Telefonische Beratung:

06051/97555

Telefonische Beratung:

06051/97555

Patricia Urquiola, 

Foscarini

Caboche MyLight LED Wandleuchte

A

531,00 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
transparent
Größe wählen:

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

italienischer Designklassiker
mit effektiven LEDs ausgestattet
regelbar via Bluetooth
prachtvoller Blickfang
für direkten Stromanschluss

Caboche MyLight LED Wandleuchte. Glitzernde Pracht an der Wand: Patricia Urquiola und Eliana Gerotto lassen sich für die italienische Leuchten­marke Foscarini von einem kostbaren Perlenarmband inspirieren, ein an der Wand zu befestigendes Gestell aus verchromtem Metall und Polycarbonat über und über mit einer im Licht funkelnden, sphärischen Linsenstruktur zu überziehen. Im Inneren schirmt ein Einsatz aus gefrostetem Glas die recht leistungsstarken LEDs ab, sodass beim austretenden Lichtfluss jegliche Blendwirkung unterbunden wird. Und ästhetisch konsequent schließt die augenschmeichlerische Wandlampe nahezu bündig an der Wandfläche mit einer perfekt verdeckten Befestigung ab. Foscarini stattet die prachtvolle Caboche LED Wandleuchte mit spezieller MyLight Lichttechnik aus, sodass die dimmbare Beleuchtung via Bluetooth über ein integriertes Casambi Lichtsteuerungsmodul geregelt werden kann.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A075742.001

  • Besonderheiten:

    Montageanleitung_Caboche_LED_Wandleuchte.pdf

  • Farbe:

    transparent

  • Material:

    Schirm Kugeln Polymethylmethacrylat, Gestell Metall verchromt, Bögen Polycarbonat Diffusor Glas, mundgeblasen, geätzt Wandhalterung Zamak pulverbeschichtet Schutzart IP20, Schutzklasse 1 inkl. Leuchtmittel LED 12 W, 1020 lm, 2700 K (warmweiß), CRI>80, nicht austauschbar, Energieeffizienzklasse A+ (sehr effizient) dimmbar via Bluetooth über Casambi Lichtsteuerungsmodul Montage am direkten Stromanschluss erforderlich

  • Maße:

    31 x 18 cm, h 19,5 cm

  • Video:

    https://www.youtube-nocookie.com/embed/uSRdhk3StpQ https://www.youtube-nocookie.com/embed/Lvv-q5wqpe0

  • Marke

    Foscarini

  • Designer

    Patricia Urquiola

Passende Produkte:

Caboche LED Pendelleuchte
Caboche LED Pendelleuchte. Glitzernde Pracht über Tischen und anderen Lieblingsplätzen: Patricia Urquiola und Eliana Gerotto lassen sich für die italienische Leuchten­marke Foscarini von einem kostbaren Perlenarmband inspirieren, einen sphärisch gebogenen Acrylring über und über mit einer im Licht funkelnden Linsenstruktur zu überziehen. Im Inneren schirmt ein Einsatz aus gefrostetem Glas die recht leistungsstarken LEDs ab, sodass beim nach unten austretenden Lichtfluss jegliche Blendwirkung unterbunden wird. Und ästhetisch konsequent schließt die augenschmeichlerische Hängelampe deckenseitig ebenfalls mit einer glänzend verchromten Rosette ab. Foscarini stattet die prachtvolle Caboche Pendelleuchte mit dimmbaren Leuchtdioden aus, sodass die überaus kräftige Lichtintensität per externem Dimmer-Wandschalter (nicht im Lieferumfang enthalten!) ganz nach eigenen Lichtwünschen geregelt werden kann.

ab 1.529,00 €

Über den Designer:
Patricia Urquiola
Patricia Urquiola wird 1961 im nordspanischen Oviedo geboren, beginnt in Madrid ihr Design-Studium, wechselt dann aber an das Polytechnikum in Mailand, wo sie 1989 ihren Abschluss macht. Ihre Diplomarbeit schreibt sie unter der Ägide von Achille Castiglioni, der sie in ihrer Stilfindung nachhaltig beeindruckt. Danach nimmt sie eine Assistenzprofessur an ihrer Hochschule an, arbeitet parallel an der ENSCI Design-Hochschule in Paris. Über eine Partnerschaft mit dem italienischen Wohnausstatter De Padova lernt sie mit Vico Magistretti eine weitere Designer-Legende kennen.
Über den Hersteller:
Foscarini
»Licht, das alles verändert«: Foscarini denkt im Großen und Ganzen, denn die italienische Marke entwirft überaus ästhetisch ansprechende Leuchten, die sowohl ausgeschaltet am Tag als auch eingeschaltet am Abend begeistern. Eben ein sich selbst illuminierendes Kunstwerk, das auch tagsüber als Skulptur die Augen auf sich zieht. Und wer kann das schon von sich behaupten, wo vielfach der Trend leider in die Richtung des Versteckens der modernen Lichttechnik geht?
Foscarini