Telefonische Beratung:

06051/97555

Telefonische Beratung:

06051/97555

Philippe Starck, 

Kartell

A.I. Chair Armlehnstuhl

201,00 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 1-2 Werktage
Farbe wählen:
Größe wählen:
55 x 55 cm, h 80 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

organisches Design
von künstlicher Intelligenz entworfen
ergonomischer Sitzkomfort
mit Armstützen
vielseitig einsetzbar

A.I. Chair Armlehnstuhl. »Artificial Intelligence« – dafür steht die Abkürzung im Namen – hat diesen Stuhl laut dem »Mastermind« Philippe Starck für die italienische Marke Kartell geschaffen. Und doch wird man nicht das Gefühl los, dass die von Autodesk programmierte 3D-Software nicht in eigener Regie dieses Design wirklich gezeichnet hat. Zu sehr ähnelt der große Wurf der künstlichen Intelligenz früheren Philippe Starck Entwürfen, kommt als eine – jedoch überaus gelungene – Mixtur vieler Stühle. Über zwei Jahre lang wurden verschiedene Körper- und Sitzformen mit diversen Materialien durchgerechnet und abgeglichen, um ein Design zu schaffen, das mit minimalen Materialieneinsatz aus recyceltem Kunststoff maximale Stabilität hervorruft. Und das Schönste ist, dass der A.I. Chair Armlehnstuhl von Kartell in seiner fließend organischen Form die ergonomischen Grundprinzipien des Sitzens hervorragend beherzigt.

Produktdetails:

  • Artikelnummer:

    A076046.003

  • Farbe:

    limonengrün

  • Material:

    Polypropylen recycelt, durchgefärbt mit Soft Touch Oberfläche Sitzbreite 42 cm, Sitztiefe 55 cm, Sitzhöhe 46 cm Armlehnenhöhe 68 cm belastbar bis 120 kg

  • Maße:

    55 x 55 cm, h 80 cm

  • Video:

    pi3KrE-O9Ks

  • Marke

    Kartell

  • Designer

    Philippe Starck

Passende Produkte:

Generic A Stapelstuhl
Generic A Stapelstuhl. Die Erforschung des Minimums: Philippe Stark begibt sich für die italienische Marke Kartell unter die angesagten Minimalisten. Nichts Überflüssiges, alles von Tand befreit, sozusagen dem Kern zugewandt: Der simple Stuhl zeichnet sich schlussendlich durch vier Beine, zwei gekonnte Schlaufen als Armlehnen, ergonomisch gebogene Rücken- und Sitzfläche aus. Ein Monobloc, der nicht nur in seiner Steifigkeit und wetterfesten Verarbeitung überzeugt, sondern sich auch noch bis zu 5 Exemplare stapeln lässt. In seiner Simplizität öffnen sich dem Generic A Stapelstuhl von Kartell Haus und Garten: Die einen nutzen den Stuhl in Küche und Esszimmer, genießen schöne Stunden mit ihm auf Balkon und Terrasse oder stapeln ihn bis zur nächsten Party als ansprechenden Stuhl­stapel in einer Ecke.

160,00 €*

Generic C Stapelstuhl
Generic C Stapelstuhl. Die Erforschung des Minimums in der dritten Variante: Philippe Stark begibt sich für die italienische Marke Kartell unter die angesagten Minimalisten. Nichts Überflüssiges, alles von Tand befreit, sozusagen dem Kern zugewandt: Der simple Stuhl zeichnet sich schlussendlich durch vier Beine, zwei gekonnte Schlaufen als Rücken- und Armlehne sowie eine nahezu quadratische Sitzfläche aus. Anders gesagt: ein Bugholzstuhl aber nicht aus Holz sondern aus wetterfestem Kunststoff, der sich auch noch bis zu 5 Exemplare stapeln lässt. In seiner Simplizität öffnen sich dem Generic C Stapelstuhl von Kartell Haus und Garten: Die einen nutzen den Stuhl in Küche und Esszimmer, genießen schöne Stunden mit ihm auf Balkon und Terrasse oder stapeln ihn bis zur nächsten Party als ansprechenden Stuhl­stapel in einer Ecke.

160,00 €*

Masters Stuhl
Masters Stuhl. Als Huldigung und in Erinnerung der Wegbereiter ihres Fachs haben Philippe Starck und Eugeni Quitllet dieses Stuhlmodell für Kartell ersonnen. Philippe Starck und Eugeni Quitllet verschmelzen in seinen Formen und Linien die Handschriften von Arne Jacobsen, Eero Saarinen und Charles Eames in einem einzigen Stuhl. Als Inspirationsobjekte haben deren Stühle »Series 7«, »Tulip« und »Eames Chair« gedient: Die ausschweifende Rückenlehne und die staksigen Beine von Arne Jacobsen, die Armlehnen gezeichnet von Eero Saarinen mit seinem »Tulip« als »Armchair« und mittendrin der sanfte Schwung von Ray & Charles Eames. Der bis zu 4 Exemplare stapelbare Masters Armlehnstuhl von Kartell konzentriert die jeweiligen Komforteigenschaften der Stühle in einer aufregend geschwungenen, lichten und futuristischen Arm- und Rückenlehnenkonstruktion in der typischen Sitzhöhe von 47 cm. Im Unterschied zu diesen drei Stühlen besteht der Masters Stuhl jedoch vollständig aus Kunststoff – was Eero Saarinen schon in den frühen 50ern für seinen Tulip Chair gerne gesehen hätte. Wetterfest – wie Kartell gerne produziert – ist dieses Design-Highlight nicht nur ein Lichtblick im Hause, sondern auch im Freien. Ideen wie Philippe Starck und Eugeni Quitllet müsste man haben. Auszeichnungen  Good Design Awards 2010, reddot design award 2013

ab 206,00 €

Über den Designer:
Philippe Starck
Philippe Starck wird 1949 in Paris als Sohn eines Flugzeug-Konstrukteurs geboren. Er studiert bis 1967 an der an der Ecole Nissim de Camondo in Paris und feiert frühe kreative Erfolge mit den Auftragsentwürfen für Aufblas-Möbel, die er nach Gründung einer eigenen Vertriebsfirma schließlich unter eigenem Namen anbietet. Als Art Director für Pierre Cardin hebt Philippe Starck ab 1969 fast 70 Möbel-Designs aus der Taufe, danach macht er sich als freier Designer selbstständig und begibt sich zunächst aber auf eine große Weltreise. Zurück zu Hause gründet Philippe Starck 1980 erneut eine Vertriebsfirma:
Über den Hersteller:
Kartell
Kartell propagiert italienisches Design in feinster Kunststoff-Verarbeitung: Mit der Gründung seines Unternehmens, Kartell Design, im Jahr 1949 macht der Chemiker Giulio Castelli gleich den denkbar konsequentesten Schritt nach vorn: Er setzt auf das damals progressivste Material der industriellen Massenfertigung – Kunststoff. Und seine Ziele sind nicht minder anspruchsvoll, da er zum einen im Laborbereich den Kunststoff als Ersatz für empfindliche Glas-Instrumente und -Behälter etablieren will. Zum anderen visioniert Giulio Castelli das beliebig formbare Material als Ausgangspunkt für eine Revolution der Möbel und Einrichtung in den italienischen Wohnzimmern.