Telefonische Beratung:

06051/97555

Telefonische Beratung:

06051/97555

Philippe Starck, 

Kartell

AL Wood Beistelltisch

265,00 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
Größe wählen:
ø 40 cm, h 45,5 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

runder Couchtisch
nachhaltiges Design
graziles Kufengestell
Tischplatte aus Schichtholz
wählbare Oberflächenstruktur

Smart Wood Möbel-Serie. Mit diesen Möbelstücken hat Kartell ein neues Kapitel in der Firmengeschichte aufgeschlagen und sorgt gleichzeitig für großes Erstaunen: Unter dem Projektnamen »Kartell Loves The Planet« bewegen sich die Italiener fernab ihrer Parade­disziplin der Kunststoff­formgebung und wenden sich dem natürlichsten Werkstoff der Welt zu: Holz. Gleichsam übertragen sie auf ihn sowohl Elemente der bewährten Herstellungs­methoden als auch die Erfahrung in der Entwicklung neuer Produktionsverfahren. Hierfür wird in breiten Bahnen gewonnenes Holzfurnier in großen Formen und einem einzigen Arbeitsgang zu 3D-Körpern gepresst. Als Vordenker für die Umsetzung dieser technischen Wagnisse kommt kein anderer als Philippe Starck infrage, der sich hier ganz offen und frei auf die vor mehr als einem halben Jahrhundert bahnbrechende Forschung von Ray und Charles Eames beruft.

AL Wood Beistelltisch. Dass Philippe Starck sich auch souverän in solchen Gestaltungsgefilden tummelt, die nicht zwingend das Prädikat des exorbitant Originellen tragen müssen, beweist dieser kleine elegante Beistelltisch namens »AL« mit nicht abnehmbarer Platte, die entweder unauffällig glatt oder markant gemasert auftritt. Als tragende Struktur dient ein feines, überkreuz verstrebtes Kufengestell aus Stahlrohr.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A079807.006

  • Farbe:

    esche dunkel/schwarz

  • Material:

    Platte Schichtholz mit Esche furniert, markant gemaserte Oberfläche, dunkel gebeizt Gestell Stahl lackiert

  • Maße:

    ø 40 cm, h 45,5 cm

  • Marke

    Kartell

  • Designer

    Philippe Starck

Passende Produkte:

Earl of Wood Schreibtisch
Smart Wood Möbel-Serie. Mit diesen Möbelstücken hat Kartell ein neues Kapitel in der Firmengeschichte aufgeschlagen und sorgt gleichzeitig für großes Erstaunen: Unter dem Projektnamen »Kartell Loves The Planet« bewegen sich die Italiener fernab ihrer Parade­disziplin der Kunststoff­formgebung und wenden sich dem natürlichsten Werkstoff der Welt zu: Holz. Gleichsam übertragen sie auf ihn sowohl Elemente der bewährten Herstellungs­methoden als auch die Erfahrung in der Entwicklung neuer Produktionsverfahren. Hierfür wird in breiten Bahnen gewonnenes Holzfurnier in großen Formen und einem einzigen Arbeitsgang zu 3D-Körpern gepresst. Als Vordenker für die Umsetzung dieser technischen Wagnisse kommt kein anderer als Philippe Starck infrage, der sich hier ganz offen und frei auf die vor mehr als einem halben Jahrhundert bahnbrechende Forschung von Ray und Charles Eames beruft. Earl of Wood Schreibtisch. Der vornehme Sekretär bezaubert in einer schwungvoll lebendigen Linie der Tischplatte. Letztere schließt mit einer erhöhten hinteren Kante samt zentralem Schlitz zur geordneten Kabelführung ab. Wo auch immer zu Hause als Büro platziert, der elegante Earl lädt als kleiner Schreibtisch zur Arbeit im Home Office gerne ein.

837,00 €*

P/Wood Drehstuhl mit Rollen
Smart Wood Möbel-Serie. Mit diesen Möbelstücken hat Kartell ein neues Kapitel in der Firmengeschichte aufgeschlagen und sorgt gleichzeitig für großes Erstaunen: Unter dem Projektnamen »Kartell Loves The Planet« bewegen sich die Italiener fernab ihrer Parade­disziplin der Kunststoff­formgebung und wenden sich dem natürlichsten Werkstoff der Welt zu: Holz. Gleichsam übertragen sie auf ihn sowohl Elemente der bewährten Herstellungs­methoden als auch die Erfahrung in der Entwicklung neuer Produktionsverfahren. Hierfür wird in breiten Bahnen gewonnenes Holzfurnier in großen Formen und einem einzigen Arbeitsgang zu 3D-Körpern mit weich fließenden Rundungen gepresst. Als Vordenker für die Umsetzung dieser technischen Wagnisse kommt kein anderer als Philippe Starck infrage, der sich hier ganz offen und frei auf die vor mehr als einem halben Jahrhundert bahnbrechende Forschung von Ray und Charles Eames beruft. P/Wood Drehstuhl mit Rollen. Charmant schwungvoll und ergonomisch in Form gebracht lädt dieser »Holzstuhl« im weiteren Sinne zum komfortablen Sitzen ein. Als tragende Struktur dient dem P/Wood Drehstuhl ein fünfarmiger Stern mit futuristischen Lenkrollen. Folglich ist dieser Stuhl dank seiner Rollen nicht nur ein guter Platz am Esstisch, sondern auch ein angenehmer Bürostuhl am Schreibtisch im Home Office.

610,00 €*

P/Wood Stuhl
P/Wood und Q/Wood Stuhl-Serie. Mit diesen Stühlen hat Kartell ein neues Kapitel in der Firmengeschichte aufgeschlagen und sorgt gleichzeitig für großes Erstaunen: Unter dem Projektnamen »Kartell Loves The Planet« bewegen sich die Italiener fernab ihrer Parade­disziplin der Kunststoff­formgebung und wenden sich dem natürlichsten Werkstoff der Welt zu: Holz. Gleichsam übertragen sie auf ihn sowohl Elemente der bewährten Herstellungs­methoden als auch die Erfahrung in der Entwicklung neuer Produktionsverfahren. Als Ergebnis stehen diese Sitzschalen auf feinen, überkreuz verstrebten Vierbein-Gestellen aus Stahl. Hierfür wird in breiten Bahnen gewonnenes Holzfurnier in großen Formen und einem einzigen Arbeitsgang zu 3D-Körpern mit weich fließenden Rundungen nach ergonomischen Prinzipien gepresst. Als Vordenker für die Umsetzung dieser technischen Wagnisse kommt kein anderer als Philippe Starck infrage. P/Wood Stuhl. Charmant schwungvoll in Form gebracht lädt dieser »Holzstuhl« im weiteren Sinne zum komfortablen Sitzen ein.

445,00 €*

Q/Wood Armlehnstuhl
P/Wood und Q/Wood Stuhl-Serie. Mit diesen Stühlen hat Kartell ein neues Kapitel in der Firmengeschichte aufgeschlagen und sorgt gleichzeitig für großes Erstaunen: Unter dem Projektnamen »Kartell Loves The Planet« bewegen sich die Italiener fernab ihrer Parade­disziplin der Kunststoff­formgebung und wenden sich dem natürlichsten Werkstoff der Welt zu: Holz. Gleichsam übertragen sie auf ihn sowohl Elemente der bewährten Herstellungs­methoden als auch die Erfahrung in der Entwicklung neuer Produktionsverfahren. Als Ergebnis stehen diese Sitzschalen auf feinen, überkreuz verstrebten Vierbein-Gestellen aus Stahl. Hierfür wird in breiten Bahnen gewonnenes Holzfurnier in großen Formen und einem einzigen Arbeitsgang zu 3D-Körpern mit weich fließenden Rundungen nach ergonomischen Prinzipien gepresst. Als Vordenker für die Umsetzung dieser technischen Wagnisse kommt kein anderer als Philippe Starck infrage. Q/Wood Armlehnstuhl. Im Gegensatz zum optional angebotenen Stuhl kommt der Armlehnstuhl sozusagen in Reminiszenz an die Firmenkultur mit einer kontrastfarbenen Innenfläche aus Kunststoff

582,00 €*

Q/Wood Drehstuhl mit Rollen
Smart Wood Möbel-Serie. Mit diesen Möbelstücken hat Kartell ein neues Kapitel in der Firmengeschichte aufgeschlagen und sorgt gleichzeitig für großes Erstaunen: Unter dem Projektnamen »Kartell Loves The Planet« bewegen sich die Italiener fernab ihrer Parade­disziplin der Kunststoff­formgebung und wenden sich dem natürlichsten Werkstoff der Welt zu: Holz. Gleichsam übertragen sie auf ihn sowohl Elemente der bewährten Herstellungs­methoden als auch die Erfahrung in der Entwicklung neuer Produktionsverfahren. Hierfür wird in breiten Bahnen gewonnenes Holzfurnier in großen Formen und einem einzigen Arbeitsgang zu 3D-Körpern mit weich fließenden Rundungen gepresst. Als Vordenker für die Umsetzung dieser technischen Wagnisse kommt kein anderer als Philippe Starck infrage, der sich hier ganz offen und frei auf die vor mehr als einem halben Jahrhundert bahnbrechende Forschung von Ray und Charles Eames beruft. Q/Wood Drehstuhl mit Rollen. Im Gegensatz zum optional angebotenen Stuhl kommt der ergonomisch gebogene Armlehnstuhl sozusagen in Reminiszenz an die Firmenkultur mit einer kontrastfarbenen Sitzfläche. Als tragende Struktur dient dem Q/Wood Drehstuhl ein fünfarmiger Stern mit futuristischen Lenkrollen. Folglich ist dieser Stuhl dank seiner Rollen nicht nur ein guter Platz am Esstisch, sondern auch ein angenehmer Bürostuhl am Schreibtisch im Home Office.

723,00 €*

Über den Designer:
Philippe Starck
Philippe Starck wird 1949 in Paris als Sohn eines Flugzeug-Konstrukteurs geboren. Er studiert bis 1967 an der an der Ecole Nissim de Camondo in Paris und feiert frühe kreative Erfolge mit den Auftragsentwürfen für Aufblas-Möbel, die er nach Gründung einer eigenen Vertriebsfirma schließlich unter eigenem Namen anbietet. Als Art Director für Pierre Cardin hebt Philippe Starck ab 1969 fast 70 Möbel-Designs aus der Taufe, danach macht er sich als freier Designer selbstständig und begibt sich zunächst aber auf eine große Weltreise. Zurück zu Hause gründet Philippe Starck 1980 erneut eine Vertriebsfirma:
Über den Hersteller:
Kartell
Kartell propagiert italienisches Design in feinster Kunststoff-Verarbeitung: Mit der Gründung seines Unternehmens, Kartell Design, im Jahr 1949 macht der Chemiker Giulio Castelli gleich den denkbar konsequentesten Schritt nach vorn: Er setzt auf das damals progressivste Material der industriellen Massenfertigung – Kunststoff. Und seine Ziele sind nicht minder anspruchsvoll, da er zum einen im Laborbereich den Kunststoff als Ersatz für empfindliche Glas-Instrumente und -Behälter etablieren will. Zum anderen visioniert Giulio Castelli das beliebig formbare Material als Ausgangspunkt für eine Revolution der Möbel und Einrichtung in den italienischen Wohnzimmern.