A.I. Stool Barhocker

414,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
Größe wählen:

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

erhöhter Stuhl
organisches Design
von künstlicher Intelligenz entworfen
ergonomischer Sitzkomfort
mit Armlehnen + Fußstütze

A.I. Stool Barhocker. »Artificial Intelligence« – dafür steht die Abkürzung im Namen – hat diesen Stuhl laut dem »Mastermind« Philippe Starck für die italienische Marke Kartell geschaffen. Und doch wird man nicht das Gefühl los, dass die von Autodesk programmierte 3D-Software nicht in eigener Regie dieses Design wirklich gezeichnet hat. Zu sehr ähnelt der große Wurf der künstlichen Intelligenz früheren Philippe Starck Entwürfen, kommt als eine – jedoch überaus gelungene – Mixtur vieler Stühle. Über zwei Jahre lang wurden verschiedene Körper- und Sitzformen mit diversen Materialien durchgerechnet und abgeglichen, um ein Design zu schaffen, das mit minimalen Materialieneinsatz aus recyceltem Kunststoff eine maximale Stabilität hervorruft. Und das Schönste ist, dass der A.I. Stool Barhocker von Kartell in seiner fließend organischen Form die ergonomischen Grundprinzipien des Sitzens hervorragend beherzigt.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A080971.003

  • Farbe:

    warmgrau
  • Material:

    • Polypropylen recycelt, durchgefärbt

    • mit Soft Touch Oberfläche

     

    • Sitzbreite 42 cm, Sitztiefe 55 cm, Sitzhöhe 65 cm

    • Armlehnenhöhe 87 cm

    • belastbar bis 120 kg

  • Maße:

    55 x 49 cm, h 98 cm
  • Marke

    Kartell

  • Designer

    Philippe Starck

Passende Produkte:

A.I. Chair Armlehnstuhl
A.I. Chair Armlehnstuhl. »Artificial Intelligence« – dafür steht die Abkürzung im Namen – hat diesen Stuhl laut dem »Mastermind« Philippe Starck für die italienische Marke Kartell geschaffen. Und doch wird man nicht das Gefühl los, dass die von Autodesk programmierte 3D-Software nicht in eigener Regie dieses Design wirklich gezeichnet hat. Zu sehr ähnelt der große Wurf der künstlichen Intelligenz früheren Philippe Starck Entwürfen, kommt als eine – jedoch überaus gelungene – Mixtur vieler Stühle. Über zwei Jahre lang wurden verschiedene Körper- und Sitzformen mit diversen Materialien durchgerechnet und abgeglichen, um ein Design zu schaffen, das mit minimalen Materialieneinsatz aus recyceltem Kunststoff maximale Stabilität hervorruft. Und das Schönste ist, dass der A.I. Chair Armlehnstuhl von Kartell in seiner fließend organischen Form die ergonomischen Grundprinzipien des Sitzens hervorragend beherzigt.

ab 249,00 €

Masters Stool Barhocker
Masters Stool Barhocker. Als Huldigung und in Erinnerung der Wegbereiter ihres Fachs haben Philippe Starck und Eugeni Quitllet diesen Stuhl für Kartell ersonnen. Philippe Starck und Eugeni Quitllet verschmelzen in seinen Formen und Linien die Handschriften von Arne Jacobsen, Eero Saarinen und Charles Eames in einem einzigen und somit einzigartigen Stuhl. Als Inspirationsobjekte haben deren Stühle »Series 7«, »Tulip« und »Eames Chair« gedient: Die ausschweifende Rückenlehne und die staksigen Beine von Arne Jacobsen, die Armlehnen gezeichnet von Eero Saarinen mit seinem »Tulip« Stuhl als »Armchair« und mittendrin der sanfte Schwung von Ray & Charles Eames. Aufgrund des durchschlagenden Erfolges erhöhen Philippe Starck und Eugeni Quitllet den üblichen Stuhl zum Barstuhl, ohne die Komforteigenschaften der aufregend geschwungenen, lichten und futuristischen Arm- und Rückenlehnen-Konstruktion zu verändern. Zudem finden die Füße an der umlaufenden Verstrebung der Beine ihren Halt. Kartell offeriert den wetterfesten Masters Stool Barhocker in zwei Sitzhöhen, entweder in angenehm niedrig (65 cm) oder schwindelig hoch (75 cm), beides nun aus umweltfreundlich und nachhaltig recyceltem Kunststoff in einer haptisch angenehmen Soft-Touch-Beschichtung.

414,00 €

One More Barhocker
One More Barhocker. Charmant setzt Philippe Starck den Wunsch an der Bar – »Bitte noch einen!« – für den italienischen Hersteller Kartell um: Statt einem Drink offeriert der französische Stardesigner seinen beliebten »Louis Ghost« bzw. »Victoria Ghost« Stuhl in schwindelnder Hocker-Höhe (Sitzhöhe 65 cm bzw. 75 cm). Mit ovaler Lehne als Medaillonstuhl im »Louis-quinze«-Stil bietet der Stuhl einen angenehmen, rückenschonenden Sitzkomfort. Eine umlaufende Fußleiste zur Verstärkung der vier Kunststoffbeine lädt zum entspannten Abstützen der Füße ein. Aus unzerstörbarem, transparentem bzw. durchgefärbtem Polycarbonat hergestellt kann der erhöhte Hocker sowohl an der heimischen Bar bzw. Küchentresen als auch bei feucht-fröhlichen Partys im Garten oder am Pool eingesetzt werden. Kombiniert mit dem »Louis« und »Victoria Ghost« Stuhl von Kartell entwickelt der One More Barhocker ein stimmiges Ensemble in der Wohnküche bzw. Bar.

381,00 €

One More Please Barhocker
One More Please Barhocker. Charmant setzt Philippe Starck den Wunsch an der Bar – »Bitte noch einen!« – für den italienischen Hersteller Kartell um: Statt einem Drink offeriert der französische Stardesigner seinen beliebten »La Marie« Stuhl in schwindelnder Hocker-Höhe (Sitzhöhe 65 bzw. 75 cm). Mit seiner typisch quadratischen Lehne bietet der verlängerte »La Marie« Stuhl einen angenehmen, rückenschonenden Sitzkomfort. Eine umlaufende Fußleiste zur Verstärkung der vier Kunststoffbeine lädt zum entspannten Abstützen der Füße ein. Aus unzerstörbarem Polycarbonat hergestellt kann der erhöhte Hocker sowohl an der heimischen Bar bzw. Küchentresen als auch bei feucht-fröhlichen Partys im Garten oder am Pool eingesetzt werden. Kombiniert mit dem transparenten »La Marie« Stuhl von Kartell entwickelt der One More Please Barhocker ein stimmiges, stets elegantes Sitzensemble in der Wohnküche bzw. Bar.

381,00 €

Spoon Hocker
Spoon Hocker. Die besondere, leicht federnde Sitzfläche dieses Barhockers ist ein ebenso formales wie technisches Meisterwerk: Sie enthält die komplette Gasdruck-Pumpe, mit der sich die Höhe von 56 bis 76 cm stufenlos verstellen lässt. Selbst der dafür benötigte Hebel verschmilzt vollkommen mit den Konturen des Polypropylen-Gehäuses. Für den notwendigen Halt auf dem Barhocker sorgt nicht nur die nach oben gezogene Sitzfläche zur kleinen Rückenlehne, sondern auch die dreieckige Fußstütze, die aus einem Guss mit der Sitzfläche von Kartell gegossen wurde. Der weit ausladende Fuß garantiert als fünfstrahliger Sternkranz auch bei komplett ausgefahrener Gasfeder die nötige Standfestigkeit. Alles in allem ist dieser schwungvolle Barhocker eine höchst zweckdienliche Optimal-Gestaltung von Antonio Citterio und Toan Nguyen für den italienischen Hersteller Kartell. Der Spoon Hocker eignet sich besonders als extravaganter Arbeitshocker für den Tresen in der Küche.

623,00 €

Über den Designer:
Philippe Starck
Philippe Starck wird 1949 in Paris als Sohn eines Flugzeug-Konstrukteurs geboren. Er studiert bis 1967 an der an der Ecole Nissim de Camondo in Paris und feiert frühe kreative Erfolge mit den Auftragsentwürfen für Aufblas-Möbel, die er nach Gründung einer eigenen Vertriebsfirma schließlich unter eigenem Namen anbietet. Als Art Director für Pierre Cardin hebt Philippe Starck ab 1969 fast 70 Möbel-Designs aus der Taufe, danach macht er sich als freier Designer selbstständig und begibt sich zunächst aber auf eine große Weltreise. Zurück zu Hause gründet Philippe Starck 1980 erneut eine Vertriebsfirma:
Philippe Starck
Über den Hersteller:
Kartell
Kartell propagiert italienisches Design in feinster Kunststoff-Verarbeitung: Mit der Gründung seines Unternehmens, Kartell Design, im Jahr 1949 macht der Chemiker Giulio Castelli gleich den denkbar konsequentesten Schritt nach vorn: Er setzt auf das damals progressivste Material der industriellen Massenfertigung – Kunststoff. Und seine Ziele sind nicht minder anspruchsvoll, da er zum einen im Laborbereich den Kunststoff als Ersatz für empfindliche Glas-Instrumente und -Behälter etablieren will. Zum anderen visioniert Giulio Castelli das beliebig formbare Material als Ausgangspunkt für eine Revolution der Möbel und Einrichtung in den italienischen Wohnzimmern.
Kartell