister in der Metallwerkstatt am Bauhaus in Weimar wirkte. Der griffige Namensbeisatz setzt sich als Kurzform aus »Idee« von »Dell« zusammen. Produziert wurden seine Leuchten ab 1936 bis weit in die 1960er Jahre hinein von der »Lampenfabrik Kaiser & Co.«, die stets – und somit auch heute von dem dänischen Hersteller Fritz Hansen – mit dem markanten Namen als Logo auf dem Fassungsdom geprägt sind. Und dieser ausgeprägte Fassungsdom springt jedem Betrachter prompt ins Auge, unter dem sich immer eine traditionelle Lampenfassung (E27) versteckt, die selbsttätig mit einem Leuchtmittel der Wahl (max. 60 W) bestückt werden muss. Fritz Hansen liefert die Reedition der Pendelleuchte und Luxus Tischleuchte mit einem glänzenden Außenlack in diversen Farben, während der Innenschirm – der Konstruktion folgend – mit einem reflektierenden Weißlack ausgestattet ist. Kaiser idell 6631 Pendelleuchte. Die Hängelampe der Leuchten-Serie mit der Kennnummer 6631 besticht mit einem zentral angeordneten Fassungsdom über einem breitkrempigen Lampenschirm. Das schwarze Textilkabel der Zuleitung (300 cm) kann bei Bedarf am Baldachin gekürzt werden.

325,00 €*

Kaiser Idell 6722 Pendelleuchte
Kaiser idell Leuchten-Serie. Authentisches Bauhaus-Design, kreiert vom Silberschmied Christian Dell, der in den frühen 1920er Jahren als Werkmeister in der Metallwerkstatt am Bauhaus in Weimar wirkte. Der griffige Namensbeisatz setzt sich als Kurzform aus »Idee« von »Dell« zusammen. Produziert wurden seine Leuchten ab 1936 bis weit in die 1960er Jahre hinein von der »Lampenfabrik Kaiser & Co.«, die stets – und somit auch heute von dem dänischen Hersteller Fritz Hansen – mit dem markanten Namen als Logo auf dem Fassungsdom geprägt sind. Und dieser ausgeprägte Fassungsdom springt jedem Betrachter prompt ins Auge, unter dem sich immer eine traditionelle Lampenfassung (E27) versteckt, die selbsttätig mit einem Leuchtmittel der Wahl (max. 60 W) bestückt werden muss. Fritz Hansen liefert die Reedition der Pendelleuchte und Luxus Tischleuchte mit einem glänzenden Außenlack in diversen Farben, während der Innenschirm – der Konstruktion folgend – mit einem reflektierenden Weißlack ausgestattet ist. Kaiser idell 6722 Pendelleuchte. Die 1931 erstmals vorgestellte Hängelampe der Leuchten-Serie mit der Kennnummer 6722 besticht mit einem zentral angeordneten Fassungsdom über einem glockenförmigen Lampenschirm. Das schwarze Textilkabel der Zuleitung (300 cm) kann bei Bedarf am Baldachin gekürzt werden.

230,00 €*

Kaiser idell Luxus Tischleuchte
Kaiser idell Leuchten-Serie. Authentisches Bauhaus-Design kreiert vom Silberschmied Christian Dell, der in den frühen 1920er Jahren als Werkmeister in der Metallwerkstatt am Bauhaus in Weimar wirkte: Der griffige Namensbeisatz setzt sich als Kurzform aus »Idee« von »Dell« zusammen. Produziert wurden seine Leuchten ab 1936 bis weit in die 1960er Jahre hinein von der »Lampenfabrik Kaiser & Co.«, die stets – und somit auch heute von dem dänischen Hersteller Fritz Hansen – mit dem markanten Namen als Logo auf dem Fassungsdom geprägt sind. Und dieser ausgeprägte Fassungsdom springt jedem Betrachter prompt ins Auge, unter dem sich immer eine traditionelle Lampenfassung (E27) versteckt, die selbsttätig mit einem Leuchtmittel der Wahl (max. 60 W) bestückt werden muss. Fritz Hansen liefert die Reedition der Pendelleuchte und Luxus Tischleuchte mit einem glänzenden Außenlack in diversen Farben, während der Innenschirm – der Konstruktion folgend – mit einem reflektierenden Weißlack ausgestattet ist.Kaiser idell Luxus Tischleuchte. Die Tischlampe der Leuchten-Serie besticht mit einem asymmetrisch angeordneten Fassungsdom über einem breitkrempigen Lampenschirm. Während der Lampenschirm per Kugellager schwenkbar ist, kann sich der verchromte Messingarm aufgrund einer weltweit patentierten Drehlagerverbindung gegebenenfalls drehen. Der Ein- und Ausschalter befindet sich griffbereit auf dem runden Lampenfuß, so dass das Textilkabel (200 cm) dezent hinter Schreibtisch bzw. Sideboard verschwinden darf.

646,00 €*

Maluma Pendelleuchte
Maluma Pendelleuchte. Bezaubert sowohl ein- als auch ausgeschaltet mit ihrer matten Oberfläche: Fumie Shibata greift in ihrem Design für die dänische Marke Fritz Hansen das transparente Japanpapier ihrer Heimat auf, aber nur in der sanften Art und Weise der Beleuchtung. Statt Papier kommt der Lampenschirm aus handwerklich feinem, mundgeblasenem Glas. Das speziell eingefärbte Milchglas verfügt nicht nur über eine matte Oberfläche, sondern taucht die Umgebung in ein blendfreies, weiches Licht. Die Sanftheit der Beleuchtung wird sowohl durch die zarten Kurven der Zylinderform als auch pastellfarbene Tönung des Milchglases unterstützt. Baldachin und Aufhängung sind farblich auf die jeweilige Tönung abgestimmt, bei der Wahl der Leuchtmittel hat man durch eine normale E27-Fassung freie Hand. Wird die Malume Pendelleuchte von Fritz Hansen über einen Tisch platziert, freut man sich über ein funktionales Akzentlicht ihrer offenen Unterseite.

324,00 €*

Über den Designer:
Komplot Design
Hinter Komplot Design, übersetzt »Grundstück Gestaltung«, stehen zwei Männer forsch und frech: 1987 gründen der Designer Boris Berlin und der Architekt Poul Christiansen ihr eigenes Studio. Gefestigt in der dänischen Gestaltungstradition hat das Duo stets ein Auge auf die neusten Entwicklungen auf dem Markt. Neue Techniken stacheln Komplot Design zu neuen Entwürfen an, wobei Boris Berlin und Poul Christiansen darauf beharren, dass es bei einem neuen Entwurf nicht prinzipiell um die Lösung eines technischen oder funktionellen Problems geht:
Über den Hersteller:
Fritz Hansen
Fritz Hansen blickt auf 150 Jahre Geschichte im Möbel-Design zurück: 1872 gründet der Möbelschreiner Fritz Hansen seine Tischlerei in Kopenhagen, sein Sohn Christian Edvard entwickelt das Unternehmen zu einem Industriebetrieb und stellt 1915 den ersten dampfgebogenen Stuhl Dänemarks her. Berühmt wird die Möbel-Marke erst durch die Zusammenarbeit der Enkel Poul und Søren mit dänischen Designern: Schon 1934 mit Arne Jacobsen für einige Innenausstattungen zusammenarbeitend, startet die erfolgreiche Serien-Produktion zahlreicher Stühle und Sessel erst in den 1950er Jahren mit dem sogenannten dreibeinigen »Ameise« Stuhl, der vom vierbeinigen »Series 7« Stuhl abgelöst wird.
Fritz Hansen