Urban Jungle – für mehr Grün in Ihrem Zuhause

Weiter ungebrochen angesagt und eine der schönsten Beschäftigungen zuhause: Pflanzen. Wir geben Tipps und zeigen Ihnen die schönsten Übertöpfe...

von

Natalie Glebe

Veröffentlicht am:

January 12, 2021 00:00

Lesezeit: ca.

10

Weiter ungebrochen angesagt und eine der schönsten Beschäftigungen zuhause - und vor allem während des Lockdowns: der persönliche Urban Jungle im Innenraum. Wir bringen Sie in Sachen Dekorieren mit Pflanzen und jeder Menge schöner Übertöpfe auf den neuesten Stand.

Kühle Kombination: Terrakotta und Edelstahl

Die natürliche, warme Haptik der Terrakotta-Töpfe in Verbindung mit glänzendem Edelstahl stehen in natürlichem Gegensatz – passen aber wunderbar zusammen. Das weltberühmte Architektur-Studio Snøhetta stellt letzten September für Georg Jensen mit der »Terra«-Serie die Welt des Zimmergärtners auf den Kopf und spielt mit eben jenem Kontrast.

Wie bei ihren innovativen Bauten mitten in den wilden Bergen orientieren sich Snøhetta auch in diesem Design an den weisen Vorgaben von Mutter Natur: jeder Blumentopf ist oben schmal und unten breit – weil eben auch die Wurzeln mehr Platz benötigen als die Pflanze selbst. Da aber Zimmerpflanzen auch wachsen und in der Größe gedeihen, kommen die spiegelnd polierten »Flip«-Varianten mit einem dezentral gesetzten Zwischenboden, sodass man bei einer frühjährlichen Umtopf-Aktion die Seiten einfach tauschen kann. 

51
Oasis Blumentopf
Farbe: terracotta/dunkelbraun | Größe: Option 1
Oasis Blumentopf. Pflanzen mit Köpfchen: Ann Kristin Einarsen konstruiert für die norwegische Marke Northern ein pfiffiges System, das Zimmerpflanzen zum leichteren (Über)‌Leben zu Hause einlädt. Denn statt nur eines Gefäßes gestaltet sie gleich zwei zusammenhängende Blumentöpfe: Während der obere, unglasierte und somit offenporige Einsatz Erde und Wurzeln der Zimmerpflanze hält, versorgt der untere, glasierte und somit wasserdichte Teil als Wasserreservoir die Wurzeln. Über eine zylindrische Tülle kann dieses Wasserreservoir mit einer gewöhnlichen Gießkanne oder sogar bei größeren Pflanzen und Blumentöpfen mit einem Wasserschlauch aufgefüllt werden. Ob am Blumenfenster, auf dem Sideboard oder im Wintergarten – der Oasis Blumentopf von Northern entwickelt sich zur blühenden Oase aller durstigen Zimmerpflanzen!

49,00 € 99,00 €

Dreier Arrangements in verschiedenen Höhen

Interessanterweise verbinden wir mit geraden Zahlen Symmetrie. Es ist eine angenehme, beruhigende Vorstellung im Kopf, Dinge gleichmäßig verteilen zu können. Jedoch trifft dies nicht auf das Auge zu. Zwei Blumen in einer Vase? Das sieht seltsam aus – lieber eine einzige Rose oder eine dreier oder fünfer Gruppe. Testen Sie es mal. Noch gekonnter wirkt das ungerade Spiel, wenn Sie Elemente in verschiedenen Höhen miteinander kombinieren.

Sind die Blumentöpfe und Pflanzen von identischer Höhe, wie hier die drei Sukkulenten in den »Potsy« Töpfen, eignet sich auch ein Buch als flexible und dekorative Unterlage. Fotos: © Design House Stockholm, Umbra

Gewächshauskult

Auf den »Next Level« des Urban Jungles kommen Sie mit einem Gewächshaus oder Terrarium. Aber Achtung: Diese müssen alle paar Wochen gereinigt werden, da sich aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit organische Ablagerungen bilden können. Und nicht jede Vitrine (es muss kein professionelles Gewächshaus sein) ist dafür geeignet. Ihre Pflanzen werden es Ihnen aber auf jeden Fall danken. Insbesondere im Winter leiden die tropischen Exemplare (Begonien, Kaffeepflanze, Alocasien uvm. Achten Sie auf die Pflegebedingungen, die Sie an jeder Pflanze finden) unter der trockenen Heizungsluft. Sind die Pflanzen in der wohligen Wärme des Gewächshauses angekommen, können Sie sich auch im Winter über neue Blätter und Austriebe freuen, die sonst vielleicht ausbleiben würden.

Das »Greenhouse Mini« von Design House Stockholm ist mit seiner kompakten Größe auch wunderbar in der Küche aufgehoben und perfekt für Basilikum und Co. »Local Habitat« von Weltevree eignet sich sowohl als Vase als auch als kleines, offenes Ökosystem für Farne und Moose. Fotos: © Design House Stockholm, Weltevree

Sie fragen sich nun, wie Sie generell die Luftfeuchtigkeit erhöhen können? Das geht ganz einfach mit dampfend, heißem Wasser in einem offenen Behälter, den Sie neben die Pflanzen oder in das Gewächshaus stellen. Oder Sie kaufen sich einen kleinen Luftbefeuchter, der feinen Wasserdampf versprüht. Dieser funktioniert natürlich nicht nur im Gewächshaus, sondern auch im freien Raum neben Ihren Pflanzen platziert.

Der »Nebl Planter« von Gejst Design verwischt die Silhouette und lässt nur erahnen. Durch die leicht abgerundete Form des Glaszylinders sammelt sich die verdunstende Feuchtigkeit, was  für fast jede Zimmerpflanze ein Genuss ist. Foto: © Gejst Design 

Vertical Gardering

Ist der Platz knapp, geht’s an die Wände. Eigentlich logisch: bei begrenztem Wohnraum nutzt man die Höhe und lässt den Boden frei. Genauso kann man das auch mit seinen grünen Freunden machen. Schöne Beispiele finden sich bei Gejst Design, Umbra, Swedish Ninja und ferm living. Wer lieber Bilder an die Wand hängt oder schlicht nicht bohren möchte, hat auch die Möglichkeit eine Blumentreppe oder einen Tritt für seine Pflanzen zu verwenden. So lässt sich auf kleinem Raum viel Pflanze unterbringen.

Ein wahres Statement an der Wand und auch leer sehr dekorativ: Diagonal Wall Basket von Swedish Ninja und Kollage Wall Blumentopf von Gejst. Fotos: © Swedish Ninja, Gejst Design

Passende Stories:

blog-ph5-mini-teaser

»PH 5« von Poul Henningsen

Natalie Glebe, Maren Tünker | 12.02.2024

150 Jahre Louis Poulsen, 65 Jahre PH 5 Pendelleuchte von Poul Henningsen! Kein Grund für die seit 1958 nahezu gleich von Louis Poulsen produzierte Pendelleuchte in Rente zu gehen, besticht die verschachtelte Schönheit auch heute noch in einem blendfreien, zeitlosen Design.

Jetzt lesen
3daysofdesign_teaser

3daysofdesign 2023

Natalie Glebe & Kristin Hohmann | 26.06.2023

Drei wundervolle Tage im Zeichen des Designs, der Kreativität und Vielfältigkeit vom 7. bis 9. Juni 2023

Jetzt lesen